USA-03/16

Wie viel wird SW7 am MLK-WE einspielen (4 Tage)?

Umfrage endete am Donnerstag 14. Januar 2016, 21:24

über $50 Mio.
0
Keine Stimmen
$45-50 Mio.
0
Keine Stimmen
$40-45 Mio.
0
Keine Stimmen
$35-40 Mio.
3
100%
$30-35 Mio.
0
Keine Stimmen
unter $30 Mio.
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9403
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

USA-03/16

Beitrag von Mark_G » Sonntag 10. Januar 2016, 21:24

Wir tippen diesmal das 4 Tage MLK-Wochenende!
Nothing Compares 2 U

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4779
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: USA-03/16

Beitrag von Lativ » Mittwoch 13. Januar 2016, 18:13

'Norm of the North' hat noch keinen DE Starttermin, würde mich nicht wundern wenn man hier wie bei Nut Job verfährt und ihn gleich auf die Scheibe knallt. Wirkt schon sehr auf das Amerikanische Publikum zugeschnitten und bezüglich seiner Animation unteres Mittelmaß.

Weltweit dürften das keine 100 Mio. werden.

Zu Knut's zeiten wäre velleicht was gegangen. ;-)

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 10385
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: USA-03/16

Beitrag von MH207 » Freitag 15. Januar 2016, 20:08

Previewgeflüster:
1,26m Ride Along 2 (bei allerdings ca. 650 Kinos mehr als Teil 1)
$900k 13 Hours (bei knapp 2000 Kinos)
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

heikomd
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1067
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 14:48

Re: USA-03/16

Beitrag von heikomd » Samstag 16. Januar 2016, 09:23

Star Wars hätte ich doch noch mehr Luft zu getraut.

Bis Dritte Woche riesen Zahlen...

Der Rest liegt verteilt bei Avatar, dann Titanic.

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4870
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: USA-03/16

Beitrag von student a.d. » Samstag 16. Januar 2016, 12:47

Die Neustarts enttäuschen also alle.
BEST OF 2020: DIE STIMME DES REGENDWALDS, KNIVES OUT, DER FALL RICHARD JEWELL, BOMBSHELL, TENET
FLOP OF 2020: NIGHTLIFE, SCHWARZE MILCH, BRAHMS: THE BOY 2, THE NEW MUTANTS, EXIL

BDB
Frischling
Frischling
Beiträge: 34
Registriert: Samstag 26. Dezember 2015, 14:03

Re: USA-03/16

Beitrag von BDB » Samstag 16. Januar 2016, 15:25

heikomd hat geschrieben:Star Wars hätte ich doch noch mehr Luft zu getraut.

Bis Dritte Woche riesen Zahlen...

Der Rest liegt verteilt bei Avatar, dann Titanic.
Hast du wirklich erwartet, dass SW7 sich so hält wie Avatar oder Titanic, nachdem er $800M in den ersten 3 Wochen verbrannte?

Enigma
Fan
Fan
Beiträge: 61
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 11:54
Wohnort: Ruhrpott

Re: USA-03/16

Beitrag von Enigma » Samstag 16. Januar 2016, 15:35

Die Zahlen von SW7 sind immer noch klasse.
Wer nach den ersten Monsterwochen nun noch mehr erwartet hat, ist entweder übelster Optimist, oder lebt auf einem anderen Stern.

Revenant ein absolutes Monster.
Hätte nicht damit gerechnet, dass sich der Film so klar gegen den neuen Tarantino durchsetzen wird.
Aber generell ein klares Zeichen an die Studios, dass auch kompromisslose R-rated Filme gut laufen können.

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4779
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: USA-03/16

Beitrag von Lativ » Samstag 16. Januar 2016, 15:52

Disney hat die hälfte von dem was Lucasfilm kostete schon wieder in der Kasse, nach Rogue One fehlen velleicht noch was weiß ich 700 Mio. Dollar und während Episode 8 die abarbeitet wird schon gewinn gescheffelt. Da ist ja noch gar nicht der ganze Merchandising kram eingerechnet.

Wahrscheinlich ärgert sich Lucas das er nicht noch ein wenig mehr rausgekitzelt hat. Disney als Manchester City der Filmindustrie hätte sich auch das noch leisten können, sollte man annehmen.

Aktuell fehlen noch 400 Mio. Dollar Weltweit zu Titanic, das wird schwer noch zu erreichen sein wo er jetzt fast durch ist.

Benutzeravatar
Agent K
Du wirst vermisst!
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: USA-03/16

Beitrag von Agent K » Samstag 16. Januar 2016, 15:53

student a.d. hat geschrieben:Die Neustarts enttäuschen also alle.
Enttäuschend in Bezug auf was?

Herr "IK-Durchschnitt" dürfte in der Prognose nach aktuellem Stand locker auf 95% kommen...

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4870
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: USA-03/16

Beitrag von student a.d. » Samstag 16. Januar 2016, 16:07

Agent K hat geschrieben:
student a.d. hat geschrieben:Die Neustarts enttäuschen also alle.
Enttäuschend in Bezug auf was?

Herr "IK-Durchschnitt" dürfte in der Prognose nach aktuellem Stand locker auf 95% kommen...
Also zumindest von den beiden kleineren Neustarts war mehr zu erwarten als das jetzige.

EDIT: Habe nicht gewusst, dass ein 4 tageergebnis getippt wurde. Habe das 4 tageergebnis an nur 3 Tagen bemessen. Dann war meine Analyse natürlich falsch.
BEST OF 2020: DIE STIMME DES REGENDWALDS, KNIVES OUT, DER FALL RICHARD JEWELL, BOMBSHELL, TENET
FLOP OF 2020: NIGHTLIFE, SCHWARZE MILCH, BRAHMS: THE BOY 2, THE NEW MUTANTS, EXIL

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3001
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: USA-03/16

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 16. Januar 2016, 17:23

Enigma hat geschrieben:Die Zahlen von SW7 sind immer noch klasse.
Wer nach den ersten Monsterwochen nun noch mehr erwartet hat, ist entweder übelster Optimist, oder lebt auf einem anderen Stern.
Man hätte schon erwarten können, dass der Film einen Hype entwickelt, so wie "Titanic" und "Avatar", oder auch der erste "Star Wars" 1977.
Wenn er jetzt nach einem Monat schon nicht mehr das Kino-Gesprächsthema Nr. 1 ist, dann war das ein kurzer, aber heftiger Knall.
Trotzdem hätte man erhoffen können, dass sich so ein Film langlebiger verhält. Nicht nur, was ein langsam sinkendes Einspielergebnis betrifft, sondern auch, was die Präsenz im täglichen Leben betrifft.
Über "Titanic" wurde im Kulturteil der Zeitungen auch noch ein halbes Jahr nach Kinostart regelmäßig geschrieben. "Star Wars" bekommt jetzt höchstens demnächst noch eine kleine Randnotiz, wenn die zweite Milliarde geschafft ist, aber sonst ist das Interesse, über diesen Film zu berichten, irgendwie schon weg.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9403
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: USA-03/16

Beitrag von Mark_G » Samstag 16. Januar 2016, 17:41

Ich verstehe die Erwartungshaltung Mancher wirklich nicht...

Da wird SW7 das viertbeste fünfte Wochenende aller Zeiten schaffen - und das obwohl schon über $800 Mio. "verbrannt" wurden und wenn man manche Kommentare so liest, könnte man meinen SW7 hätte schon die Top 20 verlassen...
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Buzz Lightyear
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 461
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 09:04
Kontaktdaten:

Re: USA-03/16

Beitrag von Buzz Lightyear » Samstag 16. Januar 2016, 17:43

Oh, eine neue Runde "Star Wars interessiert keinen mehr und läuft ja so enttäuschend, weil 4 Wochen nach Start niemand mehr darüber schreibt"? :mrgreen:
Invincible1958 hat geschrieben:Trotzdem hätte man erhoffen können, dass sich so ein Film langlebiger verhält. Nicht nur, was ein langsam sinkendes Einspielergebnis betrifft, sondern auch, was die Präsenz im täglichen Leben betrifft.
Über "Titanic" wurde im Kulturteil der Zeitungen auch noch ein halbes Jahr nach Kinostart regelmäßig geschrieben. "Star Wars" bekommt jetzt höchstens demnächst noch eine kleine Randnotiz, wenn die zweite Milliarde geschafft ist, aber sonst ist das Interesse, über diesen Film zu berichten, irgendwie schon weg.
Welcher Film hat jemals (eben von Avatar und Titanic abgesehen - und Filmen, die vor unserer aktiven Kinozeit kamen) noch 4 Wochen nach Start die Kulturseiten der Zeitungen gefüllt? Star Wars tut das wohl nicht mehr (keine Ahnung, ich kenne nicht jede weltweit erscheinende Zeitung), und deswegen ist das nun eine Enttäuschung, weil man schon hätte "erwarten können", dass ein solcher "Hype wie bei Avatar und Titanic" entwickelt wird?

Wen zum Geier interessiert das? Der Film ist der dritterfolgreichste weltweit aller Zeiten, in den USA der erfolgreichste aller Zeiten. Disney juckt das wenig. Die Fans auch. Den normalen Zuschauer erst Recht nicht. Nur hier gibt es immer wieder ein paar Dauer-Enttäuschte, die dem Film scheinbar den Erfolg nicht gönnen wollen und deswegen hinter jeder Ecke noch etwas Enttäuschung oder Missgunst hervorlocken wollen - oder die einfach in unerfüllbaren Sphären einer anderen Galaxis geträumt haben, was den Kinoverlauf des Films angeht. :roll:

Davon abgesehen: Das Interesse an Star Wars ist niemals weg. War es die letzten 10 Jahre ohne neuen Film auch nicht. Man liest immer wieder mal was über Film, Serien, Spiele, Merchandise, Stars oder Schieß-mich-tot aus einer weit, weit entfernten Galaxis. Auch in den Zeitungen.

Just sayin'...


P.S.:
Mark_G hat geschrieben:Ich verstehe die Erwartungshaltung Mancher wirklich nicht...

Da wird SW7 das viertbeste fünfte Wochenende aller Zeiten schaffen - und das obwohl schon über $800 Mio. "verbrannt" wurden und wenn man manche Kommentare so liest, könnte man meinen SW7 hätte schon die Top 20 verlassen...
Danke. Ganz meine Gedanken.
Zuletzt geändert von Buzz Lightyear am Samstag 16. Januar 2016, 17:47, insgesamt 1-mal geändert.
Bis zur Unendlichkeit... und noch viiiiiel weiter!

cinema-watcher

Re: USA-03/16

Beitrag von cinema-watcher » Samstag 16. Januar 2016, 17:44

Die Zahlen sind da:

1. Ride Along 2: 12.0
2. Revenant: 9,3 / 67,4
3. SW7: 6,3 / 832,2)
4. 13 Hours: 5,9
5. Daddys Home: 2,5 / 122,4
6. Forest: 1,75 / 17,1
7. Norm: 1,58
Zuletzt geändert von cinema-watcher am Samstag 16. Januar 2016, 17:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Agent K
Du wirst vermisst!
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: USA-03/16

Beitrag von Agent K » Samstag 16. Januar 2016, 17:45

Buzz Lightyear hat geschrieben:Welcher Film hat jemals (eben von Avatar und Titanic abgesehen - und Filmen, die vor unserer aktiven Kinozeit kamen) noch 4 Wochen nach Start die Kulturseiten der Zeitungen gefüllt?
Dirty Dancing... :)

Benutzeravatar
Buzz Lightyear
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 461
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 09:04
Kontaktdaten:

Re: USA-03/16

Beitrag von Buzz Lightyear » Samstag 16. Januar 2016, 17:48

Agent K hat geschrieben:
Buzz Lightyear hat geschrieben:Welcher Film hat jemals (eben von Avatar und Titanic abgesehen - und Filmen, die vor unserer aktiven Kinozeit kamen) noch 4 Wochen nach Start die Kulturseiten der Zeitungen gefüllt?
Dirty Dancing... :)
Hey... ich bin Jahrgang 1984. Ich sagte ja: Außer Filmen vor meiner aktiven Kinozeit. :mrgreen:
Bis zur Unendlichkeit... und noch viiiiiel weiter!

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4779
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: USA-03/16

Beitrag von Lativ » Samstag 16. Januar 2016, 17:50

Invincible1958 hat geschrieben:
Enigma hat geschrieben:Die Zahlen von SW7 sind immer noch klasse.
Wer nach den ersten Monsterwochen nun noch mehr erwartet hat, ist entweder übelster Optimist, oder lebt auf einem anderen Stern.
Man hätte schon erwarten können, dass der Film einen Hype entwickelt, so wie "Titanic" und "Avatar", oder auch der erste "Star Wars" 1977.
Die zweite Trilogie war doch auch schnell durch, da hat auch keiner 6 Monate drüber berichtet, für mich ist das typisch für eine reihe deren Kern aus Fans besteht.

Titanic hat am Anfang durch seine Thematik für Neugierde gesorgt, velleicht dachten da noch einige das würde ein Actionkracher ala Armageddon werden mit Special Effects Orgie aber als dann der Herzschmerz besonders unter den Frauen die runde machte und der G Punkt wie ein Flipperball quer durch den Körper schoss wenn sie ihren Leo erblickten war schon klar das sich da ein Langläufer abzeichnete. Gefühlt jede zweite Person wurde mindestens einmal zum Wiederholungstäter.

Avatar hat zum einen den Ruf von Cameron gehabt, zum anderen hat er wie seinerzeit Independence Day neue Technische Maßstäbe gesetzt, auch das wollten die Leute zum teil mehrfach bestaunen.

Beide Filme konnten die massen überraschen, SW7 lieferte was erwartet wurde.

Benutzeravatar
Agent K
Du wirst vermisst!
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: USA-03/16

Beitrag von Agent K » Samstag 16. Januar 2016, 17:54

Buzz Lightyear hat geschrieben:Hey... ich bin Jahrgang 1984. Ich sagte ja: Außer Filmen vor meiner aktiven Kinozeit. :mrgreen:
Du musst ihn ja gar nicht gesehen, sondern nur in den Kulturseiten darüber gelesen haben... :P

Benutzeravatar
Buzz Lightyear
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 461
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 09:04
Kontaktdaten:

Re: USA-03/16

Beitrag von Buzz Lightyear » Samstag 16. Januar 2016, 17:57

Ich glaube mit 3 Jahren habe ich noch nicht in den hiesigen Kulturseiten gestöbert. :mrgreen:
Bis zur Unendlichkeit... und noch viiiiiel weiter!

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4779
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: USA-03/16

Beitrag von Lativ » Samstag 16. Januar 2016, 17:58

Buzz Lightyear hat geschrieben: Welcher Film hat jemals (eben von Avatar und Titanic abgesehen - und Filmen, die vor unserer aktiven Kinozeit kamen) noch 4 Wochen nach Start die Kulturseiten der Zeitungen gefüllt?
Also das ist 22 Jahre her aber ich mein das auch der König der Löwen für wochenlange Schlagzeilen sorgte. Ich erinnere mich heute noch als ich mit meinen Großeltern damals bei Real war und den Riesen Turm VHS Kassetten erblickte als der release für den Home Markt erfolgte.

Benutzeravatar
Agent K
Du wirst vermisst!
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: USA-03/16

Beitrag von Agent K » Samstag 16. Januar 2016, 18:05

Buzz Lightyear hat geschrieben:Ich glaube mit 3 Jahren habe ich noch nicht in den hiesigen Kulturseiten gestöbert. :mrgreen:
Okay... :)
Aber DD hatte (bei uns) seine höchsten Besucherzahlen in Woche #23 (380.696), dagegen schmieren dann selbst AVATAR und TITANIC ab...

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3001
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: USA-03/16

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 16. Januar 2016, 18:22

Leute, ich bin weder vom Film enttäuscht, noch wünsche ich mir, dass er weniger Erfolg hat.
Ich habe nur angemerkt, dass er nicht das weltweite Phänomen zu werden scheint, wie wir es bei "Titanic" und "Avatar" erlebt haben.

Lativ hat es gut auf den Punkt gebracht:
Lativ hat geschrieben:Beide Filme konnten die massen überraschen, SW7 lieferte was erwartet wurde.
"Episode VII" hat einen nicht mit dem "Wow! Damit habe ich gar nicht gerechnet"-Faktor überrascht, sondern hat das abgeliefert, was erwartet wurde.
Deshalb gibt es auch nicht soviel darüber zu schreiben.

Nochmal: der Erfolg ist mehr als großartig - auf dem Papier.
Aber mir geht es ja eher um das Gefühl, was man hat.

Beispiel:
2001 wurde das Album "Invincible" von Michael Jackson weltweit über 10 Mio mal verkauft, es war in fast jedem Land der Welt auf Platz 1 der Charts.
Trotzdem ist dieses Album nicht das, was 2001 musikalisch geprägt hat oder besonders im Gedächtnis blieb oder sonstwas bewirkt hat. Der Erfolg war nur da, weil Jackson die Massen an Fans hatte/hat, die dem Album zum Erfolg geholfen haben.
Aber weder wurden die Songs häufig im Radio gespielt, noch begleitete die Musik die Leute durch das Jahr.

Weitere große kommerzielle Album-Erfolge von 2001, die aber nicht so häufig verkauft wurden wie "Invincible":

"Hot Shot" von Shaggy (mit Songs wie "It Wasn't Me", "Angel")
"Celebrity" von NSYNC
"A Day Without Rain" von Enya (nach 9/11 ganz groß)
"Songs In A Minor" von Alicia Keys (mit Songs wie "Fallin'")
"Survivor" von Destiny's Child

Was ich damit sagen will: der eine verkauft schnell sehr viel, hinterlässt aber nicht den bleibenden Eindruck, den andere erzeugen, auch wenn sie nicht soviel verkaufen.

Wenn "Star Wars 7" und "Ziemlich beste Freunde" am Ende beide in etwa 9,X Millionen Besucher in Deutschland hatten, würde ich trotzdem sagen, dass "Ziemlich beste Freunde" der Film ist, der mehr "Aufmerksamkeit" bekommen hat und auch nach Jahren noch mehr im Gedächtnis der Leute bleibt.
Diese Art von "Erfolg" vermisse ich bei "Episode VII" momentan.

Benutzeravatar
Agent K
Du wirst vermisst!
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: USA-03/16

Beitrag von Agent K » Samstag 16. Januar 2016, 18:37

Das ist der siebte Teil eines Franchise... das noch weiter läuft. Und er stellt seinen Rekord "mittendrin" auf, was schon bemerkenswert genug ist. Ich sehe gar keinen vernünftigen Grund den nun an klassischen Langläufern und Erstlingen zu messen. Es war doch schlichtweg absehbar, dass SW da irgendwann wieder hinter deren Wochenzahlen zurückfallen würde. Ob das nun zwei, drei Wochen früher oder später passiert, spielt für Mythos/Reputation/"Erfolg" doch letztlich keine Rolle. Für mich ist TITANIC nicht mehr "Phänomen" als AVATAR, und AVATAR nicht mehr als STAR WARS, das sind Kinder ihrer Zeit, und für eine Einordnung in den filmhistorischen Kontext mögen dann doch ein paar Jahre und nicht nur 4 Wochen ins Land ziehen. TITANIC hat mich nach 4 Wochen noch nicht einmal interessiert, geschweige denn ins Kino gelockt. Der Dampfer hat schon oft genug davor den Eisberg gerammt...

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 4312
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: USA-03/16

Beitrag von Mattis » Samstag 16. Januar 2016, 18:38

Ich muss Invincible da zustimmen.

Und es liegt auch vor allem daran, dass SW an jedem WE unter den Erwartungen reinkommt. Da wurde mit Zahlen umhergeworfen, die eben utopisch waren, stattdessen gab es einfach normale Drops und das hat das Eventfeeling aus dem Run nach dem Startwochenende genommen.

Man war eben gewohnt, dass die Rekordhalter mit ungewohnt guten Holds daherkommen. Titanic, Avatar, selbst Avengers.
Und SW hat eben einen guten Sommerrun im Winter hingelegt, dabei aber eben nicht die typischen Winterdrops hinlegen können, die widerrum erwartet wurden.

Und ich glaube auch, dass der Film dem Hype nachhaltig nicht gerecht geworden ist, denn er ist extrem schnell wieder aus dem Tagesgeschehen verdrängt worden. Ähnlich wie schon bei Skyfall.
Ich bin deswegen auch, vor allem was Rogue One angeht, etwas skeptischer, wenn ich nachher meine Prognose rausgebe.

BDB
Frischling
Frischling
Beiträge: 34
Registriert: Samstag 26. Dezember 2015, 14:03

Re: USA-03/16

Beitrag von BDB » Samstag 16. Januar 2016, 19:21

Man wird sehen, welcher Film einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen hat, sobald die Avatar 2 bzw Ep8 Zahlen zu uns durchdringen. Bei Ep8 sehe ich das Minimum bei $600M, mich würde es nicht überraschen, wenn Avatar 2 einen Run unter $500M hinlegt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste