Corona & Box Office

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9408
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Donnerstag 3. Dezember 2020, 22:28

Weiteres Problem:
This comes as Head of HBO Max Global Andy Forssell revealed that it would start rolling out the HBO Max service in Europe next year,
https://deadline.com/2020/12/hbo-max-dc ... 234649813/
Nothing Compares 2 U

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1220
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Corona & Box Office

Beitrag von arni75 » Donnerstag 3. Dezember 2020, 22:46

Da macht AT&T richtig Druck!

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3010
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Donnerstag 3. Dezember 2020, 22:55

Ich weiß ich bin in der Minderheit, aber Filme wie "Godzilla vs. Kong" würde ich mir vielleicht im Kino ansehen, aber nicht zuhause.
Solche No-Brainer funktionieren für mich nur auf der großen Leinwand.

Ich verstehe, dass es günstiger ist, EINE Werbekampagne für alle Auswertungsformen gleichzeitig zu fahren.
Aber ob das, was an Kinoeinnahmen dann flöten geht, wirklich das ist, was durch weniger PR gespart wird? We'll see.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3010
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Freitag 4. Dezember 2020, 12:17

Ab heute gibt es "Fatman" mit Mel Gibson für 11,69 Euro bei Amazon.

Im Kino hätte ich €10 dafür hingelegt, aber zuhause nicht.

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4783
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Freitag 4. Dezember 2020, 12:46

Invincible1958 hat geschrieben:
Freitag 4. Dezember 2020, 12:17
Ab heute gibt es "Fatman" mit Mel Gibson für 11,69 Euro bei Amazon.

Im Kino hätte ich €10 dafür hingelegt, aber zuhause nicht.
Dem schließe ich mich ohne weitere Worte an.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 550
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Freitag 4. Dezember 2020, 17:42

Ich gucke grundsätzlich so gut wie keine Filme zu Hause. Weniger als zehn im Jahr jedenfalls. Das ändert sich auch während der Shutdowns nicht. Wenn ein Film keine Kinoauswertung bekommt, ist es sehr unwahrscheinlich, dass ich ihn sehe.

Mara
Groupie
Groupie
Beiträge: 262
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 13:43

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mara » Freitag 4. Dezember 2020, 18:41

Ich habe früher auch keine (Kino-)Filme online gesehen, aber angesichts der Sondersituation in diesem Jahr habe ich dann doch mehrfach darauf zurückgegriffen. Das waren aber immer Wege, von denen die Kinos bzw. die Branche auch direkt profitiert haben, etwa Online-Festivals oder der Kinotag im Mai und ich habe gutes Geld, teilweise sogar mehr als für einen Kinobesuch, dafür bezahlt und drei der vier Filme habe ich zusätzlich bzw. werde ich hoffentlich noch im Kino (ge)sehen.

Apropos Kinotag: Solche Unterstützungs-Aktionen vermisse ich im zweiten Lockdown. Zumindest die Seite #hilfdeinemkino, wo man online Werbespots zugunsten von Kinos seiner Wahl anschauen konnte, hätte man doch kurzfristig reaktivieren können. Ich habe das Gefühl, es hat jetzt eine fatale Lähmung und Resignation eingesetzt... Vielleicht sind auch die Werbekunden nicht mehr bereit, etwas zu zahlen, weil sie davon ausgehen, dass das Pferd jetzt tot ist... :o :(

Mara
Kinojahr 2020: 22 Besuche, 169 €, TOP: Rosa Kaninchen, Lindenberg, Jojo Rabbit, Narziss und Goldmund, Mein Ende. Dein Anfang., New Mutants, Jim Knopf, Cortex, Hello Again
Kinojahr 2021: 2 Besuche, 18 €, TOP: Harry Potter 3, Neues aus der Welt

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4783
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Samstag 5. Dezember 2020, 17:55

Doppelt kotzen ist angesagt wenn man ließt das Warner jetzt, natürlichhhhhhhh nur während der Corona Zeit wie man versichert, zweigleisig fährt und kommende Blockbuster (z.b. WW84 & Dune) zeitgleich in ein paar Kinos und bei HBO Max Streamt.
A pro pro doppelt, das die Aktion an sich schmerzt ist das eine, aber das HBO MAX im nächsten Jahr für Europäer Verfügbar ist aber NUR die Amerikaner diesen 'Bonus', 'Extra' naja gebt dem einen eigenen Namen, nutzen dürfen und wieder Klassentechnisch gefahren wird ist o.w.

AMERICA FIRST ! :x

Schade das man aus der Corona Krise nicht wenigstens etwas positives mitnimmt und das ist die loseisung.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 550
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Samstag 5. Dezember 2020, 22:21

Sei doch froh, dann laufen die Filme bei uns noch normal im Kino. Wo ist da Bitte ein Grund, sich zu beschweren?

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 550
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Montag 7. Dezember 2020, 16:27

Bin in Holland im Kino und offenbar ist der Concession-Verkauf komplett verboten hier. Außerdem ist das Kino (8 Säle) komplett leer, ich glaube, ich war der einzige Besucher...

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3010
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Montag 7. Dezember 2020, 18:21

Arthur A. hat geschrieben:
Montag 7. Dezember 2020, 16:27
Bin in Holland im Kino und offenbar ist der Concession-Verkauf komplett verboten hier. Außerdem ist das Kino (8 Säle) komplett leer, ich glaube, ich war der einzige Besucher...
Hoffentlich hast du dich nicht angesteckt. ;-)

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4783
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Montag 7. Dezember 2020, 19:26

Arthur A. hat geschrieben:
Samstag 5. Dezember 2020, 22:21
Sei doch froh, dann laufen die Filme bei uns noch normal im Kino. Wo ist da Bitte ein Grund, sich zu beschweren?
Das ist kein grund, aber das die Amerikaner generell nur weil es ihre Produktionen sind sich bevorzugt behandeln geht mir gegen den strich. Läuft irgendwo eine Serie aus, sie sehen es zuerst und wenn du nicht alles abschaltest irgendwo wirst du drauf aufmerksam wie es ausgegangen ist.

Ich habe einfach diese Extra Tour satt, ganz und gar satt !

Eigentlich lohnt es sich nicht darüber aufzuregen, ändert nichts und man selber ist nur aufgewühlt.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 550
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Montag 7. Dezember 2020, 19:48

Lativ hat geschrieben:
Montag 7. Dezember 2020, 19:26
Arthur A. hat geschrieben:
Samstag 5. Dezember 2020, 22:21
Sei doch froh, dann laufen die Filme bei uns noch normal im Kino. Wo ist da Bitte ein Grund, sich zu beschweren?
Das ist kein grund, aber das die Amerikaner generell nur weil es ihre Produktionen sind sich bevorzugt behandeln geht mir gegen den strich. Läuft irgendwo eine Serie aus, sie sehen es zuerst und wenn du nicht alles abschaltest irgendwo wirst du drauf aufmerksam wie es ausgegangen ist.

Ich habe einfach diese Extra Tour satt, ganz und gar satt !

Eigentlich lohnt es sich nicht darüber aufzuregen, ändert nichts und man selber ist nur aufgewühlt.
Kann es sein, dass du dich einfach gerne aufregst und empörst?

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3010
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Montag 7. Dezember 2020, 22:37

Lativ hat geschrieben:
Montag 7. Dezember 2020, 19:26
Arthur A. hat geschrieben:
Samstag 5. Dezember 2020, 22:21
Sei doch froh, dann laufen die Filme bei uns noch normal im Kino. Wo ist da Bitte ein Grund, sich zu beschweren?
Das ist kein grund, aber das die Amerikaner generell nur weil es ihre Produktionen sind sich bevorzugt behandeln geht mir gegen den strich. Läuft irgendwo eine Serie aus, sie sehen es zuerst und wenn du nicht alles abschaltest irgendwo wirst du drauf aufmerksam wie es ausgegangen ist.

Ich habe einfach diese Extra Tour satt, ganz und gar satt !

Eigentlich lohnt es sich nicht darüber aufzuregen, ändert nichts und man selber ist nur aufgewühlt.
Das hängt doch nur davon ab, wofür man sich persönlich interessiert.

Wenn ein Ami eine deutsche Serie toll findet, kann es genauso sein, dass das Staffelfinale in Deutschland früher verfügbar ist.

Warum sollten die Amis ihre Produktionen nicht in erster Linie für ihren Markt produzieren? Denn gerade im Serien-Markt ist der US-Markt noch der größte, anders als im Kino, wo Asien auf der Überholspur ist.

Früher liefen erfolgreiche US-Serien mit vielen Jahren Verspätung im deutschen TV, und als am 21. März 1980 J.R. Ewing im Finale der 3. Staffel starb, wussten 99% der Deutschen noch nichtmal, dass es eine Serie namens "Dallas" gibt, denn mit der Ausstrahlung der ersten Staffel wurde hierzulande erst 1981 begonnen. Und es hat dann auch später niemanden gestört, dass es schon Millionen Menschen gibt wie der Cliffhanger am Ende von Staffel 3 aufgelöst wird.
Man hätte es aber auch ohne Internet damals rausfinden können.

Warum schreibe ich das? Weil ein guter Film, eine gute Serie auch noch eine gute Serie ist, wenn der Rest der Welt sie schon 5 Jahre vorher gesehen hat. Und ein Film, der nur aufgrund der Unwissenheit der Zuschauer gut ist, ist kein guter Film. Ein guter Film ist auch noch gut, wenn man ihn in und auswendig mitsprechen kann.

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4783
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Dienstag 8. Dezember 2020, 01:44

Arthur A. hat geschrieben:
Montag 7. Dezember 2020, 19:48
Kann es sein, dass du dich einfach gerne aufregst und empörst?
Gerne nein, bestimmt nicht aber mich lässt sowas nicht Kalt wie das bei vielen anderen der fall ist. Wenn mich etwas stört dann spreche ich das an und bespreche das gerne mit anderen und tausche mich darüber aus.


Invincible1958 hat geschrieben:
Montag 7. Dezember 2020, 22:37

Das hängt doch nur davon ab, wofür man sich persönlich interessiert.

Wenn ein Ami eine deutsche Serie toll findet, kann es genauso sein, dass das Staffelfinale in Deutschland früher verfügbar ist.

Warum sollten die Amis ihre Produktionen nicht in erster Linie für ihren Markt produzieren? Denn gerade im Serien-Markt ist der US-Markt noch der größte, anders als im Kino, wo Asien auf der Überholspur ist.

Früher liefen erfolgreiche US-Serien mit vielen Jahren Verspätung im deutschen TV, und als am 21. März 1980 J.R. Ewing im Finale der 3. Staffel starb, wussten 99% der Deutschen noch nichtmal, dass es eine Serie namens "Dallas" gibt, denn mit der Ausstrahlung der ersten Staffel wurde hierzulande erst 1981 begonnen. Und es hat dann auch später niemanden gestört, dass es schon Millionen Menschen gibt wie der Cliffhanger am Ende von Staffel 3 aufgelöst wird.
Man hätte es aber auch ohne Internet damals rausfinden können.

Warum schreibe ich das? Weil ein guter Film, eine gute Serie auch noch eine gute Serie ist, wenn der Rest der Welt sie schon 5 Jahre vorher gesehen hat. Und ein Film, der nur aufgrund der Unwissenheit der Zuschauer gut ist, ist kein guter Film. Ein guter Film ist auch noch gut, wenn man ihn in und auswendig mitsprechen kann.
Invincible1958

Um Bezug zu deinem letzten abschnitt zu nehmen, etwas anderes habe ich auch nie gesagt !

Das Kino zeigt ja das es auch anders geht, einige Filme laufen aufgrund anstehender Termine (Fussball EM/WM) sogar früher an, oft simultan. Und was Serien betrifft, das ist der einzige echte vorteil einiger Streamingplattformen das es Serien/Episoden gibt die Zeitgleich zu den Staaten Veröffentlicht werden was aber die ausnahme ist.

Übrigens wie man auf dein Dallas Beispiel angesprochen das damals hätte herausfinden können, in einer Zeit ohne Internet, ja durch ein Telefonat okay oder wenn die Medien vorab davon berichtet hätten was aber kein sinn macht wenn sie hier erst angelaufen ist.

Ich finde es einfach schade das, ich weiß nicht wie ich mich da ausdrücken kann, das dieses gemeinsame sehen wegfällt selbst wenn man nicht miteinander verbunden ist. Es ist nicht dasselbe als wenn damals alle Abends 'Wetten Dass' gesehen haben und heute schaut sich jeder entsprechende Sendung an wann man mag. Früher entstand dadurch auch am nächsten Tag gesprächsstoff wenn die Straßenfeger liefen.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 550
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Dienstag 8. Dezember 2020, 04:06

Weil hier wer mal meinte, es bestünde irgendeine Möglichkeit, dass Nolan gegenüber Streaming nachgeben würde. Sein Zitat zur Warner/HBO Max-Entwicklung:
“Some of our industry’s biggest filmmakers and most important movie stars went to bed the night before thinking they were working for the greatest movie studio and woke up to find out they were working for the worst streaming service.”
Lol. Ich schätze, er wird so lange keine Filme für Warner drehen, solange sie diese Strategie fahren. Nolan würde eher für den Rest seines Lebens nie wieder einen Film drehen, bevor er eine zeitgleiche oder zeitnahe Erstveröffentlichung im Stream akzeptieren würde.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 550
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Dienstag 8. Dezember 2020, 04:11

Lativ hat geschrieben:
Dienstag 8. Dezember 2020, 01:44
Arthur A. hat geschrieben:
Montag 7. Dezember 2020, 19:48
Kann es sein, dass du dich einfach gerne aufregst und empörst?
Gerne nein, bestimmt nicht aber mich lässt sowas nicht Kalt wie das bei vielen anderen der fall ist. Wenn mich etwas stört dann spreche ich das an und bespreche das gerne mit anderen und tausche mich darüber aus.


Invincible1958 hat geschrieben:
Montag 7. Dezember 2020, 22:37

Das hängt doch nur davon ab, wofür man sich persönlich interessiert.

Wenn ein Ami eine deutsche Serie toll findet, kann es genauso sein, dass das Staffelfinale in Deutschland früher verfügbar ist.

Warum sollten die Amis ihre Produktionen nicht in erster Linie für ihren Markt produzieren? Denn gerade im Serien-Markt ist der US-Markt noch der größte, anders als im Kino, wo Asien auf der Überholspur ist.

Früher liefen erfolgreiche US-Serien mit vielen Jahren Verspätung im deutschen TV, und als am 21. März 1980 J.R. Ewing im Finale der 3. Staffel starb, wussten 99% der Deutschen noch nichtmal, dass es eine Serie namens "Dallas" gibt, denn mit der Ausstrahlung der ersten Staffel wurde hierzulande erst 1981 begonnen. Und es hat dann auch später niemanden gestört, dass es schon Millionen Menschen gibt wie der Cliffhanger am Ende von Staffel 3 aufgelöst wird.
Man hätte es aber auch ohne Internet damals rausfinden können.

Warum schreibe ich das? Weil ein guter Film, eine gute Serie auch noch eine gute Serie ist, wenn der Rest der Welt sie schon 5 Jahre vorher gesehen hat. Und ein Film, der nur aufgrund der Unwissenheit der Zuschauer gut ist, ist kein guter Film. Ein guter Film ist auch noch gut, wenn man ihn in und auswendig mitsprechen kann.
Invincible1958

Um Bezug zu deinem letzten abschnitt zu nehmen, etwas anderes habe ich auch nie gesagt !

Das Kino zeigt ja das es auch anders geht, einige Filme laufen aufgrund anstehender Termine (Fussball EM/WM) sogar früher an, oft simultan. Und was Serien betrifft, das ist der einzige echte vorteil einiger Streamingplattformen das es Serien/Episoden gibt die Zeitgleich zu den Staaten Veröffentlicht werden was aber die ausnahme ist.

Übrigens wie man auf dein Dallas Beispiel angesprochen das damals hätte herausfinden können, in einer Zeit ohne Internet, ja durch ein Telefonat okay oder wenn die Medien vorab davon berichtet hätten was aber kein sinn macht wenn sie hier erst angelaufen ist.

Ich finde es einfach schade das, ich weiß nicht wie ich mich da ausdrücken kann, das dieses gemeinsame sehen wegfällt selbst wenn man nicht miteinander verbunden ist. Es ist nicht dasselbe als wenn damals alle Abends 'Wetten Dass' gesehen haben und heute schaut sich jeder entsprechende Sendung an wann man mag. Früher entstand dadurch auch am nächsten Tag gesprächsstoff wenn die Straßenfeger liefen.
Was du beschreibst ist ein Relikt vergangener Tage, mit sehr wenigen Ausnahmen wie Game of Thrones oder The Mandalorian. Auch zeitgleiche Veröffentlichung kompletter Staffeln wie bei Netflix verhindert das, auch wenn sie weltweit verfügbar sind. Ich für meinen Teil bin sehr froh drum, nicht mehr an irgendwelche Sendezeiten gebunden zu sein, sondern alles genau dann schauen zu können, wenn ich es schauen will. Und ganz ehrlich, allein meiner Arbeit wegen laufe ich tagtäglich Gefahr, gespoilert zu werden. Ich schreibe andauern über Serien, die ich noch nicht gesehen habe, aber vielleicht noch sehen möchte. Ich bin täglich auf zig Film- und Serienseitemn und in mehr als 200 einschlägigen Facebook-Gruppen drin. Aber wenn ich wirklich darauf anlege, nicht gespoilert zu werden, dann schaffe ich auch das.

Taipan
Maniac
Maniac
Beiträge: 1431
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Taipan » Dienstag 8. Dezember 2020, 06:13

Arthur A. hat geschrieben:
Dienstag 8. Dezember 2020, 04:06
Weil hier wer mal meinte, es bestünde irgendeine Möglichkeit, dass Nolan gegenüber Streaming nachgeben würde. Sein Zitat zur Warner/HBO Max-Entwicklung:
“Some of our industry’s biggest filmmakers and most important movie stars went to bed the night before thinking they were working for the greatest movie studio and woke up to find out they were working for the worst streaming service.”
Lol. Ich schätze, er wird so lange keine Filme für Warner drehen, solange sie diese Strategie fahren. Nolan würde eher für den Rest seines Lebens nie wieder einen Film drehen, bevor er eine zeitgleiche oder zeitnahe Erstveröffentlichung im Stream akzeptieren würde.
Das lässt Dir keine Ruhe oder?

Also nochmal zum Mitschreiben: Ich habe nie bezweifelt, dass Nolan immer wieder betont, dass er Streaming scheiße findet (genauso wie 3D). Wie seine Motivation dahinter ist, habe ich offen gelassen, da es aus der Ferne einfach reine Interpretation wäre.

Dass er jetzt sauer über die Entwicklung ist (bzw. seine Schiene weiterführt), kann ich nachvollziehen.

Das was ich gesagt habe und was Du nicht verstehst ist: Tenet ist seinerzeit nicht nicht auf HBO Max gelaufen, weil Nolan "so mächtig" ist und das entschieden hat, sondern weil Warner das so entschieden hat (aus verschiedenen Gründen).

Ändert nix daran, dass sie sich in den Hintern beißen, dass sie seinerzeit den Fehler begangen haben und es nicht so wie ich es skizziert habe, gemacht haben und es jetzt versuchen mit der Keule zu korrigieren. (Anmerkung II: Diese alles oder nichts Politik halte ich im übrigen ebenfalls für taktisch falsch.)

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1220
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Corona & Box Office

Beitrag von arni75 » Dienstag 8. Dezember 2020, 07:46

Zudem Nolan selbst viel Geld durch den Kinorelease verloren hat. Bei Deadline gab es einen sehr interessanten Beitrag, wie Warner und HBO Max nun intern verrechnen und die Talents ihre Kompensationen für entgangene Kinoeinnahmen bekommen.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3010
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Dienstag 8. Dezember 2020, 08:20

Lativ hat geschrieben:
Dienstag 8. Dezember 2020, 01:44
Ich finde es einfach schade das, ich weiß nicht wie ich mich da ausdrücken kann, das dieses gemeinsame sehen wegfällt selbst wenn man nicht miteinander verbunden ist. Es ist nicht dasselbe als wenn damals alle Abends 'Wetten Dass' gesehen haben und heute schaut sich jeder entsprechende Sendung an wann man mag. Früher entstand dadurch auch am nächsten Tag gesprächsstoff wenn die Straßenfeger liefen.
Da bin ich bei dir, was Live-Fernsehen angeht.

Aber eine TV-Serie ist nicht live, Wetten dass schon.

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4783
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Dienstag 8. Dezember 2020, 15:03

Arthur A. hat geschrieben:
Dienstag 8. Dezember 2020, 04:11

Was du beschreibst ist ein Relikt vergangener Tage, mit sehr wenigen Ausnahmen wie Game of Thrones oder The Mandalorian. Auch zeitgleiche Veröffentlichung kompletter Staffeln wie bei Netflix verhindert das, auch wenn sie weltweit verfügbar sind. Ich für meinen Teil bin sehr froh drum, nicht mehr an irgendwelche Sendezeiten gebunden zu sein, sondern alles genau dann schauen zu können, wenn ich es schauen will. Und ganz ehrlich, allein meiner Arbeit wegen laufe ich tagtäglich Gefahr, gespoilert zu werden. Ich schreibe andauern über Serien, die ich noch nicht gesehen habe, aber vielleicht noch sehen möchte. Ich bin täglich auf zig Film- und Serienseitemn und in mehr als 200 einschlägigen Facebook-Gruppen drin. Aber wenn ich wirklich darauf anlege, nicht gespoilert zu werden, dann schaffe ich auch das.
Weißt du das ist nicht wirklich Zielführend, wir werden da immer unterschiedlicher meinung sein und der eine wird den anderen nicht von seiner sicht der dinge überzeugen. Von daher lasse ich das auch und nicht weil mir Argumente ausgehen würden !


Invincible1958 hat geschrieben:
Dienstag 8. Dezember 2020, 08:20

Da bin ich bei dir, was Live-Fernsehen angeht.

Aber eine TV-Serie ist nicht live, Wetten dass schon.
Nein das habe ich auch nicht gesagt, ich wollte damit nur sagen das sich die Zusammenstellung verändert hat, weniger Shows, und wenn dann nur Hirnverbrannter Dünnpfiff für den auch noch die GEZ erhöht werden soll, aber dafür unmengen, unmengennnnnnn an Serien. Es wird und ist alles darauf ausgerichtet das die Menschen sich voneinander absondern während man früher zusammen saß.

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 2005
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Corona & Box Office

Beitrag von mercy » Mittwoch 9. Dezember 2020, 23:42

Lativ hat geschrieben:
Dienstag 8. Dezember 2020, 15:03
Invincible1958 hat geschrieben:
Dienstag 8. Dezember 2020, 08:20

Da bin ich bei dir, was Live-Fernsehen angeht.

Aber eine TV-Serie ist nicht live, Wetten dass schon.
Nein das habe ich auch nicht gesagt, ich wollte damit nur sagen das sich die Zusammenstellung verändert hat, weniger Shows, und wenn dann nur Hirnverbrannter Dünnpfiff für den auch noch die GEZ erhöht werden soll, aber dafür unmengen, unmengennnnnnn an Serien. Es wird und ist alles darauf ausgerichtet das die Menschen sich voneinander absondern während man früher zusammen saß.
Und wenn es eine interessante LIVE-Show gibt, dann geht sowas neuerdings immer 4+ Stunden bis weit nach Mitternacht. Das sind dann "tolle" Familiensendungen. :roll:

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9408
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Donnerstag 10. Dezember 2020, 21:17

Die Kinos in Frankreich dürfen nun doch nicht am 15.12. öffnen...
Nothing Compares 2 U

Mara
Groupie
Groupie
Beiträge: 262
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 13:43

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mara » Donnerstag 10. Dezember 2020, 21:20

Lativ hat geschrieben:
Dienstag 8. Dezember 2020, 15:03
Nein das habe ich auch nicht gesagt, ich wollte damit nur sagen das sich die Zusammenstellung verändert hat, weniger Shows, und wenn dann nur Hirnverbrannter Dünnpfiff für den auch noch die GEZ erhöht werden soll, aber dafür unmengen, unmengennnnnnn an Serien.
Das kann ich nicht unkommentiert stehen lassen. Es läuft auch viel Gutes in den Öffentlich-Rechtlichen, man muss es sich halt raussuchen und dann oft, da es spät abends / mitten in der Nacht läuft, aufzeichnen oder in der Mediathek anschauen. Ansonsten fördern die Öffis übrigens auch viele kleine deutsche Arthouse-Kinofilme!


Eigentlich wollte ich aber schreiben, dass den nächtlichen Ausgangssperren in Hessen jetzt die Abendvorstellungen des Autokinos Gravenbruch zum Opfer gefallen sind. Es wird nur noch um 18:00 gespielt. Und das gerade, wo sie nächste Woche abends dann doch noch "Hello again" im Programm gehabt hätten. :|

Und in Frankreich wurde die Kino-Wiederöffnung übrigens auch aufgrund der weiter hohen Infektionszahlen bis (mindestens) in den Januar verschoben.

Mara
Kinojahr 2020: 22 Besuche, 169 €, TOP: Rosa Kaninchen, Lindenberg, Jojo Rabbit, Narziss und Goldmund, Mein Ende. Dein Anfang., New Mutants, Jim Knopf, Cortex, Hello Again
Kinojahr 2021: 2 Besuche, 18 €, TOP: Harry Potter 3, Neues aus der Welt

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4783
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Freitag 11. Dezember 2020, 00:12

mercy hat geschrieben:
Mittwoch 9. Dezember 2020, 23:42

Und wenn es eine interessante LIVE-Show gibt, dann geht sowas neuerdings immer 4+ Stunden bis weit nach Mitternacht. Das sind dann "tolle" Familiensendungen. :roll:
Am Wochenende okay.
Erinnert mich aber an die Meckerei von Hanks, wär ja in den USA undenkbar, natürlichhhh undenkbar, nur ihren Superbowl der darf gerne ewig und drei Tage gehen. Können sie auch mal auf 90 min. kürzen mit 8 Werbeunterbrechungen dazwischen. Und ob es nur einmal im Jahr ist, drauf geschissen, und wenn es nur alle 10 Jahren ist.
Mara hat geschrieben:
Donnerstag 10. Dezember 2020, 21:20

Das kann ich nicht unkommentiert stehen lassen. Es läuft auch viel Gutes in den Öffentlich-Rechtlichen, man muss es sich halt raussuchen und dann oft, da es spät abends / mitten in der Nacht läuft, aufzeichnen oder in der Mediathek anschauen. Ansonsten fördern die Öffis übrigens auch viele kleine deutsche Arthouse-Kinofilme!

Mara
Da erwarte ich Initiative von den Sendern, nicht um früh Morgens das beste oder Systemkritisches 'Die Anstalt' schön spät sondern zur besten Sendezeit Senden. Aber stattdessen ein Krimi nach den nächsten, das muss doch irgendwann mal langweilig werden zumal oft ja diese Einheitliche länge auch stört.

Früher hat man Fernsehen für alle gemacht, heute sucht sich jeder Sender seine Zielgruppe aus und bedient größtenteils nur noch diese. Eine traurige entwicklung, das muss ich ganz ehrlich mal sagen. Da gibts nix zu Feiern !

Je mehr Sender es werden desto beschissener das Programm, vorallem wenn mal Spielfilme laufen dann 5 x Indy und 3 x MIB im Jahr, und das obwohl es Mio. Filme gibt aber die leute geht man ja davon aus merken in der Verblödungstaktik nichts mehr. Zweimal noch Indy 2 und ich könnte mich bei 'Wetten Dass' Bewerben und mit verbundenen Augen und ausgeschalteten Ton sagen welche Szene in welcher Sek. läuft und was passiert.

Früher war das anders und damit mein ich nicht vor 40 Jahren sondern noch vor 20 Jahren.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste