Systemsprenger

Vergiss die Umfrage nicht!
Antworten
Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3711
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Systemsprenger

Beitrag von Lativ » Freitag 23. August 2019, 04:14

Die Tatsache das 'Systemsprenger' von 'Nora Fingerscheidt' von German Films zum Deutschen Oscar Kandidaten 2020 Auserwählt wurde ist ein guter Anlass diesen Film der auch bei der Berlinale um den Goldenen Bären kämpfte und den Alfred-Bauer Preis gewann vorzustellen.

Es geht um die 9 Jährige Bernadette die aufgrund Traumatischer Erlebnisse und dadurch hohen Aggressionspotenzial zum Titelgebenden 'Systemsprenger' geworden ist und einen Leidensweg durchläuft und nie richtig ankommt sondern eine Station nach der anderen durchläuft. Hoffnung gibt ein Anti Aggressionstraining wobei der Trainer droht aufgrund der schwierigen Emotionalen Lage die Distanz zu verlieren.


Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1641
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Systemsprenger

Beitrag von Invincible1958 » Freitag 23. August 2019, 12:20

Am 16. September findet die Hamburg-Premiere (Nora Fingerscheidt ist anwesend) im Abaton statt:

https://abaton.de/index.htm?gestPage.shtml

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1121
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Systemsprenger

Beitrag von kinofan43 » Freitag 23. August 2019, 14:51

Toll, am Ende wird Frau Fingerscheidt jeden Zuschauer mit Namen kennen.

scholley007
Maniac
Maniac
Beiträge: 2003
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Systemsprenger

Beitrag von scholley007 » Mittwoch 4. September 2019, 10:34

Ein Film, der tiefste Emotionen aufwühlen wird - um mal ein Pressezitat zu einem anderen Film zu zitieren (keine Ahnung, welcher Film das vor Jahren/Jahrzehnten war - aber ich finde, das passt ungemein).
Das das kein "Ritt durch den Park" wird, steht außer Frage.
Aber dass ich dabei sein werde, ist jetzt schon klar.
Manchmal hilft eine filmische Rosskur, sich über die elementaren Fragen im Leben ein Stück weit klarer zu werden.
Und nicht solche Endlosdiskussionen ob "James Bond" nun Frau, Mann, Gender, Farbig oder sonstwie zu sein hat.
Von ähnlichen Diskussionen langjährige Lieblingsfranchises im Weltall, im Feriencamp (mit Blutdusche) oder ähnliches ganz abgesehen.

Ich drücke schon jetzt mal diesem unbequemen Werk "mit eingebauter Ansage" alle Daumen, dass es breitentechnisch nicht gänzlich ZU ignorant vom Publikum abgestraft wird.
Sollte - schon jetzt - als Pflichtfilm für weiterführende Schulen (ähnlich wie "The hate U give" oder "Mustang") auf der Agenda stehen....

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste