Star Wars - Die letzten Jedi

Vergiss die Umfrage nicht!
Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 2912
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Star Wars - Die letzten Jedi

Beitrag von Mattis » Dienstag 17. Oktober 2017, 18:44

Du kannst mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass am 2. WE, mit Heilig Abend am Sonntag, ein Drop von über 50% anstehen wird. Nicht vergessen, EP 7 ging um 40% runter, obwohl es die perfekte Feiertagskonstellation am 2. WE hatte.

Mit deiner Rechnung stünde der Film ja nach dem 4. WE bereits bei 750 Mio.

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1007
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Star Wars - Die letzten Jedi

Beitrag von Taipan » Mittwoch 18. Oktober 2017, 06:08

Ich habe mir die analoge Konstellation aus 2006 bei BOM gezogen
http://www.boxofficemojo.com/weekend/ch ... =51&p=.htm

Und dort war ich mit den 45 % in guter Gesellschaft in den Top Ten. Einziger Ausreißer war Eragon, aber der hat halt auch nur einen imdb Wert von 5,1.

Einen 55 % Drop kann ich mir trotzdem auch vorstellen, da die absoluten Zahlen natürlich deutlich höher sind als bei den Vergleichsfilmen. Dann kommt aber zusätzlich zum tragen, dass ich bei dem Sylvester Drop von 10 % sehr pessimistisch gerechnet habe, wenn ich mir die 2006er Wochenenden anschaue:

http://www.boxofficemojo.com/weekend/ch ... =52&p=.htm

Eine 20 % Steigerung ist da eigentlich eher der Standard gewesen.

210 Mio.
95 Mio. (-55 %)
109 Mio. (+15 %)
54 (-50 %)

700 Mio.+ wären nach vier Wochen natürlich heftig, aber die Multiplikatoren im Dezember sind nunmal so wie sie sind. Mit dieser Summe würde TLJ 10 - 20 % hinter TFA tracken und das erscheint mir durchaus realsitisch.

Schauen wir mal wie es wird.

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 2912
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Star Wars - Die letzten Jedi

Beitrag von Mattis » Mittwoch 18. Oktober 2017, 13:14

Auch für The Force Awakens ging es am dritten WE deutlich stärker nach unten, als für die anderen Drittwöchler am identischen Wochenende im Jahr 2009 und für Filme am gleichen WE 201 .

Ich halte es für praktisch unmöglich, dass ein Film in dieser Größenordnung am dritten Wochenende zulegt, dazu noch ein Sequel.

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1007
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Star Wars - Die letzten Jedi

Beitrag von Taipan » Samstag 21. Oktober 2017, 07:26

Boxoffice.com hat den ersten Longe Range Forecast raus gegeben:

215 Mio. Start / 742 Mio. Gesamt

Wastl
Groupie
Groupie
Beiträge: 156
Registriert: Samstag 18. April 2015, 08:55

Re: Star Wars - Die letzten Jedi

Beitrag von Wastl » Samstag 21. Oktober 2017, 11:30

Was man zusätzlich zum Heiligabend am Sonntag nicht vergessen darf, ist das das erste Wochenende durch die previews deutlich höher ausfallen wird als bei einem durchschnittlichem Film. All die Beispiele aus dem Jahr 2006 hatten ja einen ganz normalen Wochenendablauf. Bei Star Wars kommen jetzt aber noch bestimmt 40m+ durch Donnerstags bzw Mitternachtspreviews hinzu, TFA hatte sogar 57m. Das allein sorgt für einen deutlich höheren Rückgang am zweiten Wochenende als bei dem was sonst so startet.

Ich denke der Rückgang am dritten Wochenende wird sich in Grenzen halten, da das zweite Wochenende schon stark fallen wird. Aber bei der Größenordnung wäre eine Steigerung schon etwas optimistisch. Immerhin könnten (dürften?) die Wochentage der zweiten Woche aber stärker sein als die der ersten. Rogue One hat da teilweise deutlich zugelegt, und VIII hat jetzt nicht bloß den Unterschied das deutlich mehr Leute frei haben werden, sondern auch noch gleich zwei Feiertage. Vielleicht könnte es damit für einen neuen besten Montag oder Dienstag reichen.

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1007
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Star Wars - Die letzten Jedi

Beitrag von Taipan » Sonntag 22. Oktober 2017, 07:38

Ja das mit den Previews stimmt natürlich. Ich habe mir jetzt noch weitere Zahlen angeschaut und bei den Monsterstarts mit Previews gibt es am zweiten Freitag oftmals einen 65 % Rückgang. Die Beispiele der Tage an denen Heiligabend aufs Wochenende gefallen ist, sind schwer abzuschätzen. Dort ist die gesamte Breite an Drops zu finden.

Wie nun die Zahlen am Ende tatsächlich aussehen war auch gar nicht mein großes Anliegen. Ich wollte eigentlich nur darauf hinaus, dass ein neues drittes bestes Wochenende im Bereich der Möglichkeiten liegt.

Der zweite Montag und Dienstag dürfte auch interessant werden. Da hast Du recht.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6034
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Star Wars - Die letzten Jedi

Beitrag von Mark_G » Donnerstag 2. November 2017, 11:12

Nothing Compares 2 U

scholley007
Maniac
Maniac
Beiträge: 1342
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Star Wars - Die letzten Jedi

Beitrag von scholley007 » Sonntag 5. November 2017, 13:20

In den USA will Disney für die ersten 4 Wochen 65 Prozent Verleihmiete hierfür - habe allerdings noch keine Bestätigung diesbezüglich. Geltungszeitraum sind die ersten 4 Wochen in denen der Film auf der größten Leineand zu verbleiben hat. Zuwiderhandlung (die in der dritten Woche durchaus möglich erscheinen) würden mit einer Erhöhung des Verleihsatzes auf 70 Prozent (wahrscheinlich auch rückwirkend) durchgesetzt. Jemand schon ähnliches für den deutschen Markt vernommen?

Benutzeravatar
Buzz Lightyear
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 385
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 09:04
Kontaktdaten:

Re: Star Wars - Die letzten Jedi

Beitrag von Buzz Lightyear » Sonntag 5. November 2017, 16:41

Bis Insidious (der vierten Woche von Star Wars) ist ja eh freie Fahrt, das sollte also nicht das Problem sein.
Die 65% sind natürlich heftig. Aber leider gilt da wie immer: Die großen Kinoketten werden sich nicht wehren, die machen eh ihr Geld nicht mit den Tickets, sondern mit den Snacks. Die kleinen Kinos leiden da dann aber enorm drunter. Für Deutschland habe ich bislang noch nichts von Disney dazu gehört - das wird dann aber auch nur eine Frage der Zeit sein, denke ich mal.
Bis zur Unendlichkeit... und noch viiiiiel weiter!

Wastl
Groupie
Groupie
Beiträge: 156
Registriert: Samstag 18. April 2015, 08:55

Re: Star Wars - Die letzten Jedi

Beitrag von Wastl » Sonntag 5. November 2017, 20:35

So wie ich das gehört habe waren es bei Episode VII aber auch schon 64%, und ebenfalls vier Wochen als Vorgabe, ein so wahnsinnig großer Unterschied besteht da also nicht. Die Erhöhung auf 70% kam da aber nicht vor, jedenfalls wurde sowas nie öffentlich erwähnt.

Den Ketten dürfte es wirklich relativ egal sein. Die zählen die ersten Wochen ja eh hauptsächlich auf Getränke und Essen als Einnahmequelle. Bei kleineren Kinos könnte es schwieriger werden, aber ich denke am Ende würden sie mit dem Film immer noch mehr Geld machen als mit den Alternativen. Auch wenn das nicht immer der Maßstab sein kann.

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 2912
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Star Wars - Die letzten Jedi

Beitrag von Mattis » Dienstag 7. November 2017, 22:14

Zumindest scheint Disney noch nicht allmächtig und knickt mit dem nötigen Druck eben auch ein...

Warum machen es die Kinobetreiber nicht geschlossen auch so?
https://www.nytimes.com/2017/11/07/busi ... times.html

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6034
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Star Wars - Die letzten Jedi

Beitrag von Mark_G » Dienstag 12. Dezember 2017, 19:43

RT = 94 % (bei bislang 125 Kritiken)
Nothing Compares 2 U

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 2912
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Star Wars - Die letzten Jedi

Beitrag von Mattis » Dienstag 12. Dezember 2017, 22:54

Wenn Disney die Kritiker überzeugen kann, dass Rogue One ein 85%-Film ist, dann wäre es auch schwer überraschend, wenn TLJ schlechter als das abschneidet. ;)

Benutzeravatar
Buzz Lightyear
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 385
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 09:04
Kontaktdaten:

Re: Star Wars - Die letzten Jedi

Beitrag von Buzz Lightyear » Mittwoch 13. Dezember 2017, 01:48

Stimmt, Rogue One war eher so ein 90% Ding. ;)
Bis zur Unendlichkeit... und noch viiiiiel weiter!

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1317
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Star Wars - Die letzten Jedi

Beitrag von Invincible1958 » Mittwoch 13. Dezember 2017, 02:54

Mein Kumpel bei der dpa war ziemlich enttäuscht vom Film:
https://www.volksstimme.de/kino/filmbes ... 3098435000

Generell scheinen die deutschen Kritiken viel negativer auszufallen als die amerikanischen.

arni75
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 633
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Star Wars - Die letzten Jedi

Beitrag von arni75 » Mittwoch 13. Dezember 2017, 08:23

Es gibt auch etliche US-Stimmen, die kritisch sind, wobei SW schon immer recht kritikresistent war - die Fanboys gehen eh rein.

Benutzeravatar
Buzz Lightyear
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 385
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 09:04
Kontaktdaten:

Re: Star Wars - Die letzten Jedi

Beitrag von Buzz Lightyear » Mittwoch 13. Dezember 2017, 12:28

arni75 hat geschrieben:
Mittwoch 13. Dezember 2017, 08:23
Es gibt auch etliche US-Stimmen, die kritisch sind
Bei 162 Kritiken sind 11 bislang "rotten" bei RottenTomatoes. "Etliche" ist da doch durchaus was anderes, oder? ;)
Bis zur Unendlichkeit... und noch viiiiiel weiter!

Benutzeravatar
DaUni
Fan
Fan
Beiträge: 90
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 13:19

Re: Star Wars - Die letzten Jedi

Beitrag von DaUni » Donnerstag 14. Dezember 2017, 13:12

Hammer Film!!!

Ein paar Figuren "verschenkt" und zu wenig Screentime. Ein paar zu viel.
Aber zusammenfassend - STAR WARS feeling und Gänsehaut und Tränen :)

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1317
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Star Wars - Die letzten Jedi

Beitrag von Invincible1958 » Donnerstag 14. Dezember 2017, 19:00

DaUni hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 13:12
Hammer Film!!!

Ein paar Figuren "verschenkt" und zu wenig Screentime. Ein paar zu viel.
Aber zusammenfassend - STAR WARS feeling und Gänsehaut und Tränen :)
Bei mir das genaue Gegenteil.
Star Wars Feeling hatte ich eigentlich nur in einer einzigen Szene in der Mitte des Films.

Der Rest wirkte auf mich uninspiriert. Der Film weiß nicht, was er sein will, und packt soviel Unnützes Zeug rein,
dass einem das alles irgendwann total egal ist. Und bis auf Benicio Del Toro (der einfach jede Rolle DanielDay-Lewis-like zu seiner macht) sehe ich (außer aus Marketinggründen) keinen Grund, warum die Rollen von Laura Dern und Kelly Marie Tran eingeführt wurden? Hat mir überhaupt nichts gegeben.

Bin von Star Wars noch nie so enttäuscht worden.
Generell bin ich vom Weg, denn der Film handlungstechnisch geht, auch nicht überzeugt. Rian Johnson tut so als würde er sich etwas trauen,
aber irgendwie ist alles so halbgar serviert.

P.S.: der Chuck Norris-Witz-Moment passte überhaupt nicht, und wirkte wie aus dem Film gefallen.

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 2912
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Star Wars - Die letzten Jedi

Beitrag von Mattis » Freitag 15. Dezember 2017, 19:09

Mh, Invincible ist wohl nicht allein mit seiner Meinung:

https://www.rottentomatoes.com/m/star_w ... _last_jedi

58% User Score, Tendenz fallend. WTF? Sind da Bots am Werk?

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1007
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Star Wars - Die letzten Jedi

Beitrag von Taipan » Samstag 16. Dezember 2017, 06:18

Mattis hat geschrieben:
Freitag 15. Dezember 2017, 19:09
Mh, Invincible ist wohl nicht allein mit seiner Meinung:

https://www.rottentomatoes.com/m/star_w ... _last_jedi

58% User Score, Tendenz fallend. WTF? Sind da Bots am Werk?
Keine Bots. Fanatiker.
SpoilerAnzeigen
Wenn ein Kulturgut wie Star Wars, dass von einigen Menschen als Religion erlebt wird, auf die JJ Abrams Mysterybox trifft, brechen bei einigen Leuten ganze Welten zusammen. Die Frage nach Reys Eltern und Snokes Herkunft hat sich in den letzten zwei Jahren im Netz so verselbstständigt, dass es nicht mehr zu retten war. Dass beide Auflösungen jetzt einfach nur banal waren, werten einige Menschen als persönlichen Angriff und den Untergang der westlichen Zivilisation.
Ich glaube wenn es anno 1980 bereits das Internet gegeben hätte, wären nach TESB genau die gleichen Reaktionen gekommen. Dieser Film braucht Zeit um zu wachsen, denn er ist etwas anderes. Ich lese auf starwars-union.de auch viele, viele Kommentare, die den Film zerreißen und größtenteils -sorry- nicht ernst nehmen kann. Wenn es bei einem -so wie Invincible- einfach nicht klick gemacht hat und man eine 5 oder 6 von 10 vergibt, Fair enough. Das ist mir auch schon bei Star Wars passiert.. Ähm Prequels. Wenn Leute allerdings schreiben "Schlechtester Film aller Zeiten" etc und 1/10 vergeben, dann ist etwas anderes und das verselbstständigt sich ganz schnell im Netz.

Für mich war es ein Top Star Wars Film mit unzähligen Highlight Momenten. Die einzigen zwei Kritikpunkte, die ich habe, sind der etwas zu dick aufgetragene Humor und zu wenig Star Wars Score bzw. das mMn Fehlen eines neuen Hauptthemas.

Ansonsten superb.

Wastl
Groupie
Groupie
Beiträge: 156
Registriert: Samstag 18. April 2015, 08:55

Re: Star Wars - Die letzten Jedi

Beitrag von Wastl » Samstag 16. Dezember 2017, 10:48

Mhm, ich würde sagen ne Mischung aus Fanatikern und Bots ;)

So wie ich das gehört habe, bemühen sich einige aus den *ähem* fragwürdigeren Ecken des Internets (4chan, reddit, etc) die Werte des Films in den Keller zu treiben. Deswegen hat er dort schlechte Werte wo dies einfach geht - wie bei RT - während alle anderen Werte hoch sind. Die exit-polls von comscore lagen bei 90% positiv, cinemascore (so unwichtig der Wert inzwischen auch ist) ist ein A, bei Fandango gab es 4.5/5 wenn ich mich richtig erinnere. Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen. Imdb hat es auch in gewissem Maße erwischt, hat aber dank Gewichtung nicht annähernd mit den selben Auswirkungen zu leben. Dort stand der Film immer noch bei 8.1 oder so.

Alles was mit dem Internet zu tun hat und leicht zu beeinflussen ist, ist deutlich niedriger als das was gewisse Vorkehrungen gegen trolls hat oder ausserhalb des Internet ist.

Was nicht heißen soll das der Film nicht bei einigen überhaupt nicht ankam. Das ist halt der Unterschied zwischen auf Sicherheit gehen und möglichst vielen Leuten etwas brauchbares zu geben (SW7) und dem Versuch was vollkommen anderes zu machen (SW8). Letzteres wird zwangsläufig mehr leuten auf die Füße treten als ersteres. Deswegen war ich auch etwas überrascht, dass der RT-Kritikerwert praktisch identisch mit dem von SW7 ist. Hätte gedacht, dass positive Kritiken zwar teilweise begeisterter sein würden, dafür aber mehr Kritiker den Film nicht mögen würden.

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 823
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Star Wars - Die letzten Jedi

Beitrag von kinofan43 » Samstag 16. Dezember 2017, 13:33

Wastl hat geschrieben:
Samstag 16. Dezember 2017, 10:48
Mhm, ich würde sagen ne Mischung aus Fanatikern und Bots ;)

So wie ich das gehört habe, bemühen sich einige aus den *ähem* fragwürdigeren Ecken des Internets (4chan, reddit, etc) die Werte des Films in den Keller zu treiben. Deswegen hat er dort schlechte Werte wo dies einfach geht - wie bei RT - während alle anderen Werte hoch sind. Die exit-polls von comscore lagen bei 90% positiv, cinemascore (so unwichtig der Wert inzwischen auch ist) ist ein A, bei Fandango gab es 4.5/5 wenn ich mich richtig erinnere. Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen. Imdb hat es auch in gewissem Maße erwischt, hat aber dank Gewichtung nicht annähernd mit den selben Auswirkungen zu leben. Dort stand der Film immer noch bei 8.1 oder so.

Alles was mit dem Internet zu tun hat und leicht zu beeinflussen ist, ist deutlich niedriger als das was gewisse Vorkehrungen gegen trolls hat oder ausserhalb des Internet ist.

Was nicht heißen soll das der Film nicht bei einigen überhaupt nicht ankam. Das ist halt der Unterschied zwischen auf Sicherheit gehen und möglichst vielen Leuten etwas brauchbares zu geben (SW7) und dem Versuch was vollkommen anderes zu machen (SW8). Letzteres wird zwangsläufig mehr leuten auf die Füße treten als ersteres. Deswegen war ich auch etwas überrascht, dass der RT-Kritikerwert praktisch identisch mit dem von SW7 ist. Hätte gedacht, dass positive Kritiken zwar teilweise begeisterter sein würden, dafür aber mehr Kritiker den Film nicht mögen würden.
Ich würde sagen, das das überhaupt gar nix mit dem Film zu tun hat. Sondern mit den Ereignissen der letzten Tage. Da haben mal wieder ein paar Internettrolle die Bewertungen nach unten gezogen. Aber was solls, die Bewertungen bei Rottentomatoes haben eh keine Bedeutung. Man wollte Disney eins auswischen. Der Film ist einfach grandios und spannend. Er ist anders als Erwachen der Macht. Man kann Kathleen Kennedy und ihr Team nur beglückwünschen. Ich kenne niemanden in meinem Bekanntenkreis, der den Film gesehen hat, der den Film nicht mindestens gut gefunden hat.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste