The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

Beitragvon MH207 » Samstag 28. Dezember 2013, 19:39

Scully und Mulder sind auf dem TV-Bildschirm wieder zurück.

Ab 20. Januar zeigt "Pro7Maxx" jeden Montag (im Rahmen des zum Senderstart angekündigten "Mystery-Montags") die Wiederholung der alten Staffeln zur Prime Time. Zum Start werden gleich fünf Folgen ausgestrahlt.
Kinojahr 2017 (25.4.):B.O. 71,50 bei 11 Bes.: GHOST/SHELL (o),LIFE (o),KONG (o),LOGAN (+),JOHN WICK 2 (+),SPLIT (o),ELLE (+),LA LA LAND (o),PASSENGERS (o),GREAT WALL (o),4/BANK (o)
Kinojahr 2016 (30.12.):B.O. €239,50 bei 40 Bes.
Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
 
Beiträge: 6656
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: The X-Files (Akte X) 1993-2002

Beitragvon Agent K » Sonntag 29. Dezember 2013, 10:32

Hach, seinerzeit taugte der "Mystery-Montag" noch was. Gott sei Dank habe ich die kompletten X-Files auf DVD, denn ob nun PRO7 oder PRO7maxx, letztlich kann man sich bei dieser Quotensau einfach nicht mehr sicher sein, dass man das Ende einer Serie überhaupt erlebt, bzw. ob die letzten Folgen dann nicht irgendwo auf einen Sendeplatz nach Mitternacht entsorgt werden. Ob nun JERICHO, FLASHFORWARD, FALLING SKIES (lief dann schon unter "Mission-Monday"), oder FRINGE, das mögen zwar nicht die absoluten Knaller gewesen sein, aber PRO7 hat es ja sogar bei LOST geschafft, zwischen der ersten und letzten Folge über 90% der Zuschauer zu vergraulen...
Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
 
Beiträge: 3789
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: The X-Files (Akte X) 1993-2002

Beitragvon MH207 » Mittwoch 7. Mai 2014, 02:41

So, nachdem sich nach und nach in der TV-Landschaft bereits jetzt schon erste (deutliche) Anzeichen eines bevorstehenden WM-Jahres mit integriertem Sommerloch breitmachen, unternehme ich erneut den (diesmal hoffentlich) erfolgreichen Versuch, bei eins anzufangen und bei neun auch tatsächlich auch frühestens aufzuhören.

Nach den Ausstrahlungen im TV ist mir das seither (leider) nicht mehr gelungen. Aus unterschiedlichsten Gründen. Die Staffeln 7-9 musste ich mir immer wieder borgen (stehen erst seit 2013 im Schrank), meist aber bin ich irgendwo in den Staffeln 5 oder 6 u.a. aus Lustlosigkeit hängengeblieben.


Achtung, das soll allerdings kein Episodenguide werden.


1x79 Akte X: Gezeichnet (The X-Files: Pilot)
US-Erstausstrahlung 10. September 1993 / Dt. Erstausstrahlung 5. September 1994

Ein wahrlicher Appetizer auf die kommende Folgen bzw. Staffeln. Im Prinzip wird schon in dieser ersten Folge nichts (sprich den Fall) aufgelöst. Viel Raum für Spekulation(en) wird geschaffen, dazu die ersten kräftigen Farbtupfer einer "Verschwörungstheorie" gesetzt.

Die noch junge FBI-Agentin Dana Scully (Gilian Anderson) mit ihrem Fachgebiet der forensischen Medizin, erhält nach zwei Jahren Dienstzeit ihren neuen Partner Fox Mulder (David Duchovny), genannt "Spooky Mulder", zugeteilt. Allerdings mit der vertrauenserweckenden Aufgabe, den bzw. die Vorgesetzten über Mulders Aktivitäten entsprechend wahrheitsgetreu und zeitnah zu informieren. Mulder, Psychologe und Profiler, hat sich nämlich zwischenzeitlich im wahrsten Sinne der Wortes im Keller des FBI-Gebäudes "verschanzt" und beschäftigt sich seit geraumer Zeit mit den sogenannten X-Akten, den unerklärlichen und ungelösten Fällen des FBI.

In Oregon passiert eine merkwürdige Mordserie an Highschool-Absolventen. Alle Körper weisen seltsame Male bzw. Punkte am unteren Rücken auf. Mulder vermutet dahinter gezielte Entführungen durch Außerirdische, Scully sieht das eher unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten und verschließt sich zunächst ganz Mulders Theoerie ...

Auch unfassbare zwanzig Jahre später büßt die Pilotfolge (wenn man mal von modischen Akzenten großzügig absieht) nichts von ihrer Intensität ein. Die Chemie zwischen den beiden Hauptdarstellern passt trotz der total gegensätzlichen Grundkonstellation von der ersten Minute an, die Szenerie rund um mysteriöse Fälle bzw. den X-Akten wird angerichtet, ...
Kinojahr 2017 (25.4.):B.O. 71,50 bei 11 Bes.: GHOST/SHELL (o),LIFE (o),KONG (o),LOGAN (+),JOHN WICK 2 (+),SPLIT (o),ELLE (+),LA LA LAND (o),PASSENGERS (o),GREAT WALL (o),4/BANK (o)
Kinojahr 2016 (30.12.):B.O. €239,50 bei 40 Bes.
Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
 
Beiträge: 6656
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: The X-Files (Akte X) 1993-2002

Beitragvon Mattis » Mittwoch 7. Mai 2014, 10:06

Ich verfolge das ganze ja nun erstmals bei Pro Sieben Maxx und muss sagen, es ist schon gut, aber die Folgen, die dem roten Faden der Verschwörung folgen, sind einfach so viel besser, als die teils sogar langweiligen Filler mit Geistern, Telepartie und Co.
Mattis
Mod
Mod
 
Beiträge: 2647
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: The X-Files (Akte X) 1993-2002

Beitragvon Agent K » Mittwoch 7. Mai 2014, 11:28

Ging mir bei der Erstsichtung auch noch so... zumindest über die ersten Staffeln. Irgendwann wird diese "Ein Schritt vor, zwei zurück"-Taktik aber derart redundant, dass man sich nur noch hingehalten fühlt (ähnlich wie bei LOST). Und es wird auch zunehmend unglaubwürdig. Über die vielen Neusichtungen sind mir die klassischen "Monster of the Week"-Folgen (und da gibt es eine Vielzahl richtig guter) mittlerweile lieber als der Verschwörungskram, der einfach deutlich schneller "gealtert" ist...
Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
 
Beiträge: 3789
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: The X-Files (Akte X) 1993-2002

Beitragvon MH207 » Freitag 9. Mai 2014, 00:48

1x01 Akte X: Die Warnung (The X-Files: Deep Throat)
US-Erstausstrahlung 17. September 1993 / Dt. Erstausstrahlung 12. September 1994

Der deutsche Titel trifft den Inhalt besser, der OT wiederum versteckt sich hinter eine der wichtigsten Nebenfiguren, die in der zweiten Folge eingeführt wird ...

Das merkwürdige Verschwinden eines Testpiloten in einer Air-Force-Base weckt Mulders Interesse. Bevor er mit Scully dort richtig aufkreuzen kann, warnt ihn in einer Kneipe einen Mann -Deep Throat- er solle den Fall ruhen lassen. Natürlich sieht Mulder diese Warnung eher als Aufforderung und kaum in der Air-Force-Base angekommen, stellen sie fest, dass mehrere Air-Force-Testpiloten auch noch seltsame Psychosen aufweisen ...

Die zweite Folge ist an sich zwar nur leidlich spannend, dafür werden jede Menge Weichen für die Zukunft gestellt. Inklusive einer Frage (wenn nicht die zentrale Frage) zum Schluss der Folge mit einer noch bedeutungsschwangereren Antwort.
Kinojahr 2017 (25.4.):B.O. 71,50 bei 11 Bes.: GHOST/SHELL (o),LIFE (o),KONG (o),LOGAN (+),JOHN WICK 2 (+),SPLIT (o),ELLE (+),LA LA LAND (o),PASSENGERS (o),GREAT WALL (o),4/BANK (o)
Kinojahr 2016 (30.12.):B.O. €239,50 bei 40 Bes.
Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
 
Beiträge: 6656
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: The X-Files (Akte X) 1993-2002

Beitragvon Agent K » Freitag 9. Mai 2014, 10:22

Hmmmm... ich hab die erste Staffel jetzt auch mal wieder aus dem Regal geholt. Aber 202 Folgen und zwei Spielfilme sind schon eine (zeitliche) Herausforderung...

Okay, der Anfang wurde mit dem Piloten "Gezeichnet" gemacht:

Da scheint die letzte Sichtung schon ein Weilchen her zu sein, denn ich war doch überrascht, wie schnell da in die Verschwörungs-Suppe eingestiegen wurde, und welche Charaktere da schon zum Start zumindest einen Kurzauftritt hatten. Das hatte ich alles etwas bedächtiger in Erinnerung. Ich kann mich auch noch daran erinnern, dass ich mit Mulder und Scully bei der Premiere seinerzeit kaum warm werden konnte/wollte, da ich beide Darsteller bis dahin nicht kannte, und deren "Beziehung" ungewohnt kühl - um nicht zu sagen "steril" - wirkte. Beinahe schon ein "da stimmt die Chemie zwischen den beiden" überhaupt nicht. Das hat sich im Laufe der Dekaden inzwischen natürlich relativiert, und eigentlich wurde damit ein neuer "TV-Pärchen-Typus" etabliert, der prima funktionierte, und seitdem oft vergeblich zu kopieren versucht wurde ...

Auffällig am Piloten war noch, dass hier die Opening Credits mit Mark Snows inzwischen allseits bekannter Titelmelodie fehlten, und natürlich die Premiere von Mulders Poster, dass neben "Trust No 1" und "The Truth is Out There" zur unsterblichen X-Ikonografie gereift ist (hatte ich auch einige Jahre über meinem Schreibtisch hängen):

Bild
Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
 
Beiträge: 3789
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: The X-Files (Akte X) 1993-2002

Beitragvon Agent K » Freitag 9. Mai 2014, 16:42

MH207 hat geschrieben:1x01 Akte X: Die Warnung (The X-Files: Deep Throat)
US-Erstausstrahlung 17. September 1993 / Dt. Erstausstrahlung 12. September 1994

Der deutsche Titel trifft den Inhalt besser, der OT wiederum versteckt sich hinter eine der wichtigsten Nebenfiguren, die in der zweiten Folge eingeführt wird ...

Ich finde den Originaltitel perfekt, da er ja offensichtlich den (bis 2005 unbekannten) Informanten der Watergate-Affäre referenziert. Die Idee, dass irdische Militärs mit außerirdischen Spielsachen experimentieren, ist zwar nicht neu, aber ich finde es doch immer wieder spannend. Letztlich bilden die ersten beiden Folgen für mich eine Einheit als Exposition, wo Grundton, Stimmung, und Hauptdarsteller erfolgreich etabliert werden...

Lustig finde ich ja immer wieder, wie es da mitten in der Nacht die Heckscheibe des Mietwagens zerbatzt (beinahe als hätte man sie zerschossen), und am nächsten Morgen ist sie dann schon wieder repariert. Zumindest da wird FBI-Agenten wohl unbürokratischer geholfen als Normalos... :)
Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
 
Beiträge: 3789
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: The X-Files (Akte X) 1993-2002

Beitragvon MH207 » Freitag 9. Mai 2014, 17:10

1x02 Akte X: Das Nest (The X-Files: Squeeze)
US-Erstausstrahlung 24. September 1993 / Dt. Erstausstrahlung 19. September 1994

Die allererste "Monster of the Week"-/"Monster der Woche"-Episode gilt für viele als eine der besten Folgen überhaupt und genießt nicht zu Unrecht Kultstatus (und findet in "Ein neues Nest"/"Tooms" noch in der ersten Staffel seine Fortsetzung).

Der Vorzeige-FBI-Agent Tom Colton sieht sich einer schier unlösbaren Mordserie ausgesetzt. Innerhalb kurzer Zeit gibt es drei Morde, die alle zwei Gemeinsamkeiten aufweisen: Zum einen befanden sich die Opfer zum Zeitpunkt des Todes in geschlossenen, für Außenstehende nicht zugänglichen Räumen bzw. Gebäuden, zum anderen wurden ihnen ohne Zuhilfenahme irgendwelcher chirurgischer Instrumente die Leber entfernt. Colton bittet Scully, die er noch von der Akademie her kennt, um Mithilfe, die wiederum darauf besteht, Mulder miteinzubeziehen. Unter Coltons Protest findet Mulder einen Fingerabdruck am letzten Tatort, der sie auf die Spur mehrerer länger zurückliegenden Mordserien mit jeweils genau fünf Opfern bringt. Nämlich von 1903 (also vor 90 Jahren), von 1933 und zuletzt, genau, von 1963 ...

In der dritten Folge wird die Partnerschaft Mulder/Scully erstmals ernsthaft auf die Probe gestellt, da der Vorzeige-Agent sich offensiv darum bemüht, Scully abzuwerben. Eigentliches Highlight der Episode ist aber zweifelsohne der Verdächtige, Tooms, der seine Rolle faszinierend unheimlich ausfüllt.
Kinojahr 2017 (25.4.):B.O. 71,50 bei 11 Bes.: GHOST/SHELL (o),LIFE (o),KONG (o),LOGAN (+),JOHN WICK 2 (+),SPLIT (o),ELLE (+),LA LA LAND (o),PASSENGERS (o),GREAT WALL (o),4/BANK (o)
Kinojahr 2016 (30.12.):B.O. €239,50 bei 40 Bes.
Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
 
Beiträge: 6656
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: The X-Files (Akte X) 1993-2002

Beitragvon Agent K » Freitag 9. Mai 2014, 18:10

MH207 hat geschrieben:1x02 Akte X: Das Nest (The X-Files: Squeeze)
US-Erstausstrahlung 24. September 1993 / Dt. Erstausstrahlung 19. September 1994

Hihi, auch gerade fertig geworden... :)

Auch für mich ein absolutes Highlight der ersten Staffel, und glaube die erste Folge aus der Feder von Glen Morgan/James Wong, den Stammschreibern von Chris Carter, die später dann auch an der FINAL DESTINATION-Serie zusammen arbeiteten. Schöner Konkurrenzkampf mit den Karriere-Besserwissern des FBI, und ein Musterbeispiel des "Creepy Monsters", das so viele X-Akten auszeichnet. Auch hier gefällt mir der Originaltitel viel besser, und führt direkt zum einzigen logischen Patzer, denn es will mir nicht einleuchten, warum
Spoiler: show
ein derartiger "Gummimutant" dann ausgerechnet mit Handschellen dingfest gemacht wird...
Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
 
Beiträge: 3789
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: The X-Files (Akte X) 1993-2002

Beitragvon MH207 » Freitag 9. Mai 2014, 18:34

Agent K hat geschrieben:Lustig finde ich ja immer wieder, wie es da mitten in der Nacht die Heckscheibe des Mietwagens zerbatzt (beinahe als hätte man sie zerschossen), und am nächsten Morgen ist sie dann schon wieder repariert. Zumindest da wird FBI-Agenten wohl unbürokratischer geholfen als Normalos... :)


Ja, ist mir auch aufgefallen. Zeitlich aber machbar :mrgreen: ...


Agent K hat geschrieben:... und führt direkt zum einzigen logischen Patzer, denn es will mir nicht einleuchten, warum
Spoiler: show
ein derartiger "Gummimutant" dann ausgerechnet mit Handschellen dingfest gemacht wird...


Spoiler: show
Zumal die letzte Einstellung (der Episode) eindeutig ist ... ich habe ehrlicherweise nie darüber ein Gedanke verloren. Vielleicht sah Tooms bei einer auf ihn gerichteten Waffe einfach keine Chance. Weil er eben jene Auswirkung nach 30 Jahren nicht wirklich einschätzen kann/konnte.


Hmm ... mal davon abgesehen finde ich es durchaus angenehm, wenn man im Nachgang wegen EINES (möglichen) logischen Fehlers diskutiert. Wäre heutzutage fast schon eine oscarwürdige Leistung.
Kinojahr 2017 (25.4.):B.O. 71,50 bei 11 Bes.: GHOST/SHELL (o),LIFE (o),KONG (o),LOGAN (+),JOHN WICK 2 (+),SPLIT (o),ELLE (+),LA LA LAND (o),PASSENGERS (o),GREAT WALL (o),4/BANK (o)
Kinojahr 2016 (30.12.):B.O. €239,50 bei 40 Bes.
Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
 
Beiträge: 6656
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: The X-Files (Akte X) 1993-2002

Beitragvon Agent K » Freitag 9. Mai 2014, 19:00

MH207 hat geschrieben:Zeitlich aber machbar :mrgreen: ...

Klaro... Carglass... :P

"Fehler" halte ich auch für übertrieben. Das sind so kleine Ungereimtheiten, die man sich eh nur merkt, wenn man sie gleich nach dem Abspann aufschreibt...

Und für heute werden die X-Akten nun eh geschlossen. Heute Abend ist ORPHAN BLACK dran... :)
Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
 
Beiträge: 3789
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: The X-Files (Akte X) 1993-2002

Beitragvon MH207 » Freitag 9. Mai 2014, 19:21

Agent K hat geschrieben:Und für heute werden die X-Akten nun eh geschlossen. Heute Abend ist ORPHAN BLACK dran... :)


Vorhin hatte ich noch überlegt, ob ich Dich daran erinnern soll :blush: ...
Kinojahr 2017 (25.4.):B.O. 71,50 bei 11 Bes.: GHOST/SHELL (o),LIFE (o),KONG (o),LOGAN (+),JOHN WICK 2 (+),SPLIT (o),ELLE (+),LA LA LAND (o),PASSENGERS (o),GREAT WALL (o),4/BANK (o)
Kinojahr 2016 (30.12.):B.O. €239,50 bei 40 Bes.
Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
 
Beiträge: 6656
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: The X-Files (Akte X) 1993-2002

Beitragvon MH207 » Montag 12. Mai 2014, 01:47

1x03 Akte X: Signale (The X-Files: Conduit)
US-Erstausstrahlung 01. Oktober 1993 / Dt. Erstausstrahlung 26. September 1994

Mulders Theorie von Entführungen durch Außerirdische erhält neuer Nährboden. Irgendwo in Iowa beim Campen an einem See meldet eine Mutter das Verschwinden Ihrer Tochter. Inmitten eines ohrenbetäubenden Lärms und eines grellen, blendenden Lichts. Mulder erkennt sofort Parallelen zum Verschwinden bzw. zur Entführung seiner jüngeren Schwester Samantha vor 21 Jahren. Nicht nur Scully sieht dadurch Mulders Urteilsvermögen für diesen Fall eingeschränkt ...

Im Grunde dient der eigentliche Fall nur als Beiwerk. Im Vordergrund steht Mulders Hauptmotivation (in) der ganzen Serie, nämlich seine psychische Verarbeitung der Entführung seiner Schwester Samantha. Verbunden mit dem sehnlichsten Wunsch, für jene Nacht endlich (die aus seiner Sicht richtigen) Antworten zu erhalten ...
Kinojahr 2017 (25.4.):B.O. 71,50 bei 11 Bes.: GHOST/SHELL (o),LIFE (o),KONG (o),LOGAN (+),JOHN WICK 2 (+),SPLIT (o),ELLE (+),LA LA LAND (o),PASSENGERS (o),GREAT WALL (o),4/BANK (o)
Kinojahr 2016 (30.12.):B.O. €239,50 bei 40 Bes.
Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
 
Beiträge: 6656
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: The X-Files (Akte X) 1993-2002

Beitragvon Agent K » Montag 12. Mai 2014, 10:25

Yoar, hier kommen für mich gleich zwei Knackpunkte zusammen. Erstens kann ich praktisch alle "Entführungs"-Folgen nicht leiden, weil sich die Herren Außerirdischen in ihrer geradezu irdischen Herangehensweise bzw. Motivation praktisch selbst zu Deppen stempeln, und zweitens wurde mir irgendwann auch der ganze endlose Handlungsbogen um Mulders Schwester mit seinen konstruierten Wendungen zu blöde. Bei der Erstsichtung im Kontext der Exposition also eine wichtige Folge, weil sie zeigt was Mulder so umtreibt und was ihn so "spooky" macht, rückblickend und im Rahmen der Gesamtserie jedoch völlig irrelevant...
Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
 
Beiträge: 3789
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: The X-Files (Akte X) 1993-2002

Beitragvon MH207 » Dienstag 13. Mai 2014, 01:59

1x04 Akte X: Der Teufel von Jersey (The X-Files: The Jersey Devil)
US-Erstausstrahlung 08. Oktober 1993 / Dt. Erstausstrahlung 10.Oktober 1994

In den Wäldern bei Atlantic City, New Jersey, wird ein Toter aufgefunden. Die Besonderheit: Der Arm sowie die Schulter des Opfers wurden offensichtlich von einem menschlichen Gebiss abgetrennt. Mulder sieht Parallelen zu einem Fall von 1947, der legendären Suche nach dem "Jersey Devil", nachdem damals einem Familienvater die Beine, die Bissspuren deuteten damals ebenfalls auf menschlichen Ursprungs hin, auch abgetrennt wurden ...

Klassische, leidlich spannende MOTW-Episode, die Dank den kleinen Meinungsverschiedenheit zwischen Mulder und Scully u.a. zum Thema Privatleben einen bei der Stange hält. Außerdem gewährt die Folge einen kleinen Einblick in Scullys Privatleben ...
Kinojahr 2017 (25.4.):B.O. 71,50 bei 11 Bes.: GHOST/SHELL (o),LIFE (o),KONG (o),LOGAN (+),JOHN WICK 2 (+),SPLIT (o),ELLE (+),LA LA LAND (o),PASSENGERS (o),GREAT WALL (o),4/BANK (o)
Kinojahr 2016 (30.12.):B.O. €239,50 bei 40 Bes.
Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
 
Beiträge: 6656
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: The X-Files (Akte X) 1993-2002

Beitragvon MH207 » Dienstag 13. Mai 2014, 03:16

1x05 Akte X: Schatten (The X-Files: Shadows)
US-Erstausstrahlung 22. Oktober 1993 / Dt. Erstausstrahlung 17.Oktober 1994

Philadelphia: Ein Sekretärin, die noch um ihren jüngst durch Suizid verstorbenen Chef trauert, wird auf dem Nachhauseweg von zwei Männern überfallen und tätlich angegriffen. Am nächsten Tag werden Mulder und Scully aufgrund zweier entdeckter männlicher Leichen nach Philadelphia gerufen. Die Körper weisen auch Stunden nach dem Tod eine ungewohnt hohe Menge an elektrostatischer Energie auf. Desweiteren wurde nach den gerichtsmedizinischen Untersuchungen festgestellt, dass sie ohne äußerlich erkennbaren Verletzungen erdrosselt wurden. Dank einer Überwachungskamera in der Nähe des Fundortes der Leichen können sie die Sekretärin, eine junge Frau, ausfindig machen. Mulder zieht den Schluss, dass in Anwesenheit der Frau innerhalb kurzer Zeit drei Menschen ums Leben gekommen sind und entwickelt auch aufgrund den Hinweisen der beiden Toten die Theorie, die Frau habe psychokinetische Fähigkeiten, verbunden mit einer Art unsichtbaren Beschützer ...

Sicherlich kein Meilenstein, aber eine sehr kurzweilige, harmonische Episode der X-Akten.
Kinojahr 2017 (25.4.):B.O. 71,50 bei 11 Bes.: GHOST/SHELL (o),LIFE (o),KONG (o),LOGAN (+),JOHN WICK 2 (+),SPLIT (o),ELLE (+),LA LA LAND (o),PASSENGERS (o),GREAT WALL (o),4/BANK (o)
Kinojahr 2016 (30.12.):B.O. €239,50 bei 40 Bes.
Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
 
Beiträge: 6656
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: The X-Files (Akte X) 1993-2002

Beitragvon MH207 » Mittwoch 14. Mai 2014, 04:01

1x06 Akte X: Die Maschine (The X-Files: Ghost in the Machine)
US-Erstausstrahlung 29. Oktober 1993 / Dt. Erstausstrahlung 24.Oktober 1994

Der Direktor eines High-Tech-Konzerns wird in seinem Büro durch einen Stromschlag getötet. Zuvor hatte er das Aus des entwickelten "COS" (Central Operating System), ein ambitioniertes Projekt der künstlichen Intelligenz für alle computergesteuerten Vorgänge der kompletten Firma, beschlossen. Mulders früherer/ehemaliger Partner bittet ihn bei diesem Fall um Mithilfe. Schnell fällt der Verdacht auf den Programmierer des "COS", das zweite Gründungsmitglied der Firma, doch Mulder will dieser einfachen Schlussfolgerung nicht so recht glauben ...

Deep Throat erhält seinen zweiten Kurzeinsatz, Mulders Tätigkeit als Profiler wird gestärkt. Ähnlich wie in den beiden Episoden zuvor dient das MOTW (hier als sich verselbständigte künstliche Intelligenz) nur als Gerüst für die Erweiterung bzw. Vertiefung eine der Haupt- bzw. Nebenfiguren der Serie.
Kinojahr 2017 (25.4.):B.O. 71,50 bei 11 Bes.: GHOST/SHELL (o),LIFE (o),KONG (o),LOGAN (+),JOHN WICK 2 (+),SPLIT (o),ELLE (+),LA LA LAND (o),PASSENGERS (o),GREAT WALL (o),4/BANK (o)
Kinojahr 2016 (30.12.):B.O. €239,50 bei 40 Bes.
Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
 
Beiträge: 6656
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: The X-Files (Akte X) 1993-2002

Beitragvon MH207 » Donnerstag 15. Mai 2014, 03:00

1x07 Akte X: Eis (The X-Files: Ice)
US-Erstausstrahlung 05. November 1993 / Dt. Erstausstrahlung 31.Oktober 1994

Der Kontakt zu einer arktischen Forschungsstation ist plötzlich abgebrochen, das Schicksal der Forschungsgruppe unklar. Daher begleiten Mulder und Scully eine kleine Gruppe von Ärzten bzw. einem Wissenschaftler zur Station. Dort finden sie alle Forscher tot vor und bald stellen sie fest, dass hinter diesen mysteriösen Tötungen eine wurmähnliche Kreatur steckt, die die Forscher in einer über 200.000 Jahre alten Eisschicht entdeckt haben. Da der Infektionsweg unbekannt ist, müssen die Nachforschungen zur Klärung der Vorkommnisse sehr umsichtig geführt werden, doch schon bald gibt es Anzeichen, dass sich die erste Person der kleinen Gruppe schon angesteckt haben könnte ...

Diese MOTW-Episode gehört bei nicht wenigen Anhängern mit zu den absoluten Highlights der erste Staffel (wenn nicht sogar der ganzen Serie). Vielleicht auch, weil die Episode weit mehr als nur Anleihen aus "The Thing" aufweist. Das paranoide Kammerspiel zwischen Psychothriller und Sci-Fi stammt bereits zum dritten Mal nach DAS NEST und SCHATTEN aus den Federn von Glen Morgan & James Wong.
Kinojahr 2017 (25.4.):B.O. 71,50 bei 11 Bes.: GHOST/SHELL (o),LIFE (o),KONG (o),LOGAN (+),JOHN WICK 2 (+),SPLIT (o),ELLE (+),LA LA LAND (o),PASSENGERS (o),GREAT WALL (o),4/BANK (o)
Kinojahr 2016 (30.12.):B.O. €239,50 bei 40 Bes.
Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
 
Beiträge: 6656
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: The X-Files (Akte X) 1993-2002

Beitragvon MH207 » Freitag 16. Mai 2014, 02:42

1x08 Akte X: Besessen (The X-Files: Space)
US-Erstausstrahlung 12. November 1993 / Dt. Erstausstrahlung 07. November 1994

Eine NASA-Mitarbeiterin bittet das FBI und damit Mulder und Scully um Mithilfe. Der Start eines Space Shuttles musste aufgrund eines Defektes im Antriebssystem kurz vor Ende des Countdowns abgebrochen werden. Desweiteren erhielt die Mitarbeitern einen anonymen Tipp hinsichtlich eines möglichen Sabotageaktes. Als Mulder und Scully damit den Projektleiter, einen ehemaligen Helden der Astronautengeschichte, konfrontieren, weist er potenzielle Sabotageversuche als Ding der Unmöglichkeit kategorisch ab. Doch parallel zu den Ereignissen rund um das Space Shuttle sucht ein merkwürdiger, gesichtsähnlicher, geisterhaftiger Nebel den Projektleiter auch nach 15 Jahren seiner Marsmission auf ...

Für mich eine der schwächsten Episoden der ersten Staffel. Kaum Spannung, wenig Mystery und Mulders Jugendheld wird entzaubert.
Kinojahr 2017 (25.4.):B.O. 71,50 bei 11 Bes.: GHOST/SHELL (o),LIFE (o),KONG (o),LOGAN (+),JOHN WICK 2 (+),SPLIT (o),ELLE (+),LA LA LAND (o),PASSENGERS (o),GREAT WALL (o),4/BANK (o)
Kinojahr 2016 (30.12.):B.O. €239,50 bei 40 Bes.
Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
 
Beiträge: 6656
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: The X-Files (Akte X) 1993-2002

Beitragvon Agent K » Freitag 16. Mai 2014, 13:42

Bin auch immer noch dabei (meine nächste Folge ist "EVE") und kann das alles so abnicken. "EIS" ein Highlight, die ärgste Schlaftablette für mich war aber "GHOST IN THE MACHINE". Ob nun HAL 9000, Skynet, oder die Matrix, die propagierte sich verselbstständigte "Intelligenz" (oder "Deus Ex Machina") allein konnte ich selten als glaubhafte Bedrohung empfinden. Und hier war es eigentlich ja auch fast nur der Aufzug, die Folge hätte man auch "THE LIFT" betiteln können... :)
Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
 
Beiträge: 3789
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: The X-Files (Akte X) 1993-2002

Beitragvon MH207 » Montag 19. Mai 2014, 00:47

1x09 Akte X: Gefallener Engel (The X-Files: Fallen Angel)
US-Erstausstrahlung 19. November 1993 / Dt. Erstausstrahlung 14. November 1994

In Wisconsin stürzt ein nichtidentifiziertes Flugobjekt ab. Mulder erhält von Deep Throat die Information, dass er rund 24 Stunden Zeit habe, zum Absturzort vorzudringen, bevor das Militär jegliches Beweismaterial verschwinden lässt. Mulder wird jedoch erwischt und sein unauthorisiertes Handeln scheint bezüglich den X-Akten ernsthafte Konsequenzen nach sich zu ziehen ...

Nach einigen MOTW-Episoden tritt die eigentliche Handlung wieder in den Vordergrund. Und das mit gehörigem Tempo. Erstmals tritt mit Max Fenig ein Charakter, der Mulders Theorie/n unterstützt, auf. Und auch die letzte Sequenz verspricht einiges für die Zukunft. Unterm Strich eine klassische Episode, die sehr kurzweilig und ereignisreich weitere Saat für den "Roten Faden" legt ...
Kinojahr 2017 (25.4.):B.O. 71,50 bei 11 Bes.: GHOST/SHELL (o),LIFE (o),KONG (o),LOGAN (+),JOHN WICK 2 (+),SPLIT (o),ELLE (+),LA LA LAND (o),PASSENGERS (o),GREAT WALL (o),4/BANK (o)
Kinojahr 2016 (30.12.):B.O. €239,50 bei 40 Bes.
Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
 
Beiträge: 6656
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: The X-Files (Akte X) 1993-2002

Beitragvon MH207 » Montag 19. Mai 2014, 01:57

1x10 Akte X: Eve (The X-Files: Eve)
US-Erstausstrahlung 10. Dezember 1993 / Dt. Erstausstrahlung 21. November 1994

3000 Meilen voneinander entfernt geschehen exakt zur gleichen Zeit die exakt gleichen Morde mit dem exakten gleichen Muster: Die Opfer, jeweils Familienväter, weisen Bisse in der Droselvene auf und wurden regelrecht ausgesaugt. Daher glaubt Mulder zunächst erneut an Entführungen. Bald jedoch findet er und Scully überraschend heraus, dass die Töchter eineiige Zwillinge sind und deren Mütter an der gleichen Klinik entbunden haben ...

Das Auftauchen von Deep Throat eingangs der Folge sorgt zunächst leicht für Verwirrung, bis dann doch zügig klar wird: es ist wieder eine klassische MOTW-Episode. Diese überzeugt weniger mit Mystery, sondern eher als gut durchdachter Psychothriller, der etwas unter der Performance der jüngsten Darstellerin(nen) leidet. Aber dennoch eine überdurchschnittliche Folge mit ausreichend Grundspannung.
Kinojahr 2017 (25.4.):B.O. 71,50 bei 11 Bes.: GHOST/SHELL (o),LIFE (o),KONG (o),LOGAN (+),JOHN WICK 2 (+),SPLIT (o),ELLE (+),LA LA LAND (o),PASSENGERS (o),GREAT WALL (o),4/BANK (o)
Kinojahr 2016 (30.12.):B.O. €239,50 bei 40 Bes.
Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
 
Beiträge: 6656
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: The X-Files (Akte X) 1993-2002

Beitragvon MH207 » Dienstag 20. Mai 2014, 02:27

1x11 Akte X: Feuer (The X-Files: Fire)
US-Erstausstrahlung 17. Dezember 1993 / Dt. Erstausstrahlung 28. November 1994

Eine Ex-Freundin, die Mulder bestens aus seiner Zeit in Oxford, England, kennt, bittet ihn in ihrer Funktion als Scotland-Yard-Inspektorin um Amtshilfe. Eine Reihe von britischen Parlamentsmitgliedern gingen vor den Augen ihrer Familien sprichwörtlich in Flammen auf ...

In dieser recht durchschnittlichen Monster-of-the-Week-Episode erfahren wir zum einen, was eher für die heiteren Momente dieser Folge sorgt, dass Mulder auch nur ein Mann ist und durchaus auch eine Vergangenheit mit dem weiblichen Geschlecht vorzuweisen hat (was wiederum Scully eher müde zur Kenntnis nimmt). Zum anderen, was der Folge die nötige Tiefe verleiht, dass Mulder aufgrund eines Kindheitstraumas panische Angst vor Feuer hat und sich dieser nun halbwegs stellen muss ...
Kinojahr 2017 (25.4.):B.O. 71,50 bei 11 Bes.: GHOST/SHELL (o),LIFE (o),KONG (o),LOGAN (+),JOHN WICK 2 (+),SPLIT (o),ELLE (+),LA LA LAND (o),PASSENGERS (o),GREAT WALL (o),4/BANK (o)
Kinojahr 2016 (30.12.):B.O. €239,50 bei 40 Bes.
Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
 
Beiträge: 6656
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: The X-Files (Akte X) 1993-2002

Beitragvon Agent K » Dienstag 20. Mai 2014, 11:51

Nach "Ice" und "Fire" hab ich ja seinerzeit darauf gewartet, dass in der 1. Staffel auch noch eine Folge "Wind" auftaucht... ;)
Mal abgesehen davon, dass dem Indy seine Schlangen wohl des Foxys Feuer ist, wird hier zwar nicht viel geboten, aber ich mag Mark Sheppard als Schauspieler sehr gerne. Und der hat sich ja von SLIDERS, über STAR TREK, FIREFLY, MEDIUM, bis hin zu BATTLESTAR GALACTICA durch diverse Mystery-/SciFi-Serien gespielt, die ich alle recht gerne mochte...

Was hier schon etwas nervt ist allerdings, dass beinahe jedes MotW in der Asservatenkammer verschwand, um bei Gelegenheit evtl. nochmal in einer späteren Folge als X-Akte recycled zu werden. Alles was diesbezüglich nach Carpenters unkaputtbarem Michael Myers aus HALLOWEEN (1978) kam, war da schon nicht mehr besonders... öhm... originell...
Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
 
Beiträge: 3789
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Nächste

Zurück zu TV

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast