Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Von 1895 bis heute...
student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4763
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Freitag 6. November 2020, 10:28

SPONGEBOB SCHWAMMKOPF - EINE SCHWAMMTASTISCHE RETTUNG 7,5/10 NETFLIX

Schade, dass der nicht im Kino lief.

Wie immer gute Unterhaltung - mit ein paar kleineren Hängern zwischendurch.
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1246
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von kinofan43 » Montag 9. November 2020, 07:12

Gesehen auf Netflix:

Die Bunte Seite des Mondes: 07/10

The Trial of the Chicago 7: 08/10



Gesehen auf Blu-Ray/DVD:

Waiting for The Barbarians: 07/10

Harriett: 07/10

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 10343
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von MH207 » Montag 9. November 2020, 19:31

Das Ding aus einer anderen Welt ("The Thing", USA 1981)

Mit einem blutjungen Kurt Russell. Leider sieht man ihm nicht immer das damals ziemlich hohe (geschätzte) Budget von $15 Mio. an (man fühlt sich tricktechnisch phasenweise eher um mind. 10 Jahre zu "Planet der Affen" zurückversetzt). Immerhin knapp 1 Mio. (!) Besucher hierzulande. Spannend inszeniert weil auch entgegen der heutigen Sehgewohnheiten ruhige Phasen mit wenige Dialogen die Handlung vorantreiben. Jedenfalls schön dass sich die "X-Files" rund 15 Jahre später nochmals genau dieser Thematik angenommen hatte ... 8/10.
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 10343
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von MH207 » Dienstag 10. November 2020, 19:53

Ein Triple-Feature ...

Zurück in die Zukunft ("Back to the Future", USA 1985) 9,5/10.

Zurück in die Zukunft II ("Back to the Future Part II", USA 1989) 10/10.

Zurück in die Zukunft III ("Back to the Future Part III", USA 1990) 8/10.

Der Mittelteil mit den verschiedenen zeitlichen Ebenen bleibt, entgegen mancher anderer Rezession, einfach mein Favorite. Leider bleibt der abschließende Teil was die Handlung betrifft ein wenig auf der Strecke. Ist mir, wenn ich sie mir mit etwas Versatz angesehen habe, nie so richtig aufgefallen. Außerdem hadere ich nach wie vor mit dem Western-Setting ... Zemeckis jedenfalls hat sich dadurch unsterblich gemacht.
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

Manni Sch.
Groupie
Groupie
Beiträge: 247
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Mittwoch 11. November 2020, 07:47

Wie der Wind sich hebt - 8/10

Ein ungewöhnlicher Studio Ghibli-Film, der keine Fantasy- bzw. Märchenelemente beinhaltet, sondern eine Biografie eines Flugzeugkonstrukteurs mit Liebesgeschichte ist. Miyazaki bzw. sein Vater hatten wohl eine große Leidenschaft zu Flugzeugen, weswegen in seinen Filmen diese (bzw. Fluggeräte) öfter eine Rolle spielen (Nausicaä, Das Schloss im Himmel). Schöner und ergreifender Film. Übrigens spielt ein Teil der Geschichte auch in Deutschland, da der Hauptcharakter zur Schulung nach Deutschland - kurz vor dem 2. Weltkrieg - geschickt wird.

Presidio 6/10

Krimi im Militärmillieu mit Sean Connery und Meg Ryan. Typischer 80er Jahre Film, hat sich aber trotz nur gut eineinhalb Stunden Laufzeit etwas gezogen. In einer Nebenrolle spielt Jack Warden mit, den ich immer wieder gerne sehe.

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4763
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Donnerstag 12. November 2020, 09:01

THE VERDICT 6/10

Hatte mir den irgendwie anders und vor allem spannender/dramatischer vorgestellt.

Zudem manche komischen Verkürzungen und eine sinnfreie Nebenstory.

Und Charlotte Rampling als vermeintlich blutjunges Girl (dabei war sie in dem Film schon 35 :D ) war auch mal was. Ich kannte sie bisher nur als ältere Schauspielerin (60+).
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4763
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Donnerstag 12. November 2020, 22:09

HOLIDATE 5/10 - NETFLIX

Ganz nett, aber mehr glaubwürdiger Herzschmerz und mehr Seele hätte dieser romantischen Komödie sicher gut getan.
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Manni Sch.
Groupie
Groupie
Beiträge: 247
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Freitag 13. November 2020, 07:04

The Rock 9/10

Actionfilm von 1996 mit Sean Connery (der auch Co-Produzent war), Nicolas Cage und Ed Harris in den Hauptrollen. Dies ist einer der besten Filme von Michael Bay, klasse Action, super spannend und auch ein paar typische ikonische Szenen, die Bay ja in jedem seiner Filme unterbringt. Und ein sehr cooler Sean Connery, wobei auch Ed Harris eine wirklich gute Figur macht. In Nebenrollen sind noch bekannte Gesichter wie Michael Biehn, David Morse, John C. McGinley und Tony Todd zu sehen.

Fischer
Fan
Fan
Beiträge: 94
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2019, 18:32
Wohnort: Hagen

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Fischer » Samstag 14. November 2020, 07:04

Doppelpost
Zuletzt geändert von Fischer am Samstag 14. November 2020, 07:06, insgesamt 1-mal geändert.

Fischer
Fan
Fan
Beiträge: 94
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2019, 18:32
Wohnort: Hagen

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Fischer » Samstag 14. November 2020, 07:05

Das Beste kommt noch 8/10

Schöne Tragikomödie

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4763
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Samstag 14. November 2020, 15:03

WORK IT 5,5/10 NETFLIX

Netter, aber ziemlich belangloser Tanzfilm mit zwei Hauptdarsteller, die denen aus INTO THE BEAT doch recht ähnlich sehen und: der Hauptdarsteller könnte glatt als Double von Jadon Sancho durchgehen. :mrgreen:
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Manni Sch.
Groupie
Groupie
Beiträge: 247
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Sonntag 15. November 2020, 10:04

Maquia - Eine unsterbliche Liebesgeschichte - 7,5/10

Japanischer Anime-Film über ein Mädchen, dass mehrere hundert Jahre alt werden kann ohne zu altern. Die älteren Mitglieder geben den Kindern den Rat, nie jemanden zu lieben wegen des Verlusts und des Schmerzes. Die Gemeinde wird von Menschen angegriffen. Auf der Flucht findet das Mädchen in den Kriegswirren ein Baby, dessen Eltern getötet wurden. Sie kümmert sich um das Baby, aber das bringt auch Probleme mit sich. Der Anime ist schön gezeichnet und hat eine emotionalen Geschichte.

Die glorreichen Reiter - 7,5/10

Western aus den 60ern mit Senta Berger und in einer größeren Nebenrolle James Caan. Die anderen Schauspieler kannte ich nicht. Das Drehbuch stammt von Sam Peckinpah. Eine Gruppe Rekruten werden für die Armee ausgebildet und müssen dann in den Kampf gegen Indianer ziehen. Außerdem gibt es ein Gerangel zwischen einem Major und einem Scout um eine Frau. Auf der Blu-ray gibt es ein interessantes Interview mit Senta Berger über ihre Zeit in den USA und über Sam Peckinpah.

Das Morgan Projekt - 6,5/10

Eine Krisenmanagerin (Kate Mara) wird zu einem abgelegenen Ort geschickt, wo Wissenschaftler eine künstliche Lebensform (Anya Taylor-Joy) geschaffen haben, die eine der Wissenschaftlerinnen schwer verletzt hat. Die Story hat etwas von Frankenstein, die Figuren sind leider nicht sehr gut entwickelt. Die Schauspieler (u.a. noch Paul Giamatti, Rose Leslie, Jennifer Jason Leigh) sind gut, die Geschichte mit einem Twist am Ende ganz nett, ohne etwas Neues zu bieten.

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1246
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von kinofan43 » Montag 16. November 2020, 09:54

Gesehen auf Netflix

Jingle Jangle Journey

Gebe zu, der Titel ist selten dämlich. Aber dahinter verbirgt sich ein wirklich sehenswerter Film. Der Film ist eine Mischung aus Musical und Fantasyfilm. Es geht dort um den Spielzeugerfinder Mr. Jangle, der nach dem Diebstahl seines Assistenten Gustafson, erst sein Vermögen und dann auch noch seine Frau verliert. Dadurch verliert er jeglichen Lebensmut, erst als seine Enkelin Journey ihn besucht bekommt er wieder Lebensmut.

Handwerklich ist der Film sauber gemacht, Sets, Kostüme und Effekte sind auf hohem Standard. Auch die Schauspieler sind gut, besonders Forrest Withaker als Mr. Jangle. Bedauerlich ist, das auch der Gesang synchronisiert worden ist, so das man die Gesangsleistung der Schauspieler nicht wirklich bewerten kann. Davon abgesehen ist der Film sehr schön und sehr amüsant.

Meine Bewertung: 08/10

Manni Sch.
Groupie
Groupie
Beiträge: 247
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Dienstag 17. November 2020, 08:11

Sieben - 8,5/10

Der bekannte Krimi/Psychothriller von David Fincher mit Brad Pitt, Morgan Freeman und Gwynneth Paltrow. Der Film ist schon sehr spannend, auch wenn man gewisse Schockmomente und Handlungselemente schon kennt. Aber er ist auch sehr deprimierend, kein Film, den man sich nebenher zum Zeitvertreib anschauen kann.

Stimme des Herzens - 8/10

Das genaue Gegenteil von Sieben. Anime-Film mit einer Coming-of-Age Geschichte, bei der John Denvers Song "Country Road" eine bedeutende Rolle spielt. Schöner Feel Good Film.

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4763
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Donnerstag 19. November 2020, 23:19

THE OLD GUARD 2/10 NETFLIX

Bin da ganz bei Manni Sch.: Fand den Film ziemlich fad, Actioneinerlei und dennoch kaum Spannung. Doofe Story, unlogisch und schlecht gespielt.
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Manni Sch.
Groupie
Groupie
Beiträge: 247
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Samstag 21. November 2020, 09:24

Bank Job - 7/10

Heist-Movie mit Jason Statham und Saffron Burrows nach einem tatsächlich stattgefundenen Raub, von dem aber nicht so viel bekannt ist, dass die Filmemacher einiges hinzugedichtet haben. Schöne kurzweilige Unterhaltung.

Platoon - 8/10

Kriegsfilm von Oliver Stone mit Charlie Sheen, William Dafoe und in Nebenrollen Johnny Depp und Forrest Whittaker. Am Anfang kamen mir die Szenen billig vor, als ob die im Wald in der Nachbarschaft gedreht wurden. Aber im Laufe der Zeit wurde der Film immer intensiver und stellt den Schrecken des Krieges und die Sinnlosigkeit schön heraus.

Prinzessinnentausch: Wieder vertauscht - 6,5/10

Fortsetzung des Netflix-Films vom letzten Jahr mit Vanessa Hudgens. Am Anfang hat er mich etwas gelangweilt, aber in der zweiten Hälfte steigert sich der Film deutlich. Insgesamt etwas schwächer als der erste Teil.

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 10343
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von MH207 » Sonntag 22. November 2020, 13:21

Lethal Weapon – Zwei stahlharte Profis ("Lethal Weapon", USA 1987)

Man kann hin und wieder durchaus erkennen, dass ursprünglich keine Sequels angedacht waren ... ein Klassiker, der langsam altert, aber immer wieder mal bestens funktioniert ... 8/10.


Lethal Weapon 2 - Brennpunkt L.A. ("Lethal Weapon II", USA 1989)

Überraschend kurzweilige Fortsetzung, bei der ein wenig die Originalität des Erstlings ("Good Cop"/"Bad Cop") auf der Strecke bleibt ... 7,5/10.


Lethal Weapon 3: Die Profis sind zurück ("Lethal Weapon III", USA 1992)

Mehr Action, ein Running Gag, paar Sidekicks zum Vorgänger und kleine Verweise auf "Mad Max" übertünchen die nicht immer so gut gelungenen Dialoge Riggs/Murtaugh im Vergleich zu seinen Vorgängern. Dennoch ein gelungener Actioner, der heutzutage in der Form faktisch kaum noch zu finden ist ... 7/10.


Lethal Weapon 4 - Zwei Profis räumen auf ("Lethal Weapon IV", USA 1998)

Vielleicht zwei, drei Jährchen zu spät, ein bisschen zu routiniert inszeniert. Aber durchaus ein würdiger Abschluss ... 6,5/10.
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

scholley007
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2243
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von scholley007 » Sonntag 22. November 2020, 19:54

In den letzten drei Wochen;

Staffel 2 von 'Doom Patrol' beendet (gesamt: 9/10))

Madagascar 3 (auf Amazon) immer noch meon Liebling der Reihe 8/10

Tödliche Verschwörung 2.5/10

96er Disney (Hollywood Pictures) Produktion mit Halle Berry in einer ihrer allerersten Hauptrollen. Einzig der hohe Gewaltlevel hier drin überrascht. Ansonsten ist das ne echte Gurke....

Und für eine befreundete Familie ein DVD-Triple zusammengestellt:

Invictus - Unbezwungen 8/10

Sportdrama mit Morgan Freeman als Nelson Mandela und Matt Damon als Kapitän des südafrikanischen National-Rugbyteams. Es gilt, die nach dem Ende der Apartheit in Südafrika bestehende Kluft zwischen Weiß und Schwarz zu überwinden. Ausgerechnet dem (zu 99 Prozent) aus Weissen bestehenden Team fällt diese Aufgabe zu. Überraschend emotionales Feelgoodmovie von Clint Eastwood - das ich bislang selbst noch nie gesehen hatte. Da die befreundete Familie allesamt Rugbyfans sind (was ich selbst nicht wußte) wurde dies zu einer angenehmen Lehrstunde für mich...

Matinee 8.5/10

Joe Dantes Liebeserklärung an das Monsterkino des Sechziger Jahre vor dem Hintergrund der Kubakrise. Mit John Goodman als Hommage an den Horrorgimmickregisseur William Castle in immer wieder großartig anzuschauender Spiellaune....

V wie Vendetta 9/10

Die Comicverfilmung der legendären Graphic Novel verliert einfach nicht an Aktualität.
In diesen Zeiten erst recht nicht...

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4763
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Montag 23. November 2020, 00:28

PRINZESSINNENTAUSCH - WIEDER VERTAUSCHT 7,5/10 NETFLIX

Obwohl der "Überraschungs"-Effekt von Teil 1 natürlich nun wegfällt und obwohl die Rahmenhandlung noch etwas runder hätte sein können, hat mir Teil 2 fast so gut gefallen wie Teil 1, da die Darsteller total miteinander harmonieren und es erneut gelingt die gewünschte Weihnachts-Wohlfühl-Kitsch-Schmacht-Stimmung zu erzeugen.

Und falls es einen dritten Teil geben würde:
Spoiler
Hat dann die Bäckerin einen unerwarteten Zwilling/Cousine/was auch immer? :mrgreen:
.
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Manni Sch.
Groupie
Groupie
Beiträge: 247
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Montag 23. November 2020, 07:22

Die rote Schildkröte - 7,5/10

Animationsfilm, der vom Studio Ghibli mit produziert wurde, jedoch hauptsächlich eine französische bzw. belgische Produktion ist. Der Film war auch für den Oscar als bester Animationsfilm nominiert. Es geht um einen Mann, der als Schiffsbrüchiger auf einer einsamen Insel landet.

Die Zeichnungen sind eher einfach gehalten, dies ändert aber nichts an der Atmosphäre und der tollen Storyentwicklung. Auf der Blu-ray sind interessante und ausführliche Extras zur Entstehung des Films, erzählt u.a. vom Regisseur, enthalten.

The Witch - 8/10

Horrorfilm, der im 19. Jahrhundert spielt und auf Urban Legends beruht, mit Anya Taylor Joy in ihrer ersten größeren Rolle, hier sogar gleich die Hauptrolle. Sehr atmosphärischer Horror ohne große Effekte oder Special Effects.

Arietty - Die wunderbare Welt der Borger - 7,5/10

Schöner Anime-Film aus dem Haus Ghibli, die ein englisches Kinderbuch verfilmt haben, die Handlung jedoch in das Tokio der Gegenwart versetzt haben. Schöne Animationen, sympatische Charaktere, auch wenn der Film eher für Kinder gedacht ist. Auf der Blu-ray waren Interviews mit dem Regisseur sowie mit dem Studioleiter und Mastermind hinter Studio Ghibli Hayao Miyazaki, der bei diesem Film die Regie an einen jüngeren Mitarbeiter abgegeben hat, enthalten. Miyazaki gibt sehr launige Interviews.

Batman Returns - 6,5/10

Zweiter Tim Burton-Batman-Film mit Danny DeVito als Pinguin und Michelle Pfeiffer als Catwoman. Den Film fand ich etwas besser als den ersten Teil, aber insgesamt sind mir die Filme zu abgedreht. Ich kenne aber auch die Comics nicht. Mir gefallen die Nolan-Filme wesentlich besser aufgrund ihres realistischeren Ansatzes.

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4763
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Dienstag 24. November 2020, 00:19

MAMMA MIA! 2 9/10

Noch immer gefällt mir Teil 2 viel, viel besser als Teil 1.
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4763
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Dienstag 24. November 2020, 02:26

DIE SCHÖNE UND DAS BIEST 10/10 OF

Für mich eindeutig die beste Realfilmadaption eines Disney Zeichentricks.
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4763
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Dienstag 24. November 2020, 22:28

BOMBSHELL 9/10 OF

Auch in der zweiten Sichtung weiterhin ein wirklich sehr, sehr guter Film - gerade in der zweiten Hälfte.


REMEMBER 8/10

Nicht so fantastisch wie beim letzten Mal, aber weiterhin wirklich beklemmend und nachdenklich machend. Tolle Altherrenbesetzung!
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Manni Sch.
Groupie
Groupie
Beiträge: 247
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Mittwoch 25. November 2020, 08:50

White Snake - 8/10

Animationsfilm nach einer alten chinesischen Sage um eine Dämonin, die sich in eine Schlange verwandeln kann. Sie verliebt sich in einen Menschen und muss gleichzeitig gegen einen bösen Imperator kämpfen.

Manchmal hatte ich das Gefühl, mir fehlen Infos, um die Geschichte sofort zu verstehen. Auf der Blu-ray war ein Interview des Regisseurs (bei einem Animationsfestival in den USA) enthalten, der davon erzählt hat, dass es hierzu eine Fernsehserie gab, die jedes Jahr im Fernsehen ausgestrahlt wurde und die jedes Kind kennt. Er hat mit diesem Film die Vorgeschichte erzählt. Insgesamt ein toller Film mit einer wunderschönen, teils absolut realistischen Animation (insbesondere die Umgebung wie Wälder, Wasserfälle, das Meer).

Für Animationsfilme - gerade wenn man die amerikanischen von Disney oder Pixar zugrunde legt- etwas ungewöhnlich war, dass hier Blut geflossen ist und auch eine Sexszene enthalten war, die etwas nackte Haut gezeigt hat - trotz der Zensur, die laut Regisseur in China herrscht und worauf die Macher Rücksicht nehmen mussten.

Der Film war in China nicht so wirklich erfolgreich (gut 12 Mill. Zuschauer). Aber laut dem Regisseur hat er auch an einem anderen Animationsfilm gearbeitet, der etwas später im Jahr 2019 starten sollte. Dabei handelte es sich um Ne Zha, der dann der zweiterfolgreichste Film aller Zeiten in China wurde.

Manni Sch.
Groupie
Groupie
Beiträge: 247
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Freitag 27. November 2020, 10:20

Kikis kleiner Lieferservice - 8,5/10

Eine junge Hexe fliegt im Rahmen ihrer Ausbildung in eine große Stadt, um dort auf eigenen Füßen zu stehen. Das ganze Setting der großen Stadt erinnert an tatsächliche Städte wie Wien - auch wenn Wien nicht am Meer liegt. Wie immer spielt das Fliegen eine größere Rolle, wie man es bei Studio Ghibli bzw. dem Regisseur Hayao Miyazaki gewohnt ist. Der Film macht auch beim zweiten Ansehen unheimlich viel Spaß.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste