Pi Jays Corner

Alles Wichtige rund um InsideKino und das Forum
Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6589
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Mark_G » Montag 25. November 2013, 16:22

Der deutsche Titel ist aber AMERICAN BULLSHIT - so steht's auch auf dem dt. Plakat... ;)
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4187
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Agent K » Montag 25. November 2013, 16:30

Bis Februar hat die Tobis noch Zeit die Dinger einzustampfen... :)

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4187
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Agent K » Montag 16. Dezember 2013, 08:49

Bild

Ich mag GWTW auch sehr. Und wenn Scarlett zur Intermission ihren "As God is my witness"-Schwur ablässt, dann ist das immer noch Gänsehaut und ein kleines Stück unsterblicher Filmgeschichte.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=gn26pEDEhyY[/youtube]

Wer die 4-Disc-Version hat sollte auch unbedingt mal einen Blick in die Making-Ofs und Dokus werfen. Für mich auch in Zeiten von HdR eine der besten Dokumentationen zu einem Film überhaupt. Ist schon eine schlichtweg faszinierende Entstehungsgeschichte. Margaret Mitchells Mega-Bestseller als Filmvorlage, die fast öffentliche Ausschreibung der Hauptdarsteller(in), die dann von einer bis dato unbekannten aber selbstbewussten und forschen jungen Britin "gewonnen" wurde, der Wechsel des Regisseurs, die Geschichte des Studios und der Produzenten. Einer der ersten Blockbuster in Farbe, einer der ersten Filme mit den mittlerweile üblichen "Opening-Credits", dazu der eingängige Score von Max Steiner. Zwar alles nichts, was einem eine überlange Liebesgeschichte mit einer wirklich starken Frauenpersönlichkeit in den Wirren des Sezessionskrieges zwangsläufig näher bringt, aber doch verdeutlicht, dass GONE WITH THE WIND wohl einer der ersten "gehypten" Filme der Filmgeschichte war. Mehr als der Film selbst lassen also die historischen Hintergründe erahnen, warum VOM WINDE VERWEHT bis heute der erfolgreichste Film aller Zeiten ist...

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 706
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von arni75 » Montag 16. Dezember 2013, 10:00

Ich hab den Film kürzlich überhaupt zum ersten Mal gesehen und er beeindruckt noch immer.

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4187
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Agent K » Mittwoch 18. Dezember 2013, 10:07

Mit den "Weihnachtsvierteilern" des ZDF hat Pi-Jay mal wieder die Zeitmaschine in meinem Kopf angeworfen. Das ist allerdings nun schon so lange her, dass ich mir tatsächlich nicht mehr sicher bin, ob filmische Erinnerungen über die Dekaden in Schwarzweiss verblassen, oder ob wir seinerzeit einfach nur eine Schwarzweiss-Glotze hatten. Wolfgang Liebeneiners DIE SCHATZINSEL (1966) mit Michael Ande als Jim Hawkins. Zwei Jahre später dann vom gleichen Regisseur TOM SAWYERS UND HUCKLEBERRY FINNS ABENTEUER. Zumindest in meinen Erinnerungen symbolisiert der fiese "Indianer-Joe" in seiner Bedrohlichkeit noch heute den ultimativen Boogeyman. 1969 dann Hellmut Lange als DER LEDERSTRUMPF, der zusammen mit Chingachgook eine reizvolle Winnetou-und-Old-Shatterhand-Variante darstellte (bevor er später dann das ARD-Quiz "Kennen sie Kino?" (1971-1981) mit Dauergewinner Hans-Werner Asmus moderierte). Der Höhepunkt der Weihnachtsvierteiler war für mich dann fraglos Wolfgang Staudtes DER SEEWOLF: Raimund Harmstorf als "Wolf Larsen", den finsteren Kapitän des Robbenfängers "Ghost". Dazu eine ganze Generation von Möchtegern-Seewölfen, die beim Zerdrücken einer handelsüblichen Kartoffel verzweifelten. Seinerzeit hatte ich alle vier Teile auf Audio-Cassette (direkt vom TV aufgenommen), und der Vierteiler funktionierte in der kindlichen Phantasie auch problemlos als Hörspiel. Nicht zuletzt deshalb kann ich auch heute noch praktisch jeden Dialog der 363 Filmminuten mitsprechen. Ist auch der einzige Vierteiler, den ich mir später auch noch auf DVD besorgt habe, und selbst heute bin ich noch begeistert, wie da 7 verschiedene Jack-London-Romane zu einer einzigen Geschichte verwoben wurden. An ZWEI JAHRE FERIEN (1974) und DIE ABENTEUER DES DAVID BALFOUR (1978) kann ich mich zwar noch erinnern, die Handlung habe ich mittlerweile aber wieder vergessen... im Gegensatz zu deren Musik! Denn so wie man sagt, dass etwa der Geruchsinn besonders stark mit den Erinnerungen verknüpft sei, scheint Musik zumindest bei mir besonders gut alte Erinnerungen und dazugehörige Stimmungen zu beschwören. Und so reichen auch heute noch oft nur wenige Noten dieser alten Kamellen, und ich sehe mich als kleinen Seicher auf dem Fußboden des Wohnzimmers meiner Eltern hocken, wie ich gebannt die Mattscheibe anstarre. Und es "fühlt" sich so an wie damals...

Und da auch Lametta erst richtig gut aussieht, wenn es über die Jahre immer wieder benutzt wurde, und "gealtert" ist, gilt auch für mich: "Mehr Lametta bitte! Darf auch ruhig etwas älter sein..."

Pi Jay
Mister Skeptic
Beiträge: 54
Registriert: Samstag 13. Juli 2013, 13:25

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Pi Jay » Mittwoch 18. Dezember 2013, 12:12

"Die Abenteuer des David Balfour" habe ich in den Achtzigern auch gesehen, er wurde ja oft genug wiederholt und war damals ein hochspannender Film. Vermutlich ist er wie viele Filme seiner Zeit nicht gut gealtert. Das Schöne ist, dass früher alle dasselbe gesehen habe und man nur den Titel einer Serie oder eines Films erwähnen muss, um kollektive Erinnerungen wachzurufen. Die zerdrückte Kartoffel hat mich auch beeindruckt, an mehr kann ich mich allerdings nicht erinnern - falls ich den Mehrteiler überhaupt ganz sehen durfte.

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 706
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von arni75 » Mittwoch 18. Dezember 2013, 12:54

Da gibts mehrere DVD-Boxen, um eure Erinnerungen aufzufrischen.

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 8144
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von MH207 » Donnerstag 19. Dezember 2013, 01:49

Schönes Thema. Vor allem die aufwändig produzierten (Weihnachts-) Mehrteiler im ZDF wecken Erinnerungen.

Aus den klassischen Abenteuervierteilern kenne ich allerdings nur DER SEEWOLF (läuft hin und wieder nach Mitternacht bei den Dritten).

So richtig begannen bei mir die Weihnachtsserien mit PATRIK PACARD mit Hendrik Martz, der später noch beim ZDF-Dauerbrenner "Die Wicherts von nebenan" (mit Jochen Schröder, der wiederum parallel bei "Der Schwarzwaldklinik" mitspielte) eine größere Rolle erhielt. Dazu die Titelmelodie von "Lady Lily" o.ä.

Persönlicher Höhepunkt war natürlich 1987 "Anna" mit Silvia Seidel und Patrick Bach. Überbot damals dramaturgisch natürlich alles bisher Gesehene. Dazu die geniale Titelmelodie "My Love Is a Tango" des mittlerweile verstorbenen Marchena (oder so).

Da 1993 meine (deutlich) jüngere Schwester wie so alle Mädels in das Alter der Pferdeliebhaberinnen rutschte, war natürlich "Clara" angesagt. Als pubertierender Teenager erlag ich damals der rothaarigen Katja Studt, daher verirrte ich mich damals letztmalig zu Weihnachten auf dem Familiensofa.

Danach war für mich Schluss mit Mehrteilern, aber ich glaube, viel mehr kam danach auch nicht mehr nach ...
Kinojahr 2018 (4.8.):B.O. 132,- bei 17 Bes.: M:I6 (+),SICARIO 2 (o),JURASSIC WORLD 2 (o),DP2 (o),SOLO (o),AVENGERS: IW (+),RP1 (o),QUIET PLACE (+),3BOEM (o),BLACK PANTHER (o),WIND RIVER (+), RED SPARROW (o),VERLEGERIN (o),SW8 (o),COMMUTER (o),NICHTS (+)

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6589
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Mark_G » Sonntag 22. Dezember 2013, 18:38

Agent K hat geschrieben:Also DOWNTON ABBEY ist bislang völlig unter meinem Radar geflogen und ich hab den Namen nun zum ersten Mal vernommen. Aber da auch bei den Amazon-Rezensionen eine geradezu unglaublich einhellige Meinung dazu besteht, werde ich die 1. Staffel dann mal antesten. Mein letztes britisches Serienfutter war glaube ich der DR. WHO-Ableger TORCHWOOD...
Und, schon angetestet?
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4187
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Agent K » Sonntag 22. Dezember 2013, 19:02

Mark_G hat geschrieben:Und, schon angetestet?
Nope, im Moment komme ich zu gar nix. Und in dem Fall brauche ich dann auch noch einen Portofüller um über die magischen 20 EUR zu kommen...

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6589
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Mark_G » Sonntag 22. Dezember 2013, 19:43

Na, dann hast Du ja noch was, worauf Du Dich freuen kannst...
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4187
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Agent K » Samstag 4. Januar 2014, 11:19

Zwei Folgen... und ich bin süchtig...

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=SRJ3_vEJE6g[/youtube]

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6589
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Mark_G » Samstag 4. Januar 2014, 11:48

...und das Beste ist: Die Staffeln 2, 3 & 4 sind mindestens genauso gut, zum Teil sogar noch besser...
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4187
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Agent K » Samstag 4. Januar 2014, 12:04

Mein einziges Problem ist nur, dass ich da - ähnlich wie bei GoT - erst mal wieder etwas "Anlauf" brauche, um mich im O-Ton an die diversen Dialekte zu gewöhnen, mit dem das Gesinde da zum Teil vor sich hin brabbelt. Von wegen einheitliches Oxford-English... diese Probleme habe ich gerade bei britischen Produktionen sonst eher selten... :)
Zuletzt geändert von Agent K am Samstag 4. Januar 2014, 12:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6589
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Mark_G » Samstag 4. Januar 2014, 12:06

Habe ich auch, dennoch höre ich dem Edel-Englisch, dass in den oberen Stockwerken gesprochen wird, wahnsinnig gern zu... Und dann ist da ja noch Maggie Smith...
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4187
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Agent K » Samstag 4. Januar 2014, 12:11

Ist sicher Gewöhnung, so hatte ich mit "You-Know-Nothing-Jon-Snow"-Ygritte (Rose Leslie) dann auch keinerlei Verständnis-Probleme mehr... :mrgreen:

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 3197
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Mattis » Dienstag 14. Januar 2014, 13:28

Dass "The walking Dead" nicht nominiert ist, kann ich absolut nachvollziehen. Ich habe gerade erst Staffel 3 gesehen und auch wenn ich sicher nicht von mir weisen kann, dass die Cliffhanger sensationell funktionieren und die Show auch irgendwo unterhält, aber nachvollziehbar ist hier gar nichts mehr. Die Handlungen der Protagonisten sind völlig überzogen und effekthascherisch und ansonsten hat man ihnen (einige wenige Ausnahmen) sämtliches Herz geraubt, nur um ein wenig "anders" zu sein.

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 3197
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Mattis » Freitag 17. Januar 2014, 04:49

"Dann können die Fans ja kommen."


:lol:

Made my day...

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1386
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Invincible1958 » Freitag 17. Januar 2014, 12:53

"Wish I Was Here: Nach Garden State der neue Film von Zach Braff, finanziert durch Crowdfounding. Braff bedankte sich bei den deutschen Fans, die den zweithöchsten Betrag investiert haben, bevor wir einige Ausschnitte zu sehen bekamen. Wer den ersten Film liebte, wird auch diesen mögen, die Geschichte ist anrührend und bewegend, stellenweise auch recht lustig, und neben Zach Braff spielen noch Kate Hudson und Mandy Patinkin mit.

(...)

Mein persönliches Highlight: Wish I was here"

Freut mich, das zu hören.
Der Film feiert morgen ja Premiere beim Sundance Film Festival.
Gibt es denn schon einen Kinostarttermin für Deutschland? Oder gibt es eine Chance, dass er nächsten Monat bereits bei der Berlinale gezeigt wird?

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1386
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 19. Januar 2014, 23:28

Invincible1958 hat geschrieben:"Wish I Was Here: Nach Garden State der neue Film von Zach Braff, finanziert durch Crowdfounding. Braff bedankte sich bei den deutschen Fans, die den zweithöchsten Betrag investiert haben, bevor wir einige Ausschnitte zu sehen bekamen. Wer den ersten Film liebte, wird auch diesen mögen, die Geschichte ist anrührend und bewegend, stellenweise auch recht lustig, und neben Zach Braff spielen noch Kate Hudson und Mandy Patinkin mit.

(...)

Mein persönliches Highlight: Wish I was here"

Freut mich, das zu hören.
Der Film feiert morgen ja Premiere beim Sundance Film Festival.
Gibt es denn schon einen Kinostarttermin für Deutschland? Oder gibt es eine Chance, dass er nächsten Monat bereits bei der Berlinale gezeigt wird?
Die Investition der deutschen Fans scheint sich gelohnt zu habe. Die meisten Kritiken feiern den Film:

http://www.infranken.de/ueberregional/v ... 845,612648

student a.d.
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3052
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von student a.d. » Montag 20. Januar 2014, 01:14

Hey, danke für deinen schönen Artikel. Das mit dem Internet ist echt Segen und Fluch zugleich. Stimme dir da 100% zu ...

Hätte ich meine Liste nicht schon vor ein paar Tagen abgeschickt, hätte WISH I WAS HERE noch ganz kurzfristige Chancen gehabt, da ich GARDEN STATE einfach liebe...!

Bei WIE IN ALTEN ZEITEN habe ich dieselben Hoffnungen wie du. Irgendwie assozierte ich diesen Film - gar nicht mal wegen des Hauptdarstellers - sofort mit DER SCHNEIDER VON PANAMA. Ein ähnlicher Charme wäre toll.

Und ONE CHANCE interessiert mich nicht, weil ich ein Paul Potts-Fan wäre, sondern weil der Trailer einen ganz tollen ersten Eindruck hinterlassen hat.
BEST OF 2017: LA LA LAND, MANCHESTER BY THE SEA, DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, LOVING, DIE TASCHENDIEBIN

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4187
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Agent K » Montag 20. Januar 2014, 08:53

Hmm, wie groß sind denn die Chancen, dass MORTDECAI noch in 2014 loslegt?

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6589
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Mark_G » Montag 20. Januar 2014, 09:25

Also der Verleih hat ihn für 2014 angekündigt...
Nothing Compares 2 U

Pi Jay
Mister Skeptic
Beiträge: 54
Registriert: Samstag 13. Juli 2013, 13:25

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Pi Jay » Montag 20. Januar 2014, 11:18

student a.d. hat geschrieben:Und ONE CHANCE interessiert mich nicht, weil ich ein Paul Potts-Fan wäre, sondern weil der Trailer einen ganz tollen ersten Eindruck hinterlassen hat.
Ich bin auch kein Fan des Mannes, aber wir haben ca. 15 Minuten aus dem Film gesehen, und es scheint ein sehr schönes, typisch britisches cheerie movie zu sein. Hätte sehr gerne den ganzen Film gesehen.

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4187
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Agent K » Mittwoch 22. Januar 2014, 08:20

Da auch unser Forum mittlerweile mit einem eigenen Thread zum Urwaldcampus geadelt wurde, gerät man ja schon beinahe in einen Gewissenskonflikt, wo man denn nun sein Statement zu diesem "Unterhaltungsformat" posten soll. Ich mache es denn lieber hier... so von Spießer zu Spießer...

Im Gegensatz zu Big Brother habe ich aus dem Camp noch keine Minute gesehen, da ich der RTL-Gruppe schon vor Dekaden komplett den Rücken gekehrt habe. Zumindest auf deren schlechten Geschmack kann man sich ja verlassen (selbst die Werbung ist dort noch signifikant aufdringlicher und lästiger als andernorts), und ich warte nur darauf, dass endlich Konzepte wie "Running Man" oder "Hungerspiele" als garantierter Quotenbringer umgesetzt werden... sobald es die Gesetzeslage erlaubt. Die Pläne dazu liegen garantiert schon in der Schublade (die ersten Arenen sind schon konzipiert), und die Zielgruppe der Gaffer wartet nur darauf...

'nuff said...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast