Technik-Frage

Vielleicht können Dir die Profis im Forum weiterhelfen!
Antworten
Benutzeravatar
mercy
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 951
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Technik-Frage

Beitrag von mercy » Montag 23. März 2015, 11:01

Hallo,

gibt es hier Technik-Profis in Sachen Projektionstechnik? Ich habe eine vielleicht simple Frage bezüglich der 3D-Technik.

Die Unterschiede zwischen aktiver und passiver sind mir wohl bekannt. Ich möchte jedoch gerne wissen, ob es innerhalb der passiven Variante noch unterschiedliche Systeme gibt, oder ob mit jeder passiven 3D Brille die gleiche Bildqualität vorhanden ist.

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4092
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Technik-Frage

Beitrag von Agent K » Montag 23. März 2015, 11:14

Bei den passiven Brillen handelt es sich um polarisierte Gläser bzw. Folien, deren Polarisationsebenen um 90° gedreht sind (im Prinzip wie ein Polfilter für einen Fotoapparat). Der Filter schluckt etwas Licht, so dass der Projektor etwas mehr Licht spendieren sollte als bei einer brillenlosen Projektion. Aber die Brillen selbst sind Billigware, da dürfte es kaum signifikante qualitative Unterschiede geben. Das hängt dann eher von der Projektion (Schärfe, Helligkeit, Bildfrequenz [HFR]) ab...

Benutzeravatar
mercy
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 951
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Technik-Frage

Beitrag von mercy » Montag 23. März 2015, 11:47

Danke dir. So etwas habe ich bereits vermutet, da ich Brillen verschiedener Kinos samt die meines TVs habe und eigentlich keine Unterschiede bemerkt habe, aber ein Bekannter eine andere Meinung hat. :o

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4092
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Technik-Frage

Beitrag von Agent K » Montag 23. März 2015, 12:45

Aus meiner Sicht hat sich da bei den passiven Systemen mittlerweile "RealD" etabliert (zirkular polarisiertes Licht, sequentielle Einzelbilder). Und wenn du zu einem Optiker gehst, um eine individuelle 3D-Brille (oder eine 3D-Brille incl. Sehstärke) zu ordern, dann wird da nicht nach unterschiedlichen passiven Lösungen unterschieden. Im Kontext systematischer Nachteile (Lichtschwäche) und Vorteile (Preis) sind die qualitativen Unterschiede irrelevant. Und dieses Teil kannst du dann vom Cinemaxx über Cineplex bis IMAX, ja sogar vor deinem 3D-TV nutzen, wenn diese die passive Brillenlösung unterstützen...

illuminat
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 528
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 21:13

Re: Technik-Frage

Beitrag von illuminat » Montag 23. März 2015, 13:32

Ja man sollte meinen, dass es hier keine Unterschiede gibt. Mit meinem passiven LG TV (RealD-Standard) konnten wir (3 Testpersonen) dennoch Unterschiede zwischen drei verschiedenen Brillen feststellen, die theoretisch alle kompatibel sein sollten: die von LG mitgelieferten Brillen, die Brillen, die mit einem passiven 3D-Monitor mitgeliefert wurden und RealD-Brillen aus dem Kino.
Mit einer der Brillen sah man ein Ghosting, das Bild war erst korrekt, wenn man den Kopf um 45 Grad drehte. Die anderen beiden Brillen waren korrekt polarisiert, allerdings waren die Effektiven Helligkeiten leicht unterschiedlich.

Ahja und zumindest in unseren LieMAXen wird noch linear polarisiert :(

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4092
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Technik-Frage

Beitrag von Agent K » Montag 23. März 2015, 14:00

illuminat hat geschrieben:...das Bild war erst korrekt, wenn man den Kopf um 45 Grad drehte...
Lass mich raten: Das war die Brille des 3D-Monitors, der eben nicht nach RealD-Standard arbeitet, sondern (ähnlich wie eure IMAXxe) noch linear polarisiertes Licht ausspuckt (veraltet)...

Umgekehrt sollten die RealD-Brillen an diesem Monitor (oder in eurem IMAX) durchaus funktionieren, solange man den Kopf gerade hält... :)

illuminat
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 528
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 21:13

Re: Technik-Frage

Beitrag von illuminat » Montag 23. März 2015, 15:49

Ja, die waren vom Monitor, allerdings sollte der RealD Standard haben... Falls ich mich irre: kannst du vl erklären, warum RealD Brillen auf dem Monitor gut funktionieren, die Monitorbrillen aber umgekehrt nicht am RealD-TV?

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4092
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Technik-Frage

Beitrag von Agent K » Montag 23. März 2015, 16:34

Bei der linearen Polarisation sind die beiden (senkrecht bzw. 90° aufeinander stehenden) Polarisationsachsen um 45° gedreht. Genau das lässt mich vermuten dass auch der 3D-Monitor ein lineares "Modell" ist. Kannst du auch selbst testen, indem du den Monitor mit der dazugehörigen Brille prüfst. Wird das Bild dunkler und verschwommener (Ghosting), wenn du deinen Kopf neigst (z.B. 45°), dann ist es linearen Polarisation und KEIN RealD-Standard. Denn der ist durch die zirkulare Polarisation unabhängig vom Winkel...

Ob eine RealD-Brille auch bei linearer Polarisation funktioniert, konnte ich nie testen. Das war nur eine Vermutung meinerseits. Da lineare Polarisation zwei Bilder GLEICHZEITIG (was bei einem LED-Monitor gar nicht so einfach realisierbar ist), und zirkulare Polarisation zwei Bilder NACHEINANDER liefert, dürfte das eigentlich auch nicht ohne weiteres funktionieren. Vielleicht sind das ja auch nur absolute Billo-Brillen, die NUR an diesem Monitor funktionieren (der tatsächlich RealD-konform ist)...

illuminat
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 528
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 21:13

Re: Technik-Frage

Beitrag von illuminat » Dienstag 24. März 2015, 09:10

Also soweit ich es verstanden habe, sollten lineare und zirkulare Polarisation vollständig inkompatibel sein. Tatsächlich aber haben die Monitorbrillen am TV gut funktioniert - wenn man den Kopf um 45 Grad dreht.
Meine Vermutung ist, dass die Brillen das zirkular polarisierte Licht wieder in linear polarisiertes umwandeln und danach erst filtern. Und hier kann es dann einen Unterschied geben zwischen 90Grad und 45Grad...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast