Internet-Fernsehen

Antworten
Benutzeravatar
Marina
Frischling
Frischling
Beiträge: 8
Registriert: Montag 6. Januar 2014, 12:04
Wohnort: Hamburg

Internet-Fernsehen

Beitrag von Marina » Montag 6. Januar 2014, 15:33

Hallo alle zusammen,
ich bin neu im Forum (gibt es einen Thread, in dem ich mich vorstellen kann?) und lese schon seit langem InsideKino. Ich gehe auch leidenschaftlich gern ins Kino und bin ein riesiger Film-Fan.
Darum hab ich mir vor kurzem Watchever angeschafft. Allerdings habe ich jetzt das Problem, dass die Filme ständig nicht laden, sie ruckeln und ich sie nicht vernünftig abspielen kann. Wisst ihr, woran das liegen kann? Ist mein Internet zu langsam? Braucht man ne bestimmte Verbindung, um die Filme sauber abspielen zu können?
Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!
Alles Liebe, eure Marina

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4270
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Internet-Fernsehen

Beitrag von Agent K » Montag 6. Januar 2014, 18:00

Was gibt deine Internetverbindung (ISDN, DSL) denn her? Es sollten schon mindestens 3Mbit sein, für HD-Content das Doppelte...

DSL-Speedtest

Benutzeravatar
Marina
Frischling
Frischling
Beiträge: 8
Registriert: Montag 6. Januar 2014, 12:04
Wohnort: Hamburg

Re: Internet-Fernsehen

Beitrag von Marina » Dienstag 7. Januar 2014, 11:20

Danke für den Link, Agent K! Habe es direkt mal getestet und liege echt unter 3! :shock: Damit sollte die Ursache wohl geklärt sein.
Hatte eh mal überlegt, zu nem günstigeren Anbieter zu wechseln, vielleicht ist das ja der richtige Zeitpunkt.
Hat vielleicht jemand spontan einen Guten als Tipp? Ich hatte mal gelesen, dass 1&1 wohl ganz gut sein soll?
Danke schon mal.
Alles Liebe, eure Marina

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4270
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Internet-Fernsehen

Beitrag von Agent K » Dienstag 7. Januar 2014, 12:00

Wenn die Leitung selbst nicht mehr hergibt, dann wird ein Providerwechsel nicht zwingend was bringen. Falls ihr zusätzlich an einem Kabelnetz hängt, dann wäre evtl. ein Wechsel zu einem der Kabelnetzanbieter eine Option, die haben üblicherweise genügend Bandbreite...

Benutzeravatar
Marina
Frischling
Frischling
Beiträge: 8
Registriert: Montag 6. Januar 2014, 12:04
Wohnort: Hamburg

Re: Internet-Fernsehen

Beitrag von Marina » Mittwoch 8. Januar 2014, 17:15

Ich weiß nicht ganz, ob ich verstehe, was du meinst, Agent K. Ich muss mich hier wohl als ziemlich unwissend outen.. :oops:
Ich hatte mir mal den DSL Anschluss von 1&1 ausgeguckt ( http://dsl.1und1.de/dsl-anschluss ). Glaubst du also, dass das eine Option wäre oder eher nicht? Ich habe auf der gleichen Seite mal so einen Test gemacht, bei dem raus kam, dass bei mir wohl DSL verfügbar ist..
Ich bin ein bisschen verwirrt, muss ich zugeben :?: :?:
Danke, dass du dir die Zeit genommen hast, mir zu antworten! :)
Alles Liebe, eure Marina

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4270
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Internet-Fernsehen

Beitrag von Agent K » Mittwoch 8. Januar 2014, 17:40

Es hängt davon ab, was bei deinem Anschluss der "Flaschenhals" ist, der die Geschwindigkeit ausbremst. Wenn es am Tarif bzw. Provider-Paket liegt, dann kannst du natürlich um-/aufsteigen, und über einen Providerwechsel evtl. auch Geld sparen...

Meist ist liegt es aber an der verbauten Telefonleitung - also dem Anschluss des Hauses. Da wird dir ein Providerwechsel nicht viel bringen, weil DSL auch bei 1&1 und Co. über die genau gleiche Telefon-Leitung gehen wie bisher. Gerade in ländlichen Gegenden gibt das Telefonnetz mit normalen Kupferkabel oft nicht mehr als 1-2 MBit her. Und daran wird sich auch nichts ändern, solange niemand neue Leitungen legt (Glasfaser etc.), zumindest bis in die näheren Verteiler...

Mittlerweile bieten aber auch praktisch alle Kabelnetzbetreiber (KabelBW, KabelDeutschland, Lokale städtische Betreiber) mit dem früheren TV-Kabelnetz der Telekom (welches deutlich mehr Bandbreite hat als das Telefonnetz) auch Internet-Dienste an. Ich bin ebenfalls ein Landei, und während das Telefonnetz der T-Com hier maximal 1MBit leistet, geht das bei KabelBW bis zu 100MBit (kostet natürlich dann etwas mehr). Aber wer mit seinen TV-Geräten an einem Kabelnetz hängt (statt an einem Sat-Empfänger), und dafür eh schon eine Grundgebühr bezahlt, kommt mit den Internet-Angeboten eines Kabelnetzbetreibers üblicherweise recht preiswert auch zu einem flotten Internetanschluss. Einfach mal nachfragen...

Benutzeravatar
Marina
Frischling
Frischling
Beiträge: 8
Registriert: Montag 6. Januar 2014, 12:04
Wohnort: Hamburg

Re: Internet-Fernsehen

Beitrag von Marina » Donnerstag 9. Januar 2014, 09:12

Ahh, okay. Ich verstehe. Vielen Dank für die ausfühlriche Antwort. :)
Dann werde ich mal versuchen herauszufinden, was mein "Flaschenhals" ist. Ich danke dir! :)
Alles Liebe, eure Marina

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast