STAR WARS 7-9 vs. AVATAR 2-4

Welche Trilogie wird erfolgreicher?

A2-4 schlägt SW7-9 in Deutschland
11
28%
A2-4 schlägt SW7-9 in den USA
7
18%
A2-4 schlägt SW7-9 weltweit
11
28%
SW7-9 schlägt A2-4 in Deutschland
1
3%
SW7-9 schlägt A2-4 in den USA
7
18%
SW7-9 schlägt A2-4 weltweit
2
5%
 
Abstimmungen insgesamt: 39

Benutzeravatar
Armand
Fan
Fan
Beiträge: 134
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:43

Re: STAR WARS 7-9 vs. AVATAR 2-4

Beitrag von Armand » Freitag 26. Juni 2015, 02:53

mercy hat geschrieben:Dann bin ich wohl einer der wenigen, die denken, dass Avatar 2 massiv hinter den ersten Teil zurück bleiben wird. Der erste war doch primär nur erfolgreich, weil er Schauwerte besaß, die nur im Kino zur Geltung kamen mit der neuen Projektionstechnik. Natürlich auch von der Medienpräsenz lebend, die dann Jung und Alt über Monat hinweg im Lichtspielhaus verfolgen wollten. Nach 6 Jahren ist das beim Standard-Kinogast schon wieder abgenutzt. Das 3D wurde ebenso von vielen Verleihern letztendlich auch durch miese Konvertierungen verramscht. Ganz egal, wie geil - und ich denke es wird es - Avatar 2 auch aussehen wird, viele Kinogäste sind durch das damalige Novum von dieser Erfahrung gesättigt und brauchen keinen zweiten Teil zu sehen, zumal der Film an sich viele Kinogänger von der Geschichte her nicht überzeugte.

Was ich hingegen mitbekomme, dass der Star Wars Hype mit jedem Tag zum Release mehr und mehr wächst und ich demnach auch stark vermute, dass die neue Trilogie - selbstverständlich wenn sie inhaltlich kein Totalausfall wird - die Avatar-Trilogie in jedem Land locker schlägt.

Ich bin gespannt auf die nächsten Jahre. :)
Eigentlich hast du ziemlich gut erfasst warum Avatar erfolgreich war und es der Nachfolger wieder werden wird.

Zum Hype: Dieser sollte dann am größten sein, wenn der Film im Kino läuft. Was bringt es ewig vorher? Wenn Leute von einem Euphoriezustand runter sind, dann wollen sie oft nichts mehr zu tun haben mit dem Objekt der Begierde. Von daher ist es gut, dass Star Wars jetzt nicht übertrailert wird. Bei Avatar haben die Leute 4 Wochen vorher rumgejammert und gelästert, dass sie sich den Film mit den blauen Menschen nicht anschauen wollen. Na und?
Es gab schon genügend Hypes um Produkte, die dann im Internet ausgelebt wurden, mit tausenden Fan-Youtube-Beiträgen etc. die längst verflogen waren, als das Produkt dann am Markt war. Man denke nur mal an Snakes on a Plane, oder die massive Übertrailerung von Cars.
Ein weiteres Wort von dir, beschreibt doch den Erfolg sehr gut: „Standard-Kinogast“(SK) Was zählt der denn, wenn man Erfolge wie Avatar feiern möchte? Der SK macht nicht mal 10% der Bevölkerung aus und was heißt eigentlich, Avatar hätte „NUR“ mit Schauwerten geglänzt die nur im Kino rüberkommen? Jackpot, dass ist das vielleicht wichtigste Kriterium um die Leute vom Sofa runter zu bekommen. Genau das fehlt doch doch dem ganzen Marvelkram. „Ach noch so ein Superhelden Flick, können wir auch im halben Jahr auf DVD schauen“.
Die meisten Filme haben doch 80% ihrer Zuschauer in den ersten 10 Tagen. Das sind diese gehypten Filme, wo die Kampagne dafür sorgt(darauf ausgerichtet ist), dass die Fanboys am ersten Wochenende drin sind und dann wird versucht, mit den „beeindruckenden Zahlen“ den anderen Menschen zu verkaufen, dass es sich lohnt in den Film zu gehen. An den Einbrüchen sieht man aber, dass es fast nie wirklich gut funktioniert. Ich bin der Meinung, fast alle Fanboys wären sowieso in diesen Filmen, und es wäre effizienter die Werbung auf andere Zielgruppen zu richten, aber das ist eine andere Geschichte.

Ich bin überzeugt, dass der nächste Avatar von der Optik, der Bildpräsenz und den Schauwerten wie bei den anderen James Cameron Filmen eine ganze Menge hermachen wird und das die Mundpropanda nach dem Start sehr gut sein wird. Der Film wird nicht mit Startrekorden glänzen, aber mit dem Multiplikator. Dafür sorgen auch schon die guten Starttermine. Bis dahin ist der Antihype, der hauptsächlich nach dem Kinorelease von Avatar entstand (Pocahontas im Weltall) auch schon vergessen sein.

Zum Star Wars Hype konkret: Den würde es selbst geben, wenn Michael Bay, Uwe Boll oder McG Regie führen würden. Du zeigst einen Trailer, mit ein paar Lichtschwertern, der altbekannten Musik und fertig ist der Hype. Da sind die Star Wars Fans nicht wirklich anspruchsvoll und da es so viele davon gibt, ist der Hype auch gleich zu spüren. Wieso sollte es eigentlich deiner Meinung nach, jetzt eine Avatar Hype geben? Der startet frühestens Dezember 2017.

So, ich höre jetzt mal lieber auf und spiele 10 Stunden „The old Republic“. Bin nämlich selbst ein Star Wars Fan ^^

Benutzeravatar
Buzz Lightyear
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 387
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 09:04
Kontaktdaten:

Re: STAR WARS 7-9 vs. AVATAR 2-4

Beitrag von Buzz Lightyear » Freitag 26. Juni 2015, 12:00

Armand hat geschrieben: Zum Star Wars Hype konkret: Den würde es selbst geben, wenn Michael Bay, Uwe Boll oder McG Regie führen würden. Du zeigst einen Trailer, mit ein paar Lichtschwertern, der altbekannten Musik und fertig ist der Hype. Da sind die Star Wars Fans nicht wirklich anspruchsvoll und da es so viele davon gibt, ist der Hype auch gleich zu spüren.
Uh, neee. Dem würde ich vehement widersprechen! Star Wars Fans als nicht anspruchsvoll zu bezeichnen, halte ich für absolut falsch und behaupte das genaue Gegenteil. Lies dich mal durch die einschlägigen Foren - VOR und NACH der Veröffentlichung des ersten und vor allem des zweiten Teasers. Das "Interesse" war schon immer da, klar. Aber der wahre "Hype" beginnt erst, wenn man sich sicher ist, dass einen da was Gutes erwarten könnte - und dessen sind sich die Fans erst seit der Teaser-Veröffentlichung wirklich sicher. Und ganz sicher sind Star Wars Fans nicht aus dem Häuschen, wenn ein Regisseur wie Bay, Boll oder McG Regie führen würde - selbst bei Abrams (den ich sehr schätze) gab es immense Abneigung bevor die Teaser veröffentlicht wurden...
Bis zur Unendlichkeit... und noch viiiiiel weiter!

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1343
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: STAR WARS 7-9 vs. AVATAR 2-4

Beitrag von Invincible1958 » Freitag 26. Juni 2015, 14:45

Buzz Lightyear hat geschrieben:Star Wars Fans als nicht anspruchsvoll zu bezeichnen, halte ich für absolut falsch und behaupte das genaue Gegenteil. Lies dich mal durch die einschlägigen Foren - VOR und NACH der Veröffentlichung des ersten und vor allem des zweiten Teasers. Das "Interesse" war schon immer da, klar. Aber der wahre "Hype" beginnt erst, wenn man sich sicher ist, dass einen da was Gutes erwarten könnte - und dessen sind sich die Fans erst seit der Teaser-Veröffentlichung wirklich sicher. Und ganz sicher sind Star Wars Fans nicht aus dem Häuschen, wenn ein Regisseur wie Bay, Boll oder McG Regie führen würde - selbst bei Abrams (den ich sehr schätze) gab es immense Abneigung bevor die Teaser veröffentlicht wurden...
Als Fan sollte man aber auch wissen, dass ein Trailer absolut nichtssagend ist. Über die Qualität des Films sagt das gar nichts aus.
Und ja, auch aus einem Michael Bay-Star Wars-Film könnte man einen coolen Trailer zusammen schneiden, selbst wenn der Film insgesamt unterirdisch ist.

Wie kann man sich nach den zwei Trailern jetzt sicher sein, dass das was "Gutes" auf einen zukommt?
Da muss ich Armand zustimmen: es werden ein paar Lichtschwerter gezeigt, der Millenium Falken, Han Solo und Chewie und so weiter - wie kann man daraus schließen, dass der Film gut wird?

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4115
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: STAR WARS 7-9 vs. AVATAR 2-4

Beitrag von Agent K » Freitag 26. Juni 2015, 18:05

mercy hat geschrieben:Dann bin ich wohl einer der wenigen, die denken, dass Avatar 2 massiv hinter den ersten Teil zurück bleiben wird. Der erste war doch primär nur erfolgreich, weil er Schauwerte besaß, die nur im Kino zur Geltung kamen mit der neuen Projektionstechnik.
Irgendwie haben wir da eine unterschiedliche Definition von "Hype". Hype ist für mich das Internet- und Medien-Rabääh vor dem Start. Basierend auf Teasern, Schnipseln, Gerüchten, Berichterstattung, und Scheininformationen. Und wenn dem Film dann spätestens nach dem Startwochenende schon die Luft ausgeht, dann zitiert man eben wieder "Don't believe the Hype", weil sich die propagierte Popularität als Seifenblase herausgestellt hat (300, KICKASS 1&2)...

Klar hat AVATAR als "Pionier" vom 3D-Boom profitiert, aber dessen Hype war eher verhalten bis lästernd. Das Startwochenende war bestenfalls mittelmäßig, dauerte dann dafür aber auch 8 Wochen lang, wo man keine 50% zum Startwochenende verlor (und schon über 8 Mio. Besucher ins Kino lockte). "Hype" sieht anders aus, das war schon Mundpropaganda. Und ich freue mich wie ein Schnitzel auf eine Rückkehr nach Pandora...
Zuletzt geändert von Agent K am Freitag 26. Juni 2015, 18:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Buzz Lightyear
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 387
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 09:04
Kontaktdaten:

Re: STAR WARS 7-9 vs. AVATAR 2-4

Beitrag von Buzz Lightyear » Freitag 26. Juni 2015, 18:08

Guter Trailer = guter Hype
schlechter Trailer = schlechter Hype

Das liegt nicht an Lichtschwertern oder dem Rasenden Falken, sondern am großen Ganzen des Trailers, dass die Fans sich nun wirklich (zum großen Teil) auf Episode VII freuen.

Das hat doch auch mit Star Wars nichts zu tun. Wenn ein mieser Trailer veröffentlicht wird, egal zu was, sind die Erwartungen gering und der Hype kommt nicht in Fahrt. Sagt ja keiner, dass nach einem großartigen Trailer auch ein großartiger Film folgt, aber die Chance ist da, die Erwartungen höher und der Hype kann sich entfalten.
Bis zur Unendlichkeit... und noch viiiiiel weiter!

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1343
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: STAR WARS 7-9 vs. AVATAR 2-4

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 27. Juni 2015, 01:26

Buzz Lightyear hat geschrieben:Sagt ja keiner, dass nach einem großartigen Trailer auch ein großartiger Film folgt, aber die Chance ist da, die Erwartungen höher und der Hype kann sich entfalten.
Genauso ist die Chance da, dass nach einem schlechten Trailer ein großartiger Film folgt.

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1065
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: STAR WARS 7-9 vs. AVATAR 2-4

Beitrag von Taipan » Samstag 27. Juni 2015, 05:28

Buzz Lightyear hat geschrieben:Uh, neee. Dem würde ich vehement widersprechen! Star Wars Fans als nicht anspruchsvoll zu bezeichnen, halte ich für absolut falsch und behaupte das genaue Gegenteil. Lies dich mal durch die einschlägigen Foren - VOR und NACH der Veröffentlichung des ersten und vor allem des zweiten Teasers. Das "Interesse" war schon immer da, klar. Aber der wahre "Hype" beginnt erst, wenn man sich sicher ist, dass einen da was Gutes erwarten könnte - und dessen sind sich die Fans erst seit der Teaser-Veröffentlichung wirklich sicher. Und ganz sicher sind Star Wars Fans nicht aus dem Häuschen, wenn ein Regisseur wie Bay, Boll oder McG Regie führen würde - selbst bei Abrams (den ich sehr schätze) gab es immense Abneigung bevor die Teaser veröffentlicht wurden...
Das sehe ich nicht so. Ich treibe mich auch gerne auf den einschlägigen Foren rum. Die meisten der Fans tun doch nur so als ob. Schreiben großspurig, dass sie ja "erstmal abwarten" würden, bis sie Trailer gesehen hätten und ob der Film gute Kritiken bekommt, sonst würden sie sich den nicht angucken.

Ja ne is klar. Das ist doch nur Wichtigtuerei. Wenn es eine Zielgruppe (neben 15jährigen Mädchen) gibt, denen man mit ganz wenig Schlüsselreizen ein Produkt verkaufen kann, dann sind es Star Wars Fans. Da gibt es sogar welche, die sich auf "Strange Magic" gefreut haben nach dem ersten Trailer, weil der ja aus einer Idee von George Lucas stammt. Die haben dann allen ernstes behauptet, der Trailer zu dem Film hätte Ihnen besser gefallen, als alle Pixar Trailer zusammen. Wer es glaubt...

Fakt ist: Jeder der Star Wars mindestens gerne mag, guckt sich die neuen Filme alle an. Von den Fans ganz zu schweigen.

Ich nehme mich da selbst auch überhaupt nicht aus. Nur tu ich nicht so, als müsste man mich noch überzeugen ins Kino zu gehen. Ich liebe Star Wars und sage ganz klar: "Mir ist egal wie schlecht die Filme werden, hier Disney... Nimm bitte schonmal mein Geld für alle Star Wars Filme die jemals ins Kino kommen werden bis ich nicht mehr gucken kann"

Und genauso ist es bei Menschen, die Zeit genug haben, sich in Fanforen rumzutreiben. Alles andere ist wie gesagt nur heiße Luft.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6409
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: STAR WARS 7-9 vs. AVATAR 2-4

Beitrag von Mark_G » Donnerstag 14. April 2016, 21:05

Tja, jetzt werden es AVATAR 2-5

2018 Avatar 2
2020 Avatar 3
2022 Avatar 4
2023 Avatar 5
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Armand
Fan
Fan
Beiträge: 134
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:43

Re: STAR WARS 7-9 vs. AVATAR 2-4

Beitrag von Armand » Freitag 15. April 2016, 06:29

2018 jetzt also, bisher war man noch von 2017 ausgegangen und der dritte Teil sogar 2, und der vierte 4 Jahre später. Finde ich super, dass sich Jim so lange Zeit lässt. Damals nach dem ersten Teil, wurde ja überall rumgeunkt, dass es wie bei jedem Erfolg, direkt 2-3 Jahre später den nächsten Teil gibt.

9 Jahre ist schon eine Ansage, dass traut sich sonst kein Produzent bei einer Megaproduktion. Da haben dann alle Angst, dass die Marke nicht mehr zieht, es einfach keinen mehr interessiert, die alten Kinogänger aus dem Alter raus sind... whatever.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1343
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: STAR WARS 7-9 vs. AVATAR 2-4

Beitrag von Invincible1958 » Freitag 15. April 2016, 16:59

Armand hat geschrieben:9 Jahre ist schon eine Ansage, dass traut sich sonst kein Produzent bei einer Megaproduktion. Da haben dann alle Angst, dass die Marke nicht mehr zieht, es einfach keinen mehr interessiert, die alten Kinogänger aus dem Alter raus sind... whatever.
Sieht man aktuell ja bei den drei Bibi + Tina Filmen von Detlev Buck.
Die wurden alle in 2 Jahren runtergedreht, damit die Fans nicht zu früh in die Pubertät entwischen. ;-)

Han Solo
Fan
Fan
Beiträge: 77
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 18:03

Re: STAR WARS 7-9 vs. AVATAR 2-4

Beitrag von Han Solo » Freitag 15. April 2016, 18:18

Hier nochmal ein Bericht von 2010:

James Cameron beschert der Traumfabrik Hollywood immer neue Kassenschlager. Aber er kritisiert die Studiobosse, die immer mehr auf Fortsetzungen setzen. Das sei "Sequel-Business", schimpft er.

Filmregisseur James Cameron (56) vermisst neue Ideen für Hollywood. "Wir haben eine Story-Krise", sagte Cameron ("Titanic", "Avatar") dem "Spiegel". Hollywood werde vom "Sequel-Business" regiert: "Das bedeutet, man dreht von irgendetwas schon Erfolgreichem eine Fortsetzung, denn jeder in Hollywood weiß, wie wichtig es ist, dass der Film, bevor er in die Kinos kommt, bereits eine Marke ist."

Wenn dies der Fall sei, wie etwa bei "Harry Potter", "dann sind Sie Lichtjahre voraus". Doch hier liege das Problem: "Denn leider werden diese Marken immer lächerlicher", beklagte Cameron. Sogar aus dem Spiel "Schiffe versenken" solle ein Film gemacht werden. "Das degradiert das Kino."

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 894
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: STAR WARS 7-9 vs. AVATAR 2-4

Beitrag von kinofan43 » Freitag 15. April 2016, 19:28

Han Solo hat geschrieben:Hier nochmal ein Bericht von 2010:

James Cameron beschert der Traumfabrik Hollywood immer neue Kassenschlager. Aber er kritisiert die Studiobosse, die immer mehr auf Fortsetzungen setzen. Das sei "Sequel-Business", schimpft er.

Filmregisseur James Cameron (56) vermisst neue Ideen für Hollywood. "Wir haben eine Story-Krise", sagte Cameron ("Titanic", "Avatar") dem "Spiegel". Hollywood werde vom "Sequel-Business" regiert: "Das bedeutet, man dreht von irgendetwas schon Erfolgreichem eine Fortsetzung, denn jeder in Hollywood weiß, wie wichtig es ist, dass der Film, bevor er in die Kinos kommt, bereits eine Marke ist."

Wenn dies der Fall sei, wie etwa bei "Harry Potter", "dann sind Sie Lichtjahre voraus". Doch hier liege das Problem: "Denn leider werden diese Marken immer lächerlicher", beklagte Cameron. Sogar aus dem Spiel "Schiffe versenken" solle ein Film gemacht werden. "Das degradiert das Kino."
Frei nach dem Motto "Was schert mich mein Geschwätz von gestern". Aber Cameron muß niemanden mehr was beweisen, er hat genügend visionäre Filmerlebnisse kreiert. Und ich bin mir sicher Avatar 2-5 werden auch wieder was neues und innovatives haben. Ich gebe ihm aber recht das Hollywood an einen schlimmen Fall von Sequeleritis leidet. Und das Endstadium ist noch nicht erreicht.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6409
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: STAR WARS 7-9 vs. AVATAR 2-4

Beitrag von Mark_G » Freitag 15. April 2016, 19:39

Sagt der Regisseur von PIRANHA II, ALIENS und TERMINATOR 2... :-)
Nothing Compares 2 U

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1065
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: STAR WARS 7-9 vs. AVATAR 2-4

Beitrag von Taipan » Samstag 16. April 2016, 05:27

Armand hat geschrieben:2018 jetzt also, bisher war man noch von 2017 ausgegangen und der dritte Teil sogar 2, und der vierte 4 Jahre später. Finde ich super, dass sich Jim so lange Zeit lässt. Damals nach dem ersten Teil, wurde ja überall rumgeunkt, dass es wie bei jedem Erfolg, direkt 2-3 Jahre später den nächsten Teil gibt.
Ich glaube ehrlich gesagt eher dass die Ankündigung eine Folge von dem verschieben von Episode VIII ist (und der mehr als wahrscheinlichen Terminierung von Episode IX im Dezember 2019)

Mit dem Rhythmus von zwei Jahren geht man Star wars galant aus dem weg und damit es keiner merkt, kündigt man einfach noch nen fünften Teil an und verkauft alles als Feature. Und schon lautet die Schlagzeile nicht mehr “avatar hat Angst vor Star wars“ sondern “Cameron kündigt weiteres sequel an“.

Ich persönlich werde immer skeptischer und hätte es - statt einer Ankündigung von noch einem sequel - lieber das der nächste Teil endlich mal den Status “Pre-production“ verlässt.

arni75
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 675
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: STAR WARS 7-9 vs. AVATAR 2-4

Beitrag von arni75 » Samstag 16. April 2016, 08:26

Zumal schon Avatar nicht gerade aufgrund seiner wahnsinniv originellen Geschichte aufgefallen ist... Nun vier Sequels anzukündigen, weil es so viel zu erzählen gibt, erscheint mir fadenscheinig. Letztlich ist Cameron aber in der glücklichen Lage, seine Filme notfalls selbst zu produzieren - genug Geld hat er auf jeden Fall dafür.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1343
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: STAR WARS 7-9 vs. AVATAR 2-4

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 16. April 2016, 10:49

arni75 hat geschrieben:Zumal schon Avatar nicht gerade aufgrund seiner wahnsinniv originellen Geschichte aufgefallen ist...
Star Wars, James Bond und Co. sind auch nie aufgrund ihrer wahnsinnig originellen Story aufgefallen. Trotzdem geht es immer weiter.
Im Kino geht es nunmal um das WIE und nicht um das WAS. Es geht um Bilder und Emotionen.

Auch wenn die Filme jetzt "Avatar 2", "Avatar 3" etc. heißen, glaube ich nicht an herkömmliche Fortsetzungen.
Wie Cameron jetzt auch gesagt hat, werden die Filme für sich alleine stehen, und nicht aufeinander aufbauen.
Er kann unter dem Titel "Avatar" also alles möglich machen. Daher kann man jetzt noch nicht sagen, was das sein wird.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6409
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: STAR WARS 7-9 vs. AVATAR 2-4

Beitrag von Mark_G » Samstag 16. April 2016, 11:10

Da ich AVATAR mag, habe ich kein Problem mit AVATAR 2-5

Ich habe aber ein Problem damit, dass James Cameron 69 Jahre alt sein wird, wenn A5 startet. Und da er zwischen Titanic und Avatar 12 Jahre und zwischen A1 und A2 9 Jahre gebraucht hat, befürchte ich, dass wir von ihm im schlimmsten Falle nie wieder was "Originelles" sehen werden...

Das ist genauso eine Verschwendung von Talent wie bei Spielberg, der immer wieder mal 3 Jahre "nichts" macht...
Nothing Compares 2 U

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1343
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: STAR WARS 7-9 vs. AVATAR 2-4

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 16. April 2016, 13:38

Mark_G hat geschrieben:Das ist genauso eine Verschwendung von Talent wie bei Spielberg, der immer wieder mal 3 Jahre "nichts" macht...
Lieber 10 gute Cameron-Filme in 50 Jahren als ganz viele durchschnittliche.
Ich glaube nicht, dass seine Filme so gut wären, wenn er am Fließband arbeiten würde.

cinefab
Frischling
Frischling
Beiträge: 18
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 13:26

Re: STAR WARS 7-9 vs. AVATAR 2-4

Beitrag von cinefab » Samstag 16. April 2016, 16:33

Taipan hat geschrieben: Ich glaube ehrlich gesagt eher dass die Ankündigung eine Folge von dem verschieben von Episode VIII ist (und der mehr als wahrscheinlichen Terminierung von Episode IX im Dezember 2019)
Die Verschiebung von Episode VIII ist erfolgt nachdem Avatar den Dezember 2017 freigegeben hat. Garantiert. Disney hat kein Interesse der Marke Avatar durch agressive Gegenprogrammierung zu schaden, im Gegenteil: "Pandora–The World of Avatar" eröffnet nach derzeitigem Stand in 2017 und da hätte ein wenig Rückenwind durch einen neuen Film mit Sicherheit gut gepasst. Ist immerhin das erste Mal seit den beiden Marken von Lucasfilm in den 1980ern, dass Disney für seine Parks was komplett externes zugekauft hat (bei Pixar war die Auswertung in den Parks von Anfang an Teil des Deals).

Kaero
Groupie
Groupie
Beiträge: 177
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 20:03

Re: STAR WARS 7-9 vs. AVATAR 2-4

Beitrag von Kaero » Sonntag 17. April 2016, 11:25

Es gibt Gerüchte, wonach der Han Solo-Spin-Off-Film von Mai 2018 in den Dezember verlegt werden könnte. Bin gespannt, wie dann Fox/Cameron reagiert.
Vermutlich wird es dann 2020 und 6 Fortsetzungen :-)

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1065
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: STAR WARS 7-9 vs. AVATAR 2-4

Beitrag von Taipan » Mittwoch 20. April 2016, 06:33

Cameron hat ein Interview zu seinen Sequels gegeben.

Auf die Frage nach Terminschwierigkeiten mit Star Wars hat er wie ich finde sowohl cool als auch professionell reagiert:
http://famousmonsters.com/archives/2274 ... 83b6a9ead6

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6409
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: STAR WARS 7-9 vs. AVATAR 2-4

Beitrag von Mark_G » Samstag 22. April 2017, 17:59

Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6409
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: STAR WARS 7-9 vs. AVATAR 2-4

Beitrag von Mark_G » Sonntag 23. April 2017, 10:05

Irgendwie stellt sich natürlich die Frage, ob es im Jahr 2025 noch Kino in der heutigen Form geben wird, da ja 5 der 6 Major Studios (darunter das AVATAR-Studio Fox) das Home Release Fenster abschaffen wollen...
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Tom R.
Groupie
Groupie
Beiträge: 315
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:40

Re: STAR WARS 7-9 vs. AVATAR 2-4

Beitrag von Tom R. » Sonntag 23. April 2017, 10:42

Ich glaube die Marke Avatar ist nicht ansatzweise vergleichbar mit Star Wars oder Jurrasic Park . Diese wurden seit Jahren über Merchandising und Themenwelten an die neue Generation herangeführt . Natürlich wird zumindest A2+3 erfolgreich , aber ich sehe da keine 2-3 Mrd pro Film. Die Story und Charaktere waren dünn, rein der 3D Hype in der Zeit hat ihn zu diesem überblockbuster gemacht .Da konnte Alice im Wunderland gleich noch mit anknüpfen und ist dann bei Teil 2 deutlichgesunken . Will die Filme jetzt nicht vergleichen, sondern nur den 3D Effekt darstellen . Klar wird das eine Geldmaschine wenn da zum Ende immer die Mrd Marke geknackt wird , aber denke nicht das wir da nochmal 600 Mio in den USA oder über 10 Mio Besucher in Deutschland sehen . Aber China wird's schon richten ;)
Ob das nun das Zeug auf 5 Teile hat und die auch wirklich kommen , werden wir ja erstmal sehen .
Filme 2018: Avengers, Quiet Place, Ready Player One, Midnight Sun,Death Wish, Black Panther, Greatest Showman, Wind River, 50SoG3, Wunder, Commuter, Jumanji, Star Wars 8

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6409
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: STAR WARS 7-9 vs. AVATAR 2-4

Beitrag von Mark_G » Sonntag 23. April 2017, 12:12

In Cameron I trust...
Nothing Compares 2 U

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast