ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 931
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: ESC Nationaler Vorentscheid

Beitrag von kinofan43 » Samstag 7. März 2015, 21:36

Invincible1958 hat geschrieben:
kinofan43 hat geschrieben:Ann Sophie ist die arme Sau, die jetzt von den Medien komplett ignoriert wird, weil dieser Typ alle verarscht hat.
Das musst du aber den Medien vorwerfen. Die können selbst entscheiden, was sie schreiben und senden.
Die Medien hätten sich ja sagen können: "Wie geben dem Typen jetzt keine weitere Plattform und ignorieren ihn einfach. Stattdessen pushen wir jetzt Ann Sophie."

Tun sie aber nicht.

Die Medien haben die Macht, nicht Andreas Kümmert.
Kümmert hat aber die ganze Scheiße ausgelöst. Das unsere Medienlandschaft pervers ist, die so eine miese Kröte noch hofiert und diejenige die jetzt für Deutschland ignoriert, ist natürlich klar.

Benutzeravatar
Armand
Fan
Fan
Beiträge: 141
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:43

Re: ESC Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Armand » Samstag 7. März 2015, 22:07

kinofan43 hat geschrieben:Kümmert hat aber die ganze Scheiße ausgelöst. Das unsere Medienlandschaft pervers ist, die so eine miese Kröte noch hofiert und diejenige die jetzt für Deutschland ignoriert, ist natürlich klar.
Nun komm mal wieder runter und verkneif dir deine Beleidigungen. Ist mir ein Rätsel, warum du das so persönlich nimmst?

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4209
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: ESC Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Agent K » Samstag 7. März 2015, 22:50

kinofan43 hat geschrieben:Ich habe selten so ein pseudointellektuellen Schwachsinn gelesen.
Und du tust so, als ob ein popeliges Televoting ein bedeutenderes Stück Basisdemokratie repräsentieren würde, wie etwa die Wahl zum Bundeskanzler oder zum Bundespräsidenten (oder das im Grundgesetz verankerter Recht auf Selbstbestimmung). Auch die haben sich zur Wahl aufstellen lassen, und werden dann abschließend nochmal gefragt, ob sie die Wahl auch annehmen. Und wenn da einer nein sagen sollte, dann kriegen die beleidigten Leberwürste unter den Wählern ihre Fahrtkosten zur Wahlurne auch nicht ersetzt...

Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2845
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Lativ » Sonntag 8. März 2015, 00:36

Wobei man sagen muss, wenn die Angela sagt sie habe ihre macht schon oft genug Demonstriert, mach du jetzt mal Sigmar. Glaub kaum das dies möglich wäre mittels simplen nachrückens. ;)

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 931
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: ESC Nationaler Vorentscheid

Beitrag von kinofan43 » Sonntag 8. März 2015, 01:50

Agent K hat geschrieben:
kinofan43 hat geschrieben:Ich habe selten so ein pseudointellektuellen Schwachsinn gelesen.
Und du tust so, als ob ein popeliges Televoting ein bedeutenderes Stück Basisdemokratie repräsentieren würde, wie etwa die Wahl zum Bundeskanzler oder zum Bundespräsidenten (oder das im Grundgesetz verankerter Recht auf Selbstbestimmung). Auch die haben sich zur Wahl aufstellen lassen, und werden dann abschließend nochmal gefragt, ob sie die Wahl auch annehmen. Und wenn da einer nein sagen sollte, dann kriegen die beleidigten Leberwürste unter den Wählern ihre Fahrtkosten zur Wahlurne auch nicht ersetzt...
Im Gegensatz zum Televoting kostet es einem kein Geld wenn man wählen geht.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1400
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: ESC Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 8. März 2015, 03:29

kinofan43 hat geschrieben:Im Gegensatz zum Televoting kostet es einem kein Geld wenn man wählen geht.
Und zu Beidem (Televoting und Bundestagswahl) wird man nicht gezwungen.

Wer einmal oder mehrfach bei einer TV-Voting-Abzock-Maschinerie mitmacht, hat sich das doch selbst so ausgesucht.
Vor knapp 15 Jahren wurde der Siegersong von Ralph Siegel dann nachträglich disqualifiziert, weil es ein Plagiat war. Da ist auch Nr. 2 nachgerückt, und niemand hat sein Geld zurückgefordert.

So oder so: Andreas Kümmert wird seine Karriere, die jetzt seit 2 Jahren nicht unerfolgreich läuft (erstes Album in den Top 20, zweites Album in den Top 3) weiter fortführen und mit seinem dritten Album bestimmt Platz 1 der Charts erreichen. Und warum? Weil er authentisch ist. Er ist eben nicht Einer unter Vielen.
Ann Sophie hingegen wirkt bislang noch profillos. Da sehe ich von ihrer Seite aus kein Potential, dass ihr eine erfolgreiche Musikkarriere verspricht.

Man liest in Artikeln über sie, dass sie auch selbst Songs komponiert und textet. Warum durfte sie denn nicht ihre eigenen Songs beim Vorentscheid singen?

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4209
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: ESC Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Agent K » Sonntag 8. März 2015, 07:22

kinofan43 hat geschrieben:Im Gegensatz zum Televoting kostet es einem kein Geld wenn man wählen geht.
LOL... da sind wir dann wieder an dem Punkt, den ich "Verarsche" ("Stimmvieh") nenne... :P

Eurovision Pay Contest

Ist natürlich dann besonders bitter, wenn man sämtliche ISDN-MSNs und unterschiedliche Handy-Verträge verheizt hat, um der eigenen Meinung durch Mehrfachanrufe ein höheres "Gewicht" zu verleihen...

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 931
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: ESC Nationaler Vorentscheid

Beitrag von kinofan43 » Sonntag 8. März 2015, 14:20

Invincible1958 hat geschrieben:
kinofan43 hat geschrieben:Im Gegensatz zum Televoting kostet es einem kein Geld wenn man wählen geht.
Und zu Beidem (Televoting und Bundestagswahl) wird man nicht gezwungen.

Wer einmal oder mehrfach bei einer TV-Voting-Abzock-Maschinerie mitmacht, hat sich das doch selbst so ausgesucht.
Vor knapp 15 Jahren wurde der Siegersong von Ralph Siegel dann nachträglich disqualifiziert, weil es ein Plagiat war. Da ist auch Nr. 2 nachgerückt, und niemand hat sein Geld zurückgefordert.

So oder so: Andreas Kümmert wird seine Karriere, die jetzt seit 2 Jahren nicht unerfolgreich läuft (erstes Album in den Top 20, zweites Album in den Top 3) weiter fortführen und mit seinem dritten Album bestimmt Platz 1 der Charts erreichen. Und warum? Weil er authentisch ist. Er ist eben nicht Einer unter Vielen.
Ann Sophie hingegen wirkt bislang noch profillos. Da sehe ich von ihrer Seite aus kein Potential, dass ihr eine erfolgreiche Musikkarriere verspricht.

Man liest in Artikeln über sie, dass sie auch selbst Songs komponiert und textet. Warum durfte sie denn nicht ihre eigenen Songs beim Vorentscheid singen?

Ann Sophie hat sich diesen Song aber selbst ausgesucht. Zu Andreas Kümmert: Du kannst dir sicher sein, das ich seine Platten bestimmt nicht kaufen werde. Erst recht, nach dem was er am Donnerstag abgezogen hat. Ein Mädel, das sich total fair und großartig verhalten hat, nennst du profillos? Merkwüdige Einstellung.

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 931
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: ESC Nationaler Vorentscheid

Beitrag von kinofan43 » Sonntag 8. März 2015, 14:21

Agent K hat geschrieben:
kinofan43 hat geschrieben:Im Gegensatz zum Televoting kostet es einem kein Geld wenn man wählen geht.
LOL... da sind wir dann wieder an dem Punkt, den ich "Verarsche" ("Stimmvieh") nenne... :P

Eurovision Pay Contest

Ist natürlich dann besonders bitter, wenn man sämtliche ISDN-MSNs und unterschiedliche Handy-Verträge verheizt hat, um der eigenen Meinung durch Mehrfachanrufe ein höheres "Gewicht" zu verleihen...
Wenn keiner anruft kann es keinen Sieger geben. So ein Televoting ist mir tausend mal lieber als ne reine Juryentscheidung.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1400
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: ESC Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 8. März 2015, 14:29

kinofan43 hat geschrieben:Ein Mädel, das sich total fair und großartig verhalten hat, nennst du profillos? Merkwüdige Einstellung.
Vielleicht ist das das Problem. "Nett" reicht nicht aus, um ein Star zu werden bzw. ein Künstler zu werden, an dessen Werk das Interesse wächst.

Die größten Musikikonen der Popgeschichte haben alle irgendwelche Macken - meist sind sie "kuriose" Einzelgänger gewesen, die sich rar gemacht haben.
Wer einen auf "Ich bin die nette Nachbarin von nebenan - ich bin einer von euch" macht, wirkt zu Beginn vielleicht sympathisch, aber wirkliches Interesse erzeugt man so nicht.

Ich bin fest davon überzeugt, dass man eine gewisse "Unnahbarkeit" braucht, um langfristig erfolgreich zu sein.
Die Öffentlichkeit muss immer wieder Gründe haben, um sich für jemanden zu interessieren - auch neben der eigentlichen Musik.

"Der Star zum Anfassen" kann auch erfolgreich sein, aber nie auf dem Mega-Star-Level, was man erreichen kann, wenn man einzigartig ist und damit auch "anders".
Ann Sophie ist nicht anders, die ist "fair und großartig" - wie du geschrieben hast. Das ist zu glatt für eine langfristige Karriere.

Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2845
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: ESC Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Lativ » Sonntag 8. März 2015, 15:00

Invincible1958 hat geschrieben:
Ich bin fest davon überzeugt, dass man eine gewisse "Unnahbarkeit" braucht, um langfristig erfolgreich zu sein.
Die Öffentlichkeit muss immer wieder Gründe haben, um sich für jemanden zu interessieren - auch neben der eigentlichen Musik.
Auch davon weiß Tante Angie ein Lied zu Singen, aber Onkel Schmidt hat sich Volksnah und mit Herz präsentiert und war sehr beliebt und erfolgreich.

Elvis hat im grunde auch nicht provoziert, seine Exzesse zum schluss polarisierten okay aber berühmt wurde er eigentlich ohne Skandal.
Jetzt wird gleich einer daraufhin weisen das er es damals mit der Minderjährigen Prescilla turtelte. :roll:

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1400
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: ESC Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 8. März 2015, 15:23

Lativ hat geschrieben:Elvis hat im grunde auch nicht provoziert, seine Exzesse zum schluss polarisierten okay aber berühmt wurde er eigentlich ohne Skandal.
Berühmt werden kannst du ohne Skandal.

Und du brauchst auch keine "Skandale" im eigentlichen Sinne, um berühmt zu bleiben.
Aber du musst dich rar machen.

Nach seiner Militärzeit hat Elvis erstmal die ganzen 60er durch kein einziges Konzert gegeben.
Er hat zwar Filme gedreht, aber ein Star zum Anfassen war er dadurch nicht.
Zudem hat er nie außerhalb Amerikas gespielt - was auch zu dem Mythos Elvis beiträgt.

Heute wollen viele Künstler gleich so schnell wie möglich die ganze Welt erobern und auch allen Fans weltweit zeigen, dass sie für sie da sind.
Und die Plattenfirmen wollen natürlich auch so schnell wie es geht überall auf der Welt alles mitnehmen, was geht.
Aber genauso schnell geht die Karriere dann auch wieder vorbei - was alles schon gesättigt ist.

Ein Künstler, der alle 2 Jahre ein neues Album rausbringt und jedes Jahr Konzerte gibt, ist irgendwann nicht mehr so interessant.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6662
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: ESC Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Mark_G » Sonntag 8. März 2015, 16:54

Invincible1958 hat geschrieben:Ein Künstler, der alle 2 Jahre ein neues Album rausbringt und jedes Jahr Konzerte gibt, ist irgendwann nicht mehr so interessant.
Na, da bin ich aber froh, dass sich Prince nicht an diese Regel hält...

Ansonsten bin ich schon sehr verwundert, dass dieses "Skandälchen" so hohe Wellen im Forum schlägt - Nur mal zur Erinnerung: Es handelt sich um den Vorentscheid zu einer Sendung, die niemand ernst nimmt - aber zugegeben manchmal Spaß machen kann...
Nothing Compares 2 U

Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2845
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Lativ » Sonntag 8. März 2015, 16:57

Wobei ich sagen muss das die gefahr besteht wenn man sich rar gemacht hat und ein Flop Album produziert man schnell abgeschrieben wird. Lady Gaga läuft gefahr nur eine Modeerscheinung zu sein. 'Artpop' ist gefloppt und 'Cheeck to Cheeck' hauptsächlich in ihrer Heimat ein kleiner kurzer Hit.

Tokio Hotel hat es das Genick gebrochen, was ich ihnen auch gönne. 5 Jahre zurückziehen ohne etwas zu machen, noch dazu zu einem zeitpunkt als ihre Karriere dabei war intl. durchzustarten, wer kann sich das schon erlauben den Motor einfach abzuwürgen und zu hoffen das er dann wieder anspringt.
Was man ihnen anrechnen muss das sie es erfolgreich schafften mal über Deutsche Landesgrenzen hinaus zu hüpfen und Global mitzuspielen, diesen anspruch hat ja hierzulande kaum einer und die die ihn haben für die reicht es nicht.

Bitte jetzt nicht mit Scooter und ihre No. 1 Hit in UK 'Jumping All Over the World' oder Cascada und ihrem 'Evacuate the Dancefloor' kommen, ausflüge sind nicht gemeint.

Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2845
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: ESC Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Lativ » Sonntag 8. März 2015, 17:08

Mark_G hat geschrieben:Nur mal zur Erinnerung: Es handelt sich um den Vorentscheid zu einer Sendung, die niemand ernst nimmt - aber zugegeben manchmal Spaß machen kann...
Ich frag mich wie du darauf kommst für alle zu sprechen ?!

In den letzten Jahren ist das mehr ein leiden als genuss aber generell schaue ich den ESC sehr gerne, zum einem wegen seinem Wettkampfcharakter und zum anderen weil es intresannt ist versch. musikalisches Kulturgut zu hören. Wie gesagt heutzutage kann man nicht mehr viel so nennen. Aber z.b. Irland gefällt mir sehr häufig.

Ich bleibe aber dabei, wenn Raab oder Bohlen nicht mitmischen ist derzeitig nichts erfolgsversprechendes in Sicht. Die ARD Solo bekommt das nicht auf die reihe.

Mir wird es für ewig ein Rätsel bleiben warum 'Gildo hat euch lieb' und Watte hadde dudel da so gut abschnitten, aber velleicht lag es neben der Freakshow auch an der Deutschen sprache. Der letzte Deutschsprachige beitrag ist von Roger Cicero aus dem Jahr 2007.

Nich was zu diesem Jahr. Das Australien teilnimmt ist unlogisch und lächerlich. Natürlich es ist ein Jubiläum und natürlich ist es schön das Australien so ein Fan ist aber das ändert nichts daran das sie nicht zu Europa gehören. Was in ordnung gewesen wär wäre wenn sie mit einverständnis von Österreich einen Nummer während der abstimmungzeit beigetragen hätten, zähneknirschend eine einmalige abstimmung ohne eigenen Interpreten/in.
Begründung ist ja das sie Europa Musikalisch so ähnlich sind, und zur erklärung warum Australien direkt ins Finale darf musste herhalten 'Wenn man einen Gast hat schmeißt man ihn auch nicht nach den Oudevre raus'.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6662
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Mark_G » Sonntag 8. März 2015, 17:31

Ich kann in Deinem Post nichts erkennen, was meiner Aussage widerspricht...
Nothing Compares 2 U

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1400
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: ESC Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 8. März 2015, 17:51

Lativ hat geschrieben:Das Australien teilnimmt ist unlogisch und lächerlich. Natürlich es ist ein Jubiläum und natürlich ist es schön das Australien so ein Fan ist aber das ändert nichts daran das sie nicht zu Europa gehören.
"Eurovision" heisst nicht gleich "Europa".

Die "Eurovision" ist ein Zusammenschluss von Rundfunkanstalten. Bekanntermaßen sind da auch nordafrikanische und asiatische Staaten Mitglied.
Es hat nichts mit dem politischen Europa zu tun.

Natürlich ist Australien kein Mitglied, und ja, es ist ein schönes Showbiz-Element, dass sie dieses Jahr mitmachen dürfen. Aber schlimm finde ich es nicht.

Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2845
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: ESC Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Lativ » Sonntag 8. März 2015, 18:33

Mark_G hat geschrieben:Ich kann in Deinem Post nichts erkennen, was meiner Aussage widerspricht...

'Niemand' heißt 'alle'. Die Interpreten/in die dort auftreten nehmen das ganze ernst, velleicht nicht alle aber einige. Einigen fahren zum Spass hin andere haben den anspruch dort auch zu Siegen.

Was mich betrifft, ich drücke unseeren Kandidaten immer die Daumen das sie gewinnen, insofern nehme ich das schon ernst weil ich es nicht nur schaue und sage 'Scheiß drauf wo wir landen'. Das lässt sich übrigens auch über Sport so sagen. Aber ich sitz auch nicht da und mach mehr draus als es ist, kein irrer blick auf den Bildschirm und angespannte Körperhaltung inkl. Beten usw.

Wenn ich eine veranstaltung sehe wollen würde welche ich nicht ernst nehme würde ich z.b. den Deutschen Karneval mir ansehen, aber da dieser in meinen Augen Stilloser alberner dreck ist tu ich das nicht an. Die haltung schließt übrigens den Nordischen Fasching aus.

Invincible1958 hat geschrieben:
Lativ hat geschrieben:Das Australien teilnimmt ist unlogisch und lächerlich. Natürlich es ist ein Jubiläum und natürlich ist es schön das Australien so ein Fan ist aber das ändert nichts daran das sie nicht zu Europa gehören.
"Eurovision" heisst nicht gleich "Europa".

Die "Eurovision" ist ein Zusammenschluss von Rundfunkanstalten. Bekanntermaßen sind da auch nordafrikanische und asiatische Staaten Mitglied.
Es hat nichts mit dem politischen Europa zu tun.

Natürlich ist Australien kein Mitglied, und ja, es ist ein schönes Showbiz-Element, dass sie dieses Jahr mitmachen dürfen. Aber schlimm finde ich es nicht.
Das dies ein zusammenschluss von Rundfunkanstalten ist hatte ich mitbekommen, da dachte ich noch das dies ausschließliche Europäische beeinhaltet. Das das wort Euro vorkommt und dann Weltweit Rundfunkanstalten mitmischen ist etwas irreführend. Dann kann man es auch Audiovision nennen.

Es wird ja seinen Grund haben warum dieser Wettbewerb bisher immer nur auf Europa beschränkt war und nicht Weltweit.

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4209
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: ESC Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Agent K » Sonntag 8. März 2015, 18:42

Lativ hat geschrieben:Es wird ja seinen Grund haben warum dieser Wettbewerb bisher immer nur auf Europa beschränkt war und nicht Weltweit.
Invincible hat es ja schon gesagt: Marokko oder Israel zählen schwerlich zu Europa...

Und jeder neue Kandidat, der sich einen Sieg dann auch leisten kann, wird gerne genommen...

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1400
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: ESC Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Invincible1958 » Montag 9. März 2015, 00:32

Agent K hat geschrieben:
Lativ hat geschrieben:Es wird ja seinen Grund haben warum dieser Wettbewerb bisher immer nur auf Europa beschränkt war und nicht Weltweit.
Invincible hat es ja schon gesagt: Marokko oder Israel zählen schwerlich zu Europa...

Und jeder neue Kandidat, der sich einen Sieg dann auch leisten kann, wird gerne genommen...
Und jeder Kandidat, der die Einschaltquoten in die Höhe treibt, auch. :-)

Natürlich ist die Eurovision in erster Linie ein Zusammenschluss europäischer Rundfunkanstalten.
Aber die an Europa angrenzenden Regionen (der Nahe Osten, Nordafrika) sind eben auch Teil der Eurovision.

Australien würde den ESC übrigens nicht nächstes Jahr austragen, falls sie gewinnen sollten.

Hier eine Auflistung aller 74 Rundfunkanstalten aus 56 Ländern, die theoretisch am ESC teilnehmen könnten:

http://de.wikipedia.org/wiki/Europäische_Rundfunkunion

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6662
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Mark_G » Montag 9. März 2015, 00:44

Geographisch gesehen ist Europa natürlich begrenzt, aber kulturhistorisch gesehen gehört natürlich der gesamte Mittelmeerraum dazu...
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Armand
Fan
Fan
Beiträge: 141
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:43

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Armand » Montag 9. März 2015, 01:10

Lativ hat geschrieben:Tokio Hotel hat es das Genick gebrochen ...
Was man ihnen anrechnen muss das sie es erfolgreich schafften mal über Deutsche Landesgrenzen hinaus zu hüpfen und Global mitzuspielen, diesen anspruch hat ja hierzulande kaum einer und die die ihn haben für die reicht es nicht.
Global mitspielen? :ponder: Mir ist schon klar, dass die deutschen Medien das gerne so behaupten. Wurde nicht auch bei Wetten Dass erwähnt, dass sie es in den USA geschafft hätten und da jetzt richtige Stars wären? In Wahrheit waren es 3 Wochen in den Top 100 und Platz 35 als höchste Platzierung. Tauchen die in den Jahrescharts überhaupt auf? Also global mitspielen heißt für mich mehr als mal ein paar Konzerte außerhalb Europas zu geben.
Deutsche Laiendarsteller werden ja von unserer Presse auch gerne als Hollywood Stars bezeichnet, wenn sie in einem B-Movie mal eine Mini Nebenrolle hatten.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1400
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Invincible1958 » Montag 9. März 2015, 16:22

Armand hat geschrieben:Global mitspielen? :ponder: Mir ist schon klar, dass die deutschen Medien das gerne so behaupten. Wurde nicht auch bei Wetten Dass erwähnt, dass sie es in den USA geschafft hätten und da jetzt richtige Stars wären? In Wahrheit waren es 3 Wochen in den Top 100 und Platz 35 als höchste Platzierung. Tauchen die in den Jahrescharts überhaupt auf? Also global mitspielen heißt für mich mehr als mal ein paar Konzerte außerhalb Europas zu geben.
Stimme dir voll und ganz zu.
Tokio Hotel spielen nichtmal mehr national "in kleinem Rahmen" eine Rolle.

Ihr aktuelle Welttournee (!) läuft bereits, fast niemand bekommt es mit. Übrigens findet diese "Welttournee" nur in Deutschland und in an Deutschland angrenzenden Ländern statt.
Sie spielen in kleinen Locations mit ca. 500 Plätzen und bekommen nichtmal die ausverkauft:

http://www.ticketmaster.de/event/tokio- ... ets/116791

Naja, sowas in Kombination mit dem aktuellen Album, welches nach ein paar Wochen schon wieder komplett aus der Charts verschwunden war, nennt man wohl Flop.

Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2845
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Lativ » Montag 9. März 2015, 17:01

Das hier ist unter aller SAU ! :aufsmaul:

http://www.bild.de/unterhaltung/musik/t ... .bild.html

Nach dem Motto: Nehmt mit was ihr noch bekommen könnt.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1400
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Invincible1958 » Montag 9. März 2015, 17:07

Lativ hat geschrieben:Das hier ist unter aller SAU ! :aufsmaul:

http://www.bild.de/unterhaltung/musik/t ... .bild.html

Nach dem Motto: Nehmt mit was ihr noch bekommen könnt.
Es ist unter alle Sau, dass es Leute gibt, die da mitmachen und das bezahlen.
Ist ja alles freiwillig.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast