Seite 1 von 1

Forum-Charts 12/18

Verfasst: Donnerstag 22. März 2018, 21:29
von student a.d.
READY PLAYER ONE 5,5/10 OF
Presse

Gigantische optische Kreativität. Inhaltlich hatte ich mir aber deutlich mehr erwartet, die Handlung ist nur phasenweise packend und letztlich zu einfach gestrickt.


FEINDE - HOSTILES 7/10 OmU
Presse

Tolle Landschaftsaufnahmen und sehr gut aufgelegte Pike/Bale. Allerdings schleicht sich bei über 130 Minuten Laufzeit die ein oder andere Länge ein und das exakte Ende passt meines Erachtens nicht zum Rest des Films.

Re: Forum-Charts 12/18

Verfasst: Freitag 23. März 2018, 19:34
von student a.d.
NICHT OHNE ELTERN 5/10 OmU
Presse

Prominente Besetzung und zuweilen durchaus witzig, allerdings fand ich den Fake-Son ziemlich unsympathisch und die Story wenig glaubwürdig.


WAS WERDEN DIE LEUTE SAGEN? 8/10 OmU
Presse

Umständlicher deutscher Titel, allerdings guter Film. Sehr intensiv und bedrückend, zeigt das so ziemlich schlechtestmögliche Szenario für eine unterdrückte Frau in einer gläubigen pakistanischen Familie.


TOMB RAIDER 7,5/10

Lockerleichte Abenteuerunterhaltung, die nicht mehr verspricht, als sie halten kann. Nette Story, sympathische Darsteller und gute Action. Ich würde mich sehr über eine Fortsetzung freuen und darauf scheint der Film ja auch ausgelegt zu sein. Einen Punkt fand ich aber ziemlich unlogisch, vielleicht kann mir den ja jemand erklären:
SpoilerAnzeigen
Es wird ja nach der einen Person gesucht, die durch ihren Tod andere zum Leben erweckt (oder so ähnlich). Am Ende stellt sich dann u.a. heraus, dass jeder stirbt, der mit dieser Dame in Berühung kommt bzw. jemanden berührt, der von ihr infiziert wurde. Auch Vogler ist ja am Ende infiziert, der von Lara Croft dann in den Abgrund gestoßen wird. Nun meine Frage: Warum infiziert Lara sich nicht? Ist sie immun, oder wird die Krankheit nur bei konkretem Hautkontakt übertragen?

Re: Forum-Charts 12/18

Verfasst: Freitag 23. März 2018, 22:52
von scholley007
Ready Player One 8,5/10 (3-D)

Eine Schnitzeljagd in einer popkulturell pappsatten Virtual Reality. Mit abschließender kleiner Moral.
Die Effekte sind atemraubend. Der Geekfaktor sowieso.
Die sich entwickelnde Story entfaltet sich nach Drehbuchtaktung wie in den Achtzigern gereicht - das wäre der hauptsächliche Kritikansatzpunkt.
Ansonsten ist der Eintritt der Hauptfiguren als Avatare in der OASIS-"Reality" in ein Filmklassikerszenario förmlich zum niederknien (ob das allerdings für "Zwerge" zwischen 6 - 9 Jahren, die bei einer FSK "ab 12 Jahren" hier Einlass finden, wirklich glücklich machen wird - da warte ich doch gern auf Rückmeldungen aus den Vorstellungen!)

Re: Forum-Charts 12/18

Verfasst: Samstag 24. März 2018, 09:59
von mercy
student a.d. hat geschrieben:
Freitag 23. März 2018, 19:34
TOMB RAIDER 7,5/10

Lockerleichte Abenteuerunterhaltung, die nicht mehr verspricht, als sie halten kann. Nette Story, sympathische Darsteller und gute Action. Ich würde mich sehr über eine Fortsetzung freuen und darauf scheint der Film ja auch ausgelegt zu sein. Einen Punkt fand ich aber ziemlich unlogisch, vielleicht kann mir den ja jemand erklären:
SpoilerAnzeigen
Es wird ja nach der einen Person gesucht, die durch ihren Tod andere zum Leben erweckt (oder so ähnlich). Am Ende stellt sich dann u.a. heraus, dass jeder stirbt, der mit dieser Dame in Berühung kommt bzw. jemanden berührt, der von ihr infiziert wurde. Auch Vogler ist ja am Ende infiziert, der von Lara Croft dann in den Abgrund gestoßen wird. Nun meine Frage: Warum infiziert Lara sich nicht? Ist sie immun, oder wird die Krankheit nur bei konkretem Hautkontakt übertragen?
SpoilerAnzeigen
Jep, direkter Hautkontakt. Hatte dann Richard Croft (?) nochmal erwähnt, um Lara zu warnen.
Peter Hase 7/10

Operation: 12 Strong 6,5/10

Re: Forum-Charts 12/18

Verfasst: Samstag 24. März 2018, 22:20
von illuminat
I, Tonya 6/10

Re: Forum-Charts 12/18

Verfasst: Samstag 24. März 2018, 22:58
von Mr Charles
Game Night - 5,5/10

Hab mich aufgrund vieler positiver Meinungen auf eine endlich mal wieder gelungene Komödie gefreut. Aber leider wurde mein Humor so gar nicht getroffen.

Re: Forum-Charts 12/18

Verfasst: Sonntag 25. März 2018, 11:37
von KarlOtto
Midnight Sun - Alles für Dich 8/10
Maria Magdalena 8/10
Die Sch'tis in Paris - Familie auf Abwegen 7/10

Re: Forum-Charts 12/18

Verfasst: Sonntag 25. März 2018, 12:17
von MH207
Wind River

Der (Kriminal-) Plot an sich ist ziemlich überschaubar geblieben, allerdings hält sich dennoch vieles lange Zeit im (Halb-) Dunkeln. Es ist zum einen das Setting, zum anderen der fast durch die Reihe weg der gelungene Cast, der diesen Hybrid aus Krimi/Drama/Thriller sehenswert macht. Dazu eine Kameraführung, die dieses besondere Flair sehr gut einfängt. Im Prinzip ist WIND RIVER ein etwas anders gelagerter skandinavischer TV-Krimi, er macht aber links und rechts "seines" Genres verdammt viel richtig, das ihn selten in seiner Art werden lässt ...

Bin wirklich froh, den noch mitgenommen zu haben. Und schön, dass er ein sechsstelliges Endergebnis hierzulande erreicht hat.

8,0 / 10

Re: Forum-Charts 12/18

Verfasst: Sonntag 25. März 2018, 18:03
von scholley007
Die Verlegerin 7.5/10

Geschichtsstunde - Spielbergstyle. Am selben Tag erlebt, wie die Presse von "Ready Player One".
Schön, dass Spielberg sowohl im Erwachsenen- wie auch im Teenie-/Geek-Territorium nach all den Jahren immer noch sicher ist. Und entsprechend zu "delivern" versteht.
Angenehme Wohlfühllehrstunde - ähnlich rund wie Spielbergs "Bridge of Spies".
Mit zwei einnehmenden Hauptdarstellern - und ebenso gut besetzten Klein- bis Kleinstrollen.
Allen voran: Jesse Plemons. Der mir über die letzten Jahre immer wieder mal aufgefallen ist und erst zwei Tage vorher in "Game Night" als schräger Copnachbar seine Momente hatte. Ist für seinen kommenden Auftritt im neuen Scorsese "The Irishman" für mich jetzt schon wegen ihm gebucht.

Re: Forum-Charts 12/18

Verfasst: Sonntag 25. März 2018, 19:58
von ncc5843
UNSERE ERDE 2 8/10

Re: Forum-Charts 12/18

Verfasst: Sonntag 25. März 2018, 21:25
von Capitol
DAS SCHWEIGENDE KLASSENZIMMER
sehr, sehr gelungen. Spannungsbogen, Ensemble, ... durchweg.
Wenn ich etwas bemäkeln möchte, dann die Tatsache, dass es - dem Himmel sei Dank - immer schwieriger zu werden scheint, wirklich authentische Locations aus den 50er Jahren ohne digitales Tricksen in unserem Land zu finden. Die Fassaden des Films waren jedenfalls zu sehr 21. Jhdt.

Wenn ich reich wäre, würde ich gerne 100.000 Tickets kaufen und an Interessierte U30 abgeben. Nur um die Erkenntnis zu fördern, was staatliche REPRESSION wirklich ist.

"1-" = 9/10

Knapp 20 Leute heute um 15:30 Uhr im Delphi Lux 6

Re: Forum-Charts 12/18

Verfasst: Sonntag 25. März 2018, 22:40
von mercy
Red Sparrow 7/10
Game NIght 7,5/10

Re: Forum-Charts 12/18

Verfasst: Montag 26. März 2018, 21:17
von Thomas S.
Thelma (9,5 / 10)

Wow, was für ein supertoller Film :-) :-)
Ich bin richtig begeistert von dem skandinavischen Film von Joachim Trier!
Es war einer meiner meisterwarteten Filme des Jahres - und konnte meine sehr hohen Erwartungen auch erfüllen!
Es ist ein spannender und bewegender Coming-of-Age-Drama-Mystery-Grusel-Thriller, der eine packende, gut durchdachte Geschichte erzählt, mit einem stetigen Spannungsaufbau. Faszinierend ist die schön unheimliche Atmosphäre den ganzen Film über!
Tolle Schauspielleistungen von allen Hauptdarstellern, vor allem das sehr natürliche und bewegende Schauspiel der Hauptdarstellerin Eili Harboe sind ein weiterer großer Pluspunkt! Der Zuschauer fiebert mit ihr durchgehend mit.
Wiedermal ein großartiger Film aus Skandinavien!
Ich kann den Film somit sehr empfehlen, und hoffe auf noch viele Zuschauer :-)

Re: Forum-Charts 12/18

Verfasst: Montag 26. März 2018, 22:54
von mercy
Unsere Erde 2 6/10
Midnight Sun 7/10

Re: Forum-Charts 12/18

Verfasst: Dienstag 27. März 2018, 07:43
von KarlOtto
Gringo (Sneak) 8/10

Re: Forum-Charts 12/18

Verfasst: Dienstag 27. März 2018, 08:48
von Dschanny
Black Panther 8/10

Re: Forum-Charts 12/18

Verfasst: Dienstag 27. März 2018, 10:16
von scholley007
Ein Tag - zwei großartige Performances:
Und beide auf wahren Geschichten beruhend.

Molly's Game 10/10

Jessica Chestain als Ausrichterin einer privaten Pokerrunde, deren Exklusivität der Mitglieder sie in arge Bedrängnis bringt. Hab zwar null Ahnung vom Kartenspiel - aber der Film macht aus Kartengebern wie -haltern ein immer spannendes Ereignis.
Idris Elba als ihr Anwalt (der sie anfänglich nicht verteidigen will) wie auch Kevin Costner als ihr autoritärer Psycologie-Vater sind eine Schau.
Und die Dialoge erst.
Eine Meisterleistung des geschliffenen Wortes.
All In!


I, TONYA 9/10

Margot Robbie als die legendär unsympathische Eiskunstläuferin, deren unnachgiebige Haltung sich vom staatlichen Eiskunstzirkus zum 'Rolemodel' umkrempeln zu lassen, immer mit Verachtung und Widerwillen beantwortet wurde.
Bis ihr Ex-Mann bezüglich ihrer Konkurrentin eine fatale Idee hatte..
Die Darstellerin von Tonyas Mutter hat hierfür den Darstellerinnennebenoscar bekommen - seit Kristen Scott Thomas als Ryan Goslings Mutter in 'Only God forgives' hat es keine weibliche Figur mehr gegeben, die man einerseits faszinierend finden und gleichzeitig dermaßen mit Gusto hassen konnte/durfte.
Einzig die Beschränktheit der Figuren - explizit die männlichen - macht es einem auf Dauer unmöglich mit diesem Werk komplett glücklich zu werden. Da treffen einen Momente der Depression im eigenen Gemüt eine Spur härter, als man es letztendlich sehen möchte.
Das ist rein persönliches Empfinden.
Aber einem Teil des Publikums schien es über die Dauer ähnlich zu gehen.
Einer der raren Filme, die die Testikel besitzen, das Lachen des Zuschauers zu erwischen und es ihm nonchalant in die Stimmbänder und ins Gemüt gleichzeitig zurückzurammen.
Das gewinnt - letztenendes - keine allzu große Publikimsgunst.
Mag aber - bei einer zweiten (vorbereiteten) Sichtung - noch einen drauflegen können...
Und Margot Robbies Oscarnominierung hierfür ist mehr als verdient.

Re: Forum-Charts 12/18

Verfasst: Dienstag 27. März 2018, 19:52
von Lost77
Pacific Rim 2: Uprising (IMAX 3-D) 7/10

Re: Forum-Charts 12/18

Verfasst: Mittwoch 28. März 2018, 10:21
von scholley007
Pacific Rim - Uprising 3-D 3.5/10

Als Untertitel sollte da besser 'Downfall' oder 'Fall from Grace' stehen.
Zwischen del Toros Weltentwurf und dem hier klafft ein so großer qualitativer Riss, dass man in selbigem die gesamten Kaiju-Produktionen Japans seit den 50ern unterbringen könnte - und immer noch Luft nach oben herrscht.
Die SFX sind topnotch (hätte man nach dem Original auch nicht anders erwartet) - atmen aber samt und sonders den jugendlich-geprägten 'Transformers'-Geist.
Da wäre es mir sehr Willkommen gewesen, wenn Stanley Tucchis Charakter aus 'T4' von seinem asiatischen Hochhausdach vorbei gekommen wäre um hier drin Charly Days Charakter von einem anderen zu schmeissen.
Hätte zumindest für EINEN Aha-Effekt gesorgt.
Ansonsten hat der Film irgendwie die Absicht den Grundplot von Emmerichs (inzwischen vergessenem) 'Independence Day'-Sequel in seine Story-DNA zu integrieren.
Was zur Folge hat, dass dieses stromlinienförmige Produkt wiedermal bestenfalls als Placebo für Monsterunterfütterung beim entsprechend eingestellten Fan ankommt.
Fazit: wer mit dem Cheeseburger bei McD, der seit 30 Minuten auf der Warmhalteplatte gehalten wurde, total happymealt werden kann, wird auch den hier am Ende in seine Jahrestopten wuppen.
Hoffentlich hält das dazu gereichte Spielzeug haptisch länger als der hier im Geist.
Bei mir fand die Zersetzung der Erinnerung schon während der Sichtung statt - blöde Kommentare zwischen meinem Kumpel und mir in ansteigendem Maße ab Minute 10 inklusive...
Wir zwei waren uns kurz vor dem Fujijama sicher: 'Peter Hase' wäre die bessere Wahl gewesen...

Re: Forum-Charts 12/18

Verfasst: Mittwoch 4. April 2018, 21:31
von Marek007
Pacific Rim: Uprising (3D) - 5/10
Aus dem Nichts - 7/10

Re: Forum-Charts 12/18

Verfasst: Samstag 21. April 2018, 23:56
von Schwarzblende
The Florida Project (OmU) 8,5/10

Leiser aber denoch wundervoller Film. Ein Sozialdrama erzählt durch die rosarote Brille eines kleinen Mädchens.