A Beautiful Day in the Neighborhood

Vergiss die Umfrage nicht!
Antworten

Welche Schulnote gibst Du dem Trailer?

1
1
17%
2
3
50%
3
1
17%
4
0
Keine Stimmen
5
0
Keine Stimmen
6
1
17%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 6

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9070
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

A Beautiful Day in the Neighborhood

Beitrag von Mark_G » Montag 22. Juli 2019, 16:11

Nothing Compares 2 U

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4531
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: A Beautiful Day in the Neighborhood

Beitrag von Lativ » Montag 22. Juli 2019, 16:45

Hanks wirkt erfüllt, eine Rolle die ihn fordert und er strahlt dabei so etwas aus, kann ich nicht beschreiben aber es ist lange her das ich es bei ihm gesehen habe.
zur Frage, eine Oscar Nominierung ist allemal drin.

Nur, ist gibt auch einen Haken, das Thema lässt mich sehr zweifeln das es Außerhalb der Vereinigten Staaten/Kanada Funktionieren wird, velleicht noch in UK sprich in den Englischsprachigen Ländern. Aber wer außerhalb kennt Fred Rogers und seine Kinderserie 'Mr. Rogers' Neighborhood' ?

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2604
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: A Beautiful Day in the Neighborhood

Beitrag von Invincible1958 » Montag 22. Juli 2019, 21:15

Lativ hat geschrieben:
Montag 22. Juli 2019, 16:45
Nur, ist gibt auch einen Haken, das Thema lässt mich sehr zweifeln das es Außerhalb der Vereinigten Staaten/Kanada Funktionieren wird, velleicht noch in UK sprich in den Englischsprachigen Ländern. Aber wer außerhalb kennt Fred Rogers und seine Kinderserie 'Mr. Rogers' Neighborhood' ?
Ich denke man kann es in Deutschland ja z.B. auf Leute wie Peter Lustig und Co. übertragen.
Da wird auch ein deutsches Publikum einen Zugang finden, auch wenn es vorher noch nie von Fred Rogers gehört hat.

scholley007
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2231
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: A Beautiful Day in the Neighborhood

Beitrag von scholley007 » Mittwoch 24. Juli 2019, 07:31

Ich würde mir ja wünschen, dass der Dokustreifen 'Won't you be my neighbour' über Mr. Rogers, der im letzten Jahr 22 Millionen und hymnische Kritiken einfuhr im Zuge dessen hierzulande mal endlich veröffentlicht wird. Da hat mich im letzten der Trailer vortrefflich gekriegt.

Ich erwarte da letztendlich ein Erlebnis wie Zemeckis mit dem gigantisch underrateten 'The Walk' basierend auf 'Man on wire' geschaffen hat.

Und wer sich Tom Hanks großartige Leistung als 'Captain Phillips' ebenso wie seine Leistung in Tykwers 'Ein Hologramm für den König' (und auch in "Cloud Atlas') bislang versagt hat, sollte die ggfls mal nachholen

Und der Trailer hat mich grad SOWAS von gekriegt. Bei der Sichtung auf dem Handy in der Straßenbahn.

Neben ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD und CATS mein drittes absolutes Must-see für die zweite Jahreshälfte..

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1240
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: A Beautiful Day in the Neighborhood

Beitrag von kinofan43 » Mittwoch 7. August 2019, 06:49

scholley007 hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 07:31
Ich würde mir ja wünschen, dass der Dokustreifen 'Won't you be my neighbour' über Mr. Rogers, der im letzten Jahr 22 Millionen und hymnische Kritiken einfuhr im Zuge dessen hierzulande mal endlich veröffentlicht wird. Da hat mich im letzten der Trailer vortrefflich gekriegt.

Ich erwarte da letztendlich ein Erlebnis wie Zemeckis mit dem gigantisch underrateten 'The Walk' basierend auf 'Man on wire' geschaffen hat.

Und wer sich Tom Hanks großartige Leistung als 'Captain Phillips' ebenso wie seine Leistung in Tykwers 'Ein Hologramm für den König' (und auch in "Cloud Atlas') bislang versagt hat, sollte die ggfls mal nachholen

Und der Trailer hat mich grad SOWAS von gekriegt. Bei der Sichtung auf dem Handy in der Straßenbahn.

Neben ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD und CATS mein drittes absolutes Must-see für die zweite Jahreshälfte..
Cats? Hast du den Trailer gesehen? Nach der Sicht des Trailers von Cats, habe ich mich entschieden, mir diese Freakshow im Kino nicht anzusehen.

scholley007
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2231
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: A Beautiful Day in the Neighborhood

Beitrag von scholley007 » Mittwoch 7. August 2019, 21:21

@kinofan43: Sicherlich habe ich den Trailer von CATS gesehen. Darauf basiert ja mein Interesse. Und lieber habe ich eine polarisierende Freakshow, als ein immer glatter gebügeltes Superhelden-/SF-Mainstream-Kino, das mit der Behauptung kritisch zu sein, langsam aber sicher die Legionen an meinungsmachenden Fanboys in nach ständig "Mehr" verlangenden Superhelden-T-Shirt-tragende Jünger verwandelt.... die erste Phase hat ihnen ja recht gegeben. Warum jetzt also aufhören?

Und "Cats" als "Freakshow" zu bezeichnen, ist gar nicht mal so verkehrt. Der alte SW-Klassiker "Freaks" von Todd Browning aus dem Jahr 1932 sollte dringend wieder entdeckt werden.....

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1077
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: A Beautiful Day in the Neighborhood

Beitrag von arni75 » Mittwoch 7. August 2019, 22:01

Oh ja, eine restaurierte Langfassung von FREAKS wäre ein Traum!

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1240
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: A Beautiful Day in the Neighborhood

Beitrag von kinofan43 » Donnerstag 8. August 2019, 08:32

scholley007 hat geschrieben:
Mittwoch 7. August 2019, 21:21
@kinofan43: Sicherlich habe ich den Trailer von CATS gesehen. Darauf basiert ja mein Interesse. Und lieber habe ich eine polarisierende Freakshow, als ein immer glatter gebügeltes Superhelden-/SF-Mainstream-Kino, das mit der Behauptung kritisch zu sein, langsam aber sicher die Legionen an meinungsmachenden Fanboys in nach ständig "Mehr" verlangenden Superhelden-T-Shirt-tragende Jünger verwandelt.... die erste Phase hat ihnen ja recht gegeben. Warum jetzt also aufhören?

Und "Cats" als "Freakshow" zu bezeichnen, ist gar nicht mal so verkehrt. Der alte SW-Klassiker "Freaks" von Todd Browning aus dem Jahr 1932 sollte dringend wieder entdeckt werden.....
Um nicht missverstanden zu werden. Ich habe mich auf eine Verfilmung von Cats sogar gefreut, weil ich mir sehr gerne Filmmusicals ansehe. Aber ich war erschrocken als ich den Trailer sah. Ich hätte mir das als Animationsabenteuer oder mit CGI-Katzen vorstellen können, mit der heutigen Filmtechnik wäre so viel möglich gewesen. Man hat sich für die absolut schlechteste Möglichkeit entschieden. Und mit der Haltung bin ich nicht alleine. Aber trotzdem für dich, viel Spass im Kino. Ich warte dann lieber mal die ersten Kritiken ab.

scholley007
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2231
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: A Beautiful Day in the Neighborhood

Beitrag von scholley007 » Donnerstag 8. August 2019, 19:34

@Kinofan43: Schade dass Du dann nicht einfach den "Sprung ins kalte Wasser" wagst..... Ich hab in meinem Leben auch schon so manche Kinokarte bezahlt, bei Werken, auf die ich mich vorneweg richtig gefreut hab (BSP: La La Land, It Follows) - in diesem Fall (explizit auch wegen dem derzeit so hohen Grad der Ablehnung) freu ich mich inzwischen richtig drauf!
Da brauch ich echt keine "Meinungsmacher" vorneweg.... Wenn ich mir ansehe, wie risikolos das derzeitige Publikum geworden ist (man kann es auch "ängstlich vor neuen Erfahrungen" nennen) - da braucht man sich nur die derzeitige JahresTop10 2019 zu geben..... Alles schon mal da gewesen.... Wenn man allein 5 Jahre zurück geht, hat man da immer mal zwei oder drei "Andersartigkeiten"..... Ich lach mich scheckig, wenn CATS nach all dem Negativ-Hype in der Weihnachtssaison auf leisen Pfoten zum Erfolg schlendert...

Und bevor das hier weiter auszuufern droht - kann das im Zweifelsfall mal jemand in die Kommentare verschieben.
Sonst kommt Tom Hanks noch auf die Idee die Nachbarschaft im Katzenkostüm heimzusuchen... ;-)

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1240
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: A Beautiful Day in the Neighborhood

Beitrag von kinofan43 » Freitag 9. August 2019, 09:28

scholley007 hat geschrieben:
Donnerstag 8. August 2019, 19:34
@Kinofan43: Schade dass Du dann nicht einfach den "Sprung ins kalte Wasser" wagst..... Ich hab in meinem Leben auch schon so manche Kinokarte bezahlt, bei Werken, auf die ich mich vorneweg richtig gefreut hab (BSP: La La Land, It Follows) - in diesem Fall (explizit auch wegen dem derzeit so hohen Grad der Ablehnung) freu ich mich inzwischen richtig drauf!
Da brauch ich echt keine "Meinungsmacher" vorneweg.... Wenn ich mir ansehe, wie risikolos das derzeitige Publikum geworden ist (man kann es auch "ängstlich vor neuen Erfahrungen" nennen) - da braucht man sich nur die derzeitige JahresTop10 2019 zu geben..... Alles schon mal da gewesen.... Wenn man allein 5 Jahre zurück geht, hat man da immer mal zwei oder drei "Andersartigkeiten"..... Ich lach mich scheckig, wenn CATS nach all dem Negativ-Hype in der Weihnachtssaison auf leisen Pfoten zum Erfolg schlendert...

Und bevor das hier weiter auszuufern droht - kann das im Zweifelsfall mal jemand in die Kommentare verschieben.
Sonst kommt Tom Hanks noch auf die Idee die Nachbarschaft im Katzenkostüm heimzusuchen... ;-)
Um ins Kalte Wasser zu springen, sind die Kinotickets viel zu teuer geworden. Dann muss mich ein Film so derart interessieren, oder durch Trailer muss mein Interesse erzeugt werden, das ich ohne Vorwissen durch Kritiken, in einen Film reingehe. Im Falle von Cats hat mich der Trailer absolut abgeschreckt. Ich gönne jedem Film einen Erfolg, aber ich fürchte die Verfilmung von Cats ist ein Flop mit Ansage.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2604
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: A Beautiful Day in the Neighborhood

Beitrag von Invincible1958 » Dienstag 28. Juli 2020, 12:18

Ich habe den Film ja letztes Jahr Anfang Oktober beim London Film Festival gesehen.

Nachdem der Film in Deutschland ja mehrere Starttermine (schon vor Corona hatte) und der letzt davone mitten im Lockdown im April lag, jetzt meine Frage:

Bekommt der noch einen Kinostart hierzulande?
Der wäre doch auch perfekt für das aktuelle Sommerloch. Woran liegt es?

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2604
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: A Beautiful Day in the Neighborhood

Beitrag von Invincible1958 » Mittwoch 29. Juli 2020, 11:37

Kaum frage ich nach, soll der Film jetzt wohl tatsächlich schon nächste Woche (6.8.) starten.

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1944
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: A Beautiful Day in the Neighborhood

Beitrag von mercy » Mittwoch 29. Juli 2020, 15:15

Hast du eine Quelle für mich? Beim Sony Presseserver ist er ganz raus und bei Filmstarts steht nur ein "demnächst".

Aber meinst du, dass der soviele Besucher locken würde? Die Sneakbewertung damals war auch eher durchschnittlich.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2604
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: A Beautiful Day in the Neighborhood

Beitrag von Invincible1958 » Mittwoch 29. Juli 2020, 16:23

mercy hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 15:15
Hast du eine Quelle für mich? Beim Sony Presseserver ist er ganz raus und bei Filmstarts steht nur ein "demnächst".

Aber meinst du, dass der soviele Besucher locken würde? Die Sneakbewertung damals war auch eher durchschnittlich.
Meine Quelle ist ehrlich gesagt nur ein Kino-begeisterter Twitter-Account:

https://twitter.com/Chris_Deckard87/sta ... 9858668544

Ansonsten hab ich den ja selbst letztes Jahr im Oktober gesehen, und fand ich solala. Hab, glaube ich, eine 6/10 gegeben.
Tom Hanks in seiner Nebenrolle ist ein Highlight im Film - ansonsten ist es eben das schon zigmal gesehene "Mann in Midlife-Crisis ordnet sein Leben und seine Beziehungen neu"-Drama.

Komplett ohne Werbung wird der hier natürlich keine Massen ins Kino locken.
Aber die 20.000 Gesamtbesucher, die auch einige andere aktuelle Kinostarts in Deutschland holen, traue ich ihm schon zu.

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4680
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: A Beautiful Day in the Neighborhood

Beitrag von student a.d. » Mittwoch 29. Juli 2020, 17:52

Invincible1958 hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 16:23
mercy hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 15:15
Hast du eine Quelle für mich? Beim Sony Presseserver ist er ganz raus und bei Filmstarts steht nur ein "demnächst".

Aber meinst du, dass der soviele Besucher locken würde? Die Sneakbewertung damals war auch eher durchschnittlich.
Meine Quelle ist ehrlich gesagt nur ein Kino-begeisterter Twitter-Account:

https://twitter.com/Chris_Deckard87/sta ... 9858668544

Ansonsten hab ich den ja selbst letztes Jahr im Oktober gesehen, und fand ich solala. Hab, glaube ich, eine 6/10 gegeben.
Tom Hanks in seiner Nebenrolle ist ein Highlight im Film - ansonsten ist es eben das schon zigmal gesehene "Mann in Midlife-Crisis ordnet sein Leben und seine Beziehungen neu"-Drama.

Komplett ohne Werbung wird der hier natürlich keine Massen ins Kino locken.
Aber die 20.000 Gesamtbesucher, die auch einige andere aktuelle Kinostarts in Deutschland holen, traue ich ihm schon zu.
OK bei 20.000 schlage ich ein. Aber ich bin mir sicher, dass der Film in Deutschland unter regulären Bedingungen auch kaum mehr als 100.000 Zuschauer erreichen würde, eher weniger. Den dargestellten Moderator kennt man hierzulande nicht und abgesehen von Hanks zugegeben genialer Performance ist der Film ehrlichweise ziemlich mau.
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2604
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: A Beautiful Day in the Neighborhood

Beitrag von Invincible1958 » Mittwoch 29. Juli 2020, 20:45

Ich glaube nicht, dass es wichtig ist, den von Hanks gespielten Charakter im Vorfeld zu kennen.
Durch die Eingangssequenz des Films lernt man ihn ja kennen, und kann sich gut vorstellen, dass er ne Legende war.

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4680
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: A Beautiful Day in the Neighborhood

Beitrag von student a.d. » Mittwoch 29. Juli 2020, 21:02

Invincible1958 hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 20:45
Ich glaube nicht, dass es wichtig ist, den von Hanks gespielten Charakter im Vorfeld zu kennen.
Durch die Eingangssequenz des Films lernt man ihn ja kennen, und kann sich gut vorstellen, dass er ne Legende war.
Wichtig ist es nicht, um von Tom Hanks und seiner Performance berührt zu werden. Das ist richtig. Aber der Name des Moderators kann nicht gerade als Lockmittel für die Zuschauergewinnung verwendet werden. Das meinte ich.
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2604
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: A Beautiful Day in the Neighborhood

Beitrag von Invincible1958 » Mittwoch 29. Juli 2020, 23:21

student a.d. hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 21:02
Invincible1958 hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 20:45
Ich glaube nicht, dass es wichtig ist, den von Hanks gespielten Charakter im Vorfeld zu kennen.
Durch die Eingangssequenz des Films lernt man ihn ja kennen, und kann sich gut vorstellen, dass er ne Legende war.
Wichtig ist es nicht, um von Tom Hanks und seiner Performance berührt zu werden. Das ist richtig. Aber der Name des Moderators kann nicht gerade als Lockmittel für die Zuschauergewinnung verwendet werden. Das meinte ich.
Okay. Da hast du Recht.

Wenn es Peter Lustig wäre, mit dem drei Generationen Kinder in Deutschland aufgewachsen sind, wäre es einfacher.

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4680
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: A Beautiful Day in the Neighborhood

Beitrag von student a.d. » Donnerstag 30. Juli 2020, 01:09

Invincible1958 hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 23:21
student a.d. hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 21:02
Invincible1958 hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 20:45
Ich glaube nicht, dass es wichtig ist, den von Hanks gespielten Charakter im Vorfeld zu kennen.
Durch die Eingangssequenz des Films lernt man ihn ja kennen, und kann sich gut vorstellen, dass er ne Legende war.
Wichtig ist es nicht, um von Tom Hanks und seiner Performance berührt zu werden. Das ist richtig. Aber der Name des Moderators kann nicht gerade als Lockmittel für die Zuschauergewinnung verwendet werden. Das meinte ich.
Okay. Da hast du Recht.

Wenn es Peter Lustig wäre, mit dem drei Generationen Kinder in Deutschland aufgewachsen sind, wäre es einfacher.
Ganz genau.
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste