Filmbilanz 2016

Von 1895 bis heute...
Antworten
Lost77
Groupie
Groupie
Beiträge: 299
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 20:07

Filmbilanz 2016

Beitrag von Lost77 » Sonntag 1. Januar 2017, 15:49

2016 war ich 50mal im Kino. Ich bewerte Filme danach wie sie mich unterhalten. Der künstlerische/filmhistorische Wert oder so interessiert mich nicht

Top 10 Kinofilme

01) Star Trek: Beyond
02) Independence Day: Wiederkehr
03) X-Men: Apocalypse
04) Zoomania
05) Jason Bourne
06) Die glorreichen Sieben
07) The Hateful Eight
08) The Jungle Book
09) Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln
10) Gods of Egypt

Flop 10 Kinofilme

01) Girl on the Train
02) The Neon Demon
03) Inferno
04) Findet Dorie
05) Hail, Caesar
06) Die Insel der verlorenen Kinder
07) Die Bestimmung - Allegiant
08) Office Christmas Party
09) Ice Age 5
10) Joy - Alles außer gewöhnlich


Weitere 111 Filme habe ich auf DVD, von Festplatte oder per Stream geschaut.

Top 10

01) X-Men - Der letzte Widerstand (USA 2006)
02) Spotlight (USA 2015)
03) Früchte des Zorns (USA 1940)
04) Der 7. Geschworene (F 1962)
05) Die Sprache des Herzens (F 2014)
06) Stirb an einem anderen Tag (GB/USA 2002 )
07) London has fallen (USA 2016)
08) Point Blank (F 2010)
09) Prisoners (USA 2013)
10) Herbe Mischung (D/Israel 2015)

Flop 10

01) Begierde (D 2015)
02) Flug durch die Hölle (USA 1991)
03) Die innere Sicherheit (D 2000)
04) The Duke of Burgundy (UK 2014)
05) School of the Holy Beast (Japan 1974)
06) Frauensee (D 2012)
07) Eine reine Formalität (I/F 1994)
08) Friedhof der Kuscheltiere (USA 1989)
09) Dämonen (F 2015)
10) Asphalt Cowboy (USA 1969)

Darstellerinnen, deren Darbietung mir gefallen hat

Ariane Rivoire (Die Sprache des Herzens)
Jasni Fritzi Bauer (About a Girl)
Peri Baumeister (Herbe Mischung)
Tilda Swinton (Julia)
Yulia Persild (Red Sniper)
Amy Adams (Arrival)
Sofia Boutella (Star Trek: Beyond)
Jennifer Jason Leight (The Hateful Eight)
Julie Delpy (Before Midnight)
Jessica Biel (Lindas Child)

Darsteller, deren Darbietung mir gefallen hat

Leonardo di Caprio (The Revenant)
Benedict Cumberbath (The Imitation Game)
Devid Striesow (Ich bin dann mal weg)
Hugh Jackman (Prisoners)
Josh Hartnett (Mozart und der Wal)
James Stewart (Mr. Smith geht nach Washington)
Wolfgang Stumpf (Die Insassen)
Gilles Lellouch (Point Blank)
Ethan Hawke (Before Midnight)
Bernard Blier (Der siebte Geschworene)

student a.d.
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2952
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Filmbilanz 2016

Beitrag von student a.d. » Mittwoch 4. Januar 2017, 22:52

Los geht die Auswertungszeit von 2016 für mich hiermit :)

Gesehen als PV oder "normal" im Kino habe ich gut 180 Produktionen, die einen regulären Kinostart im Jahr 2016 hatten. Qualitativ war 2016 meines Erachtens wesentlich stärker als das Vorjahr. Wähend mich im vergangenen Jahr nur 1-2 Filme so richtig aus den Socken gehauen haben, betrifft das dieses Jahr beinahe meine komplette Top 10. Und auch ansonsten war die "Mittelware" ausgesprochen gut. Mal sehen, wie es 2017 wird...


TOP 20

01. SPOTLIGHT
Für mich schlichtweg einer der besten Filme der letzten Jahre. Tief bewegend und erschütternd, fesselnd wie ein Thriller.
02. VALLEY OF LOVE
Hatte von dem Film eigentlich nicht viel erwartet, wurde dafür aber um so reicher beschenkt. Grandiose Hauptdarsteller (u.a. Depardieu) in einer ungemein einnehmenden Atmosphäre.
03. JULIETA
Almodovar-Filme sind für mich Pflicht. Dieser überzeugt insbesondere durch seine unglaubliche Eleganz und seinen erzählerischen Aufbau.
04. SMS FÜR DICH
Für mich DIE Überraschung des Jahres. Tolles Regie-Debüt, welches perfekt die Waage zwischen Drama und Humor hält.
05. SWISS ARMY MAN
Vordergründig ein totaler Fun-Film, letztlich aber ein ungemein ergreifendes und vor allem mitreißendes lebensbejahendes Drama.
06. THE REVENANT
Alleine schon wegen der unglaublichen Optik unbedingt sehenswert.
07. ELLIOT, DER DRACHE
Für mich DER Feel-Good-Film des Jahres, mit viel Herz gemacht und je öfter ich ihn seh, desto besser gefällt er mir.
08. IM NAMEN MEINER TOCHTER - DER FALL KALINKA
Total unter Wert im Kino gelaufen. Spannend gemacht und sehr gut gespielt.
09. PETS
Für mich glasklar der beste Animationsfilm des Jahres - vor ZOOMANIA, VAIANA, FINDET DORIE, SING und Co.
10. MONSIEUR CHOCOLAT
Der dritte Franzose in meinen Top 10! Optisch sehr hochwertig und mit Humor gekonnt schwierige Themen angesprochen.

11. Die Überglücklichen
12. Colonia Dignidad
13. Ein Mann namens Ove
14. The Boy
15. Hannas schlafende Hunde
16. Das Versprechen (Doku)
17. The Big Short
18. Eddie the Eagle
19. Herbert
20. Snowden


Außerdem gibt es eine lobende Erwähnung für folgende Filme:
Hail Caesar, Sing Street, Creed, Jane got a Gun, Café Society, Ein ganzes halbes Jahr, Nocturnal Animals, Angry Birds, inferno, Verrückt nach Fixi, Jason Bourne, Raum, 69 Tage Hoffnung, The Huntsman and the ice queen, Rogue One, Captain Fantastic, The Choice, freeheld, magnus, der spion und sein bruder, nerve, man who knew infineity, Bastille day, Elvis & Nixon und Das Tagebuch der Anne Frank. Insgesamt erhielten 45 Filme eine Erwähnung - 7 mehr als im Vorjahr.
BEST OF 2017: LA LA LAND, MANCHESTER BY THE SEA, DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, LOVING, DIE TASCHENDIEBIN

student a.d.
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2952
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Filmbilanz 2016

Beitrag von student a.d. » Mittwoch 4. Januar 2017, 23:04

FLOP 10

1. COLLIDE
Eine der größten Verarschungen des Kinozuschauers seit Menschengedenken.
2. SALT AND FIRE
Werner Herzog, wie konntest du uns nur diesen Film antun?
3. GUT ZU VÖGELN
Peinlich, peinlich und noch einmal peinlich.

4. EINE GESCHICHTE VON LIEBE UND FINSTERNIS
Extrem enttäuschedes Regie-Debüt von Natalie Portman.
5. THE BOSS
Peinlich und Comedy ohne einen einzigen Lacher - Teil 1.
6. RIDE ALONG 2
Comedy ohne einen einzigen Lacher - Teil 2.
7. CRIMINAL ACTIVITIES
Auch in diesem Fall leider ein mieses Regie-Debüt.
8. SUICIDE SQUAD
Eine wirklich traurige Veranstaltung.
9. DIE 5. WELLE
Lahm.
10. GHOSTBUSTERS 3D
Comedy ohne einen einzigen Lacher - Teil 3.

Es gab dieses Jahr zum Glück nicht ganz so viele desaströse Streifen, wie im vergangenen Jahr. So richtig doll schlimm, waren eigentlich nur meine Top 3. Die anderen "nur" mies.



ENTTÄUSCHUNG DES JAHRES

Ohne einen Hauch eines Zweifels: SUICIDE SQUAD. Mehr Enttäuschung geht nicht.
BEST OF 2017: LA LA LAND, MANCHESTER BY THE SEA, DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, LOVING, DIE TASCHENDIEBIN

Benutzeravatar
Capitol
Mod
Mod
Beiträge: 4494
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 20:01
Wohnort: 12165 Berlin

Re: Filmbilanz 2016

Beitrag von Capitol » Montag 9. Januar 2017, 13:28

39 Besuche in 2016....
Die Höhe- und Tiefpunkte;

Note 1:
Ein Mann namens Ove
Nocturnal Animals
SMS für Dich

Note 2+:
Birnenkuchen mit Lavendel
Mustang
Zoomania

Note 5+ oder 5:
Hail Caesar
A Bigger Splash
Genau ein halbes Jahr
Alles was kommt
Kinojahr 2018 (20.5.)
13 Filme;Ticketumsatz 108,70 €
Zuletzt: Ready Player One,Lady Bird,3 Tage in Quibéron,
TOP3 3 Tage in Quibéron,Three Billboards,Das schweigende Klassenzimmer
FLOP3 Ready Player One,Madame, Leben ist ein Fest

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast