Star Wars Power

Antworten
Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1002
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Star Wars Power

Beitrag von Taipan » Donnerstag 24. Dezember 2015, 09:33

Ich glaube insbesondere Daisy Ridley hat die Möglichkeit eine exellente Karriere zu starten, wenn sie nun die richtigen Rollen wählt.

Wenn ich Daisy Ridleys Agent wäre, würde ich sie bei der kommenden Rollenauswahl als Gernre Schauspielerin Sci-Fi und für Filme für Mädchen und junge Frauen vorschlagen. Als Disney Chef würde ich sie "behalten" und mich erstens ärgern, dass ich sie nicht für Ghost in the Shell besetzt hätte, sie zweitens für Captain Marvel besetzen und drittens eine Prinzessinenrolle für eine der kommenden Märchenrealverfilmungen vorsehen, zB Schneewittchen sollte es dazu kommen. Auch als Female Lead in einem Nolan Sci-Fi Film oder einem ähnlichen Stoff wie Fifty Shades of Grey kann ich sie mir hervorragend vorstellen.

Oscar Isaac hat mMn ebenfalls das Potential für eine Megakarriere. Er hat die Coolness, das schauspielerische Können und ist ein Frauenschwarm. Ihn könnte ich mir richtig gut in einem Abenteuer Franchise ala Indiana Jones oder Die Mumie vorstellen.

John Boyega fällt mir noch schwer bei der Einordnung.

Was meint Ihr?
Wie sieht der weitere Weg der drei Neuen aus? Eher Harrison Ford oder eher Carrie Fisher und Mark Hamill?

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 3989
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Star Wars Power

Beitrag von Agent K » Donnerstag 24. Dezember 2015, 09:43

Yoar, ich wäre auch gerne Daisy Ridleys Agent... :)

Mich erinnert sie - nicht zuletzt durch ihre britische Herkunft - an Keira Knightley. Was Kiras Piraten waren, könnten nun Daisys Sternenkrieger werden. In 50SOG könnte aber auch sie mich nicht locken...

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1002
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Star Wars Power

Beitrag von Taipan » Donnerstag 24. Dezember 2015, 11:08

Agent K hat geschrieben:Mich erinnert sie - nicht zuletzt durch ihre britische Herkunft - an Keira Knightley. Was Kiras Piraten waren, könnten nun Daisys Sternenkrieger werden. In 50SOG könnte aber auch sie mich nicht locken...
Japp. Mich erinnert sie ebenfalls stark an Keira Knightley, die ja witzigerweise ebenfalls eine (Mini-) Rolle in einem Star Wars Film hatte.

Keira Knightley hat sich mMn zu schnell darauf konzentriert eine "seriöse" Schauspielerin zu werden und "gierig" nach einem Oscar zu werden. Nicht falsch verstehen, ich spreche ihr in keinster Weise ihr schauspielerisches Können ab, aber ich glaube mit Anfang/Mitte 20 war das ein Fehler weil zu früh. Hätte sie sich noch auf ein erfolgsversprechendes Franchise, zB Mission Impossible, Bourne, Star Trek o.ä. eingelassen, wäre sie auch heutzutage BO mäßig ein Star eines Angelina Jolie Kalibers. Für den Oscar hat sie ja immer noch 30-40 Jahre Zeit ;)

MMn sollte Daisy Ridley diesen Weg nicht verfolgen, sondern sich erstmal bei dem Durchschnittspublikum weiter in die Köpfe spielen, bis sie dann britisches Period Drama spielt.

Enigma
Fan
Fan
Beiträge: 61
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 11:54
Wohnort: Ruhrpott

Re: Star Wars Power

Beitrag von Enigma » Donnerstag 24. Dezember 2015, 11:20

Taipan hat geschrieben: Wenn ich Daisy Ridleys Agent wäre, würde ich sie bei der kommenden Rollenauswahl als Gernre Schauspielerin Sci-Fi und für Filme für Mädchen und junge Frauen vorschlagen.
Wenn ich ihr Agent wäre, würde ich genau das nicht tun.
Sie eben nicht in eine bestimmte Rolle pressen, sondern möglichst vielfältig aufstellen.
Ansonsten besteht immer die Gefahr, nicht mehr herauszukommen aus diesem eng gesteckten Rahmen.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1317
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Star Wars Power

Beitrag von Invincible1958 » Donnerstag 24. Dezember 2015, 13:50

Taipan hat geschrieben:John Boyega fällt mir noch schwer bei der Einordnung.
Ihn sehe ich am ehesten in Komödien.
Wie lässig und lustig er in Talk Shows, in Interviews und auch sonst auftritt - der hat schon fast das Zeug zum Stand-Up-Comedien.
Das Timing dazu hätte er auf jeden Fall.

Ein Remake von "Beverly Hills Cop" - da wäre er der richtige Mann für. Den amerikanischen Akzent hat er ja in Star Wars schon gut drauf.

arni75
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 632
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Star Wars Power

Beitrag von arni75 » Donnerstag 24. Dezember 2015, 16:50

Boyega hat gerade "The Circle" neben Tom Hanks und Emma Watson abgedreht und wird wohl weiter auf sich aufmerksam machen.

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1002
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Star Wars Power

Beitrag von Taipan » Samstag 26. Dezember 2015, 07:32

Enigma hat geschrieben:
Taipan hat geschrieben: Wenn ich Daisy Ridleys Agent wäre, würde ich sie bei der kommenden Rollenauswahl als Gernre Schauspielerin Sci-Fi und für Filme für Mädchen und junge Frauen vorschlagen.
Wenn ich ihr Agent wäre, würde ich genau das nicht tun.
Sie eben nicht in eine bestimmte Rolle pressen, sondern möglichst vielfältig aufstellen.
Ansonsten besteht immer die Gefahr, nicht mehr herauszukommen aus diesem eng gesteckten Rahmen.
Ich glaube, dass genau diese Denkweise der Grund ist, warum es heutzutage so gut wie keine Superstars mehr gibt: Alle wollen sich möglichst breit und vielfältig aufstellen und vom Actionstar über den Loverboy bis hin zum perfekten Charakterdarsteller alles spielen.

Früher wusste man:
Oh Arnie... Geil da bleibt nix mehr stehen am Ende
Oh Eddie Murphy .. Jetzt gibts flotte Sprüche und Lachen bis der Bauch weh tut
Oh Tom Hanks... Das wird ein höchst spannender emotionaler Film
Oh Tom Cruise... Yeah das wird sehr cool werden
Oh Will Smith... Yeah das wird ja sogar noch cooler als Tom Cruise
Oh Jack Nicholson: Mal gucken wie böse er diesmal ist

Oder auch andersrum:
Früher: Oh Liam Neeseon... ja mir egal.... Seit 10 Jahren: Oh Liam Neeson: Yeah cool 96 Hours!

Jeder hatte seine Zielgruppe, die bedient wurde und es waren Superstars. Heutzutage versucht irgendwie jeder so breit aufgestellt zu sein, dass jeder Film so vielschichtig wie Forrest Gump wird. Solche Magie lässt sich aber nicht am Reißbrett planen und beliebig wiederholen. Und dann verlieren die Zuschauer ganz schnell das Interesse an einem, weil sie sich nicht sicher sind, was sie da für die 8 Euro erwarten wird.

Ich sage: Sucht Euch ein bis zwei Genres aus, die ihr mögt und werdet bei der zugehörigen Zielgruppe absolute Lieblinge und der Superstarstatus kommt von ganz alleine. Breit aufstellen könnt Ihr Euch immer noch wenn Ihr Ü50 seid.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1317
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Star Wars Power

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 26. Dezember 2015, 11:13

Taipan hat geschrieben:Dann verlieren die Zuschauer ganz schnell das Interesse an einem, weil sie sich nicht sicher sind, was sie da für die 8 Euro erwarten wird.
Genau das ist für mich ja das Spannende am Kino, dass man sich einfach mal überraschen lässt und nicht nur das guckt, wo man vorher schon weiß, was einen erwartet.
Diese Einstellung vieler Zuschauer finde ich immer extrem "langweilig".
- "Kommst du mit zu XYZ?"
- "Kenn ich nicht. Hab ich nichts von gehört. Lass mal lieber den neuen Til Schweiger gucken."

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1002
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Star Wars Power

Beitrag von Taipan » Montag 28. Dezember 2015, 19:01

Invincible1958 hat geschrieben:
Taipan hat geschrieben:Dann verlieren die Zuschauer ganz schnell das Interesse an einem, weil sie sich nicht sicher sind, was sie da für die 8 Euro erwarten wird.
Genau das ist für mich ja das Spannende am Kino, dass man sich einfach mal überraschen lässt und nicht nur das guckt, wo man vorher schon weiß, was einen erwartet.
Diese Einstellung vieler Zuschauer finde ich immer extrem "langweilig".
- "Kommst du mit zu XYZ?"
- "Kenn ich nicht. Hab ich nichts von gehört. Lass mal lieber den neuen Til Schweiger gucken."
Das Problem ist einfach, dass bei 1,4 Kinobesuchen oder so pro Jahr und Einwohner nicht viel Spielraum für Experimente bleibt.

Benutzeravatar
mercy
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 801
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Star Wars Power

Beitrag von mercy » Samstag 24. Dezember 2016, 03:25

Carrie Fisher hatte angeblich einen Herzinfarkt und befindet sich in einem lebensbedrohlichen Zustand. Hoffen wir das Beste.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6029
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Star Wars Power

Beitrag von Mark_G » Donnerstag 23. November 2017, 11:58

Nothing Compares 2 U

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast