Fear the Walking Dead

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1077
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Fear the Walking Dead

Beitrag von Taipan » Mittwoch 30. September 2015, 06:24

Ja so irgendwie weiß ich auch nicht.
Die Trailer hatten mir da auch eher suggeriert, dass es mehr in Richtung Reaktion der Gesellschaft, Regierung und Medien geht. Außerdem passiert auch recht wenig. Staffel 1 geht noch eine Folge und die Handlung schlurft wie ein Beißer voran.

Als die Serie angekündigt wurde, hatte ich auch darauf gehofft, dass das Setting ein ganz anderes als die Hauptserie bieten würde. Entweder irgendwo in den nördlichen Bundesstaaten oder Kanada um ein Wintersetting (Stichwort: Bilder in Schnee und Splatter :o ) zu haben oder in Mittel- oder Südamerika, wo die politischen und sozialen Umstände der Gesellschaften ein zusätzliches spannendes Element gewesen wären und man den Fluss in El Salvador hätte zeigen können anstatt davon erzählen zu müssen. Momentan wirkt die Serie tatsächlich wie eine 1 zu 1 Kopie von WD. Nur gibt es diesmal Lehrer statt Polizisten ... Nicht gerade ein Fortschritt iS spannender Vita der Protagonisten.

Ich guck zwar weiter, aber in der zweiten Staffel müssen sie sich nochmal überlegen, wo die Reise hingehen soll.

Dass der Twist schon bekannt ist, ist für mich noch kein sooo großes Plothole.
SpoilerAnzeigen
In TWD sind die Protagonisten direkt aus der Stadt geflohen und hatten keine Berührungspunkte mit den Offiziellen bis sie zu der Forschungsstation gekommen sind. Hier bei Fear wollte die Familie ja auch direkt in die Wüste fahren. Hätten sie das geschafft, hätten sie auch nicht gewusst, dass alle infiziert sind

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 3263
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Fear the Walking Dead

Beitrag von Mattis » Montag 5. Oktober 2015, 17:23

Auch das Staffelfinale geriet dann irgendwie eher zu einem Ärgernis, als zu einem Highlight.
Alles passiert für den Effekt, nichts macht eigentlich wirklich Sinn.
Die Besinnung auf den Ursprung der Krankheit hätte man sich sparen sollen, denn es kam hier kein glaubhaftes Bild der Epidemie rüber, weshalb das Militär hier versagt ist schlicht nicht nachvollziehbar, stattdessen muss man irgendwie hinnehmen, dass
SpoilerAnzeigen
die bis auf die Zähne bewaffnete Armee sich von ein paar Schlurfen plattwalzen lässt, wohlgemerkt in einem Gebäude, das alle 10 Meter dicke Sicherheitstüren besitzt, indem der Strom beginnt auszufallen, weil eine Welle an Schlurfen anrollt, ohne wirklich Sinn zu ergeben, aber klar, für den Effekt. Und warum hortet man überhaupt die ganze Horde in einem Hochhaus und wo ist eigentlich der Rest von LA und wo sind die anderen Menschen mit Restintelligenz, die sich darauf besinnen, einfach mal ihre Beine in die Hand zu nehmen und...ja, wegzulaufen? Warum schießt Andrew völlig sinnbefreit kommentarlos um sich? Um endlich das Biest aus Papa Schlumpf zu holen? Hat ja geklappt, ist ja auch nachvollziehbar, dass man als Gegenleistung als sonst friedliebender Mensch den Angriff mit einer astreinen Fausthiebattacke mit anschließendem Schädel-Hirn-Trauma ausholt. Aber wir brauchen ja noch einen Antagonisten für spätere Staffeln, denn merke, wenn wir sie nicht sterben sehen, kommen sie wieder. Und dann natürlich noch das unvermeidliche Opfer einer der Hauptpersonen am Ende, die, ooops, gar nicht gemerkt hatte, dass sie gebissen wurde, na sowas. Kann man im Eifer des Gefechtes ja schon mal verpassen und natürlich ist es für den Sohn viel schonender, wenn Vatti Mutti sicherheitshalber mal eliminiert, nur damit die ganze Mannschaft dann zum Gaffen kommen kann, während Vatti am Strand plärrt. Also ganz ehrlich, ein wenig verarscht komme ich mir hier schon vor.
Ich hasse es ja, Serien aufzugeben, aber hier bin ich mir nicht sicher, ob ich nicht einfach mal entgegen meiner Prinzipien aufgeben sollte, was einfach schade ist, denn Potenzial ist ja da, aber für meinen Geschmack wird einfach genau an den falschen Punkten angesetzt.

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1077
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Fear the Walking Dead

Beitrag von Taipan » Dienstag 6. Oktober 2015, 07:20

Ich fand die Folge sogar einigermaßen spannend, aber die ganzen unlogischen und überflüssigen Dinge, die Mattis erwähnt hat, waren echt schlecht. FTWD ist im Vergleich zu TWD ungefähr so wie Star Wars Episode I im Vergleich zu IV - VI. Ist für mich unbegreiflich, wie man es schaffen kann, ein solch detailiertes und (Achtung Wortwitz) lebendiges Universum nicht weiter zu entwickeln.

Ich hoffe mal, dass
SpoilerAnzeigen
das Schiff sie irgendwo hinbgringt, wo es was neues zu sehen gibt.

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4229
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Fear the Walking Dead

Beitrag von Agent K » Mittwoch 7. Oktober 2015, 22:06

Von wegen "Das Beste kommt zum Schluss". Das war ja noch schlimmer als nach den warnenden Postings eh schon befürchtet... :?
SpoilerAnzeigen
Das ganze Chaos also nur deshalb, weil diese Vollpfosten von einer Partridge Family die untoten Horden aus dem Stadion gelassen haben?!? Quasi als Ablenkungsmanöver für die Befreiungsaktion des Junkie-Sohnes? Da muss man ja wohl schon mit "Kollateralschäden" rechnen...

Und was zum Geier ist aus "Cobalt" geworden? Wollte das Militär die ganze Gegend nicht am nächsten Morgen um 9 Uhr eh platt machen? Da nun fast nur noch Beißer unterwegs sind, gibt es ja erst recht keinen Grund mehr für Zurückhaltung...

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4229
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Fear the Walking Dead

Beitrag von Agent K » Mittwoch 2. März 2016, 07:17

Ab 11. April geht es weiter...

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1077
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Fear the Walking Dead

Beitrag von Taipan » Freitag 4. März 2016, 07:09

Agent K hat geschrieben:Ab 11. April geht es weiter...
Danke für die Info :Up:

Mal gucken, ob sie sich das allgemeine Feedback der Fans in Bezug auf Charaktere und Informationen zu Herzen genommen haben.

Benutzeravatar
mercy
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1081
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Fear the Walking Dead

Beitrag von mercy » Freitag 4. März 2016, 12:01

Bin auch auf jeden Fall wieder mit dabei, zumal Staffel 6b von TWD mir auch außerordentlich gut gefällt bisher.

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1077
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Fear the Walking Dead

Beitrag von Taipan » Samstag 7. Mai 2016, 08:03

Bisher gefällt mir die zweite Staffel deutlich besser als die erste. Mit dem gewählten Setting lassen sich sehr schöne Szenen für Angriffe kreieren wie ich finde und ein paar der Charaktere mag ich mittlerweile auch.

Benutzeravatar
mercy
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1081
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Fear the Walking Dead

Beitrag von mercy » Mittwoch 18. Mai 2016, 13:51

Ich finde die Staffel 2 momentan mehr schlecht als recht. Mal abgesehen davon, dass fast nichts passiert, frage ich mich, warum diese Serie entstanden ist. Im bisherigen Fall verläuft sie doch ähnlich wie die Mutterserie und zeigt Überlebende der Apokalypse, nur an der Westküste. Im Gegensatz dazu ist es nicht spannend, nichts neues, und außer Nick reizen mich die Charaketere auch wenig. Dazu kommen dann noch hanebüchene Aktion wie die Geiselübergabe in der letzten Folge. Die momentane Situation scheint wie ein Abklatsch von Hershels Farm zu werden. Das einzige, was mich noch bei der Serie hält, ist das Universum, in der sie spielt. Neue Erkenntnisse gibt es keine und ich befürchte, dass da auch nichts kommen wird.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6731
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Fear the Walking Dead

Beitrag von Mark_G » Mittwoch 18. Mai 2016, 22:44

Sehe ich genauso. Als die Serie angekündigt wurde, hatte ich gehofft, dass die Serie die Zeit, die Rick im Original "verschlafen" hat, genauer unter die Lupe nehmen würde (also z.B. die gesellschaftlichen Verwerfungen). Stattdessen war das nach wenigen Folgen abgehakt und jetzt ist das Spin-Off eigentlich überflüssig...
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4229
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Fear the Walking Dead

Beitrag von Agent K » Donnerstag 19. Mai 2016, 08:56

Ich finde die zweite Staffel zumindest besser als die erste. Es gefällt mir eigentlich, dass die Zombies nur noch eine untergeordnete Rolle spielen und (theoretisch) mehr Zeit für leise und ruhige Momente bleibt, aber man macht einfach nichts draus. Die Handlung dümpelt ziellos vor sich hin, und die Figuren sind geradezu ermüdend uninteressant und entwickeln sich keinen Deut weiter...

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4229
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Fear the Walking Dead

Beitrag von Agent K » Samstag 28. Mai 2016, 11:44

Folge 7 (Shiva) war für mich dann der endgültige Sargnagel. Verarschen kann ich mich auch alleine...
Ab nächsten Montag werde ich dann lieber zu PREACHER wechseln...

Benutzeravatar
mercy
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1081
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Fear the Walking Dead

Beitrag von mercy » Samstag 28. Mai 2016, 12:17

Was meinste denn genau?

Nach der vergangenen Folge haben wir bis August Sommerpause. Den zweiten Teil schaue ich mir auch noch an, aber ich habe wenig Hoffnung, dass sich da irgendetwas grundlegend ändert.

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4229
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Fear the Walking Dead

Beitrag von Agent K » Samstag 28. Mai 2016, 12:28

Bislang fand ich die Figuren einfach nur langweilig bzw. uninteressant.
SpoilerAnzeigen
Das wird nun anscheinend dadurch korrigiert, dass jeder einzelne seinen persönlichen Dachschaden pflegt. Die beiden Sohnemänner entwickeln sich zu Psychopathen, dazu die Patriarchin mit ihrem Totenkult, Ofelias Daddy dreht auch am Rad. Ich hab gar nicht mehr bis zum Ende der Folge durchgehalten.
Man muss nicht alles mögen...

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6731
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Fear the Walking Dead

Beitrag von Mark_G » Samstag 28. Mai 2016, 23:38

Nach dem langweiligen Halbfinale werde ich jetzt wohl auch aussteigen. Unsympathische Charaktere (und davon die gefühlte Hälfte verrückt) und ein Mangel an Spannung sind meine Zeit einfach nicht wert...
Nothing Compares 2 U

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 3263
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Fear the Walking Dead

Beitrag von Mattis » Samstag 28. Mai 2016, 23:47

Verrückte gab es doch beim Original auch en Masse...

Ich denke, anhand eurer Meldungen werde ich Staffel 2 gar nicht erst beginnen, ich mochte ja schon die erste nicht besonders.
Lange wird das wohl sowieso nicht mehr reichen. Im August wird es unter 4Mio Zuschauer fallen und spätestens nach Staffel 3 ist feierabend.

Benutzeravatar
mercy
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1081
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Fear the Walking Dead

Beitrag von mercy » Sonntag 29. Mai 2016, 16:06

Ich gebe Staffel 2 noch eine Chance dann Ende Sommer, aber wie gesagt, mit wenig Hoffnung. Die Serie ist schlicht und einfach sehr belanglos im derzeitigen Zustand. Da freue ich mich dann viel lieber auf Outcast kommende Woche.

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4229
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Fear the Walking Dead

Beitrag von Agent K » Sonntag 29. Mai 2016, 16:13

mercy hat geschrieben:Da freue ich mich dann viel lieber auf Outcast kommende Woche.
Huh, da werde ich natürlich auch mal reinschnuppern... :)

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 943
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Fear the Walking Dead

Beitrag von kinofan43 » Montag 6. Februar 2017, 15:42

Ich habe mir die erste Staffel auf Blu-Ray angesehen. Ich finde die Serie ist einfach überflüssig. Es gibt kaum neue Erkenntnisse, halt das übliche Zombiegemetzel, halt mit neuen Darstellern. Ich habe kein einziges Alleinstellungsmerkmal gefunden, die dieser Serie eine Existenzberechtigung geben würde. Nett gemacht, aber total überflüssig.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast