Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1140
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von kinofan43 » Mittwoch 24. April 2019, 18:54

Mattis hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 18:39
kinofan43 hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 18:36
@Student: Ich frage mich, wenn man generell schon keine Comicverfilmungen mag, wieso man dann nicht jemand anderen schickt. Wenn man schon voreingenommen ist, wie soll da eine objektive Kritik entstehen? Die kann ja nur dementsprechend negativ sein.
Nunja, eine Kritik kann letztendlich immer nur subjektiv sein. Wenn ich bei singenden Salamandern das Kotzen bekomme, dann ist es eben so.
Wir reden hier aber nicht über einen normalen Kinobesucher, sondern über jemanden der sowas beruflich macht, und deren Leser vielleicht sogar es davon abhängig macht, ob man in den Film reingeht oder nicht. Da muss es schon sowas wie eine berufliche Objektivität geben. Die ist aber nicht gegeben, wenn man Superheldenfilme schon grundsätzlich nicht mag und vom Chef dazu verdonnert wurde sich so einen Film anzusehen. Ist doch klar das man sich da langweilt und sich fragt, warum man sich das antut. Dementsprechend wird auch dann die Kritik sein.

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 3965
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von Mattis » Mittwoch 24. April 2019, 19:09

kinofan43 hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 18:54
Mattis hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 18:39
kinofan43 hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 18:36
@Student: Ich frage mich, wenn man generell schon keine Comicverfilmungen mag, wieso man dann nicht jemand anderen schickt. Wenn man schon voreingenommen ist, wie soll da eine objektive Kritik entstehen? Die kann ja nur dementsprechend negativ sein.
Nunja, eine Kritik kann letztendlich immer nur subjektiv sein. Wenn ich bei singenden Salamandern das Kotzen bekomme, dann ist es eben so.
Wir reden hier aber nicht über einen normalen Kinobesucher, sondern über jemanden der sowas beruflich macht, und deren Leser vielleicht sogar es davon abhängig macht, ob man in den Film reingeht oder nicht. Da muss es schon sowas wie eine berufliche Objektivität geben. Die ist aber nicht gegeben, wenn man Superheldenfilme schon grundsätzlich nicht mag und vom Chef dazu verdonnert wurde sich so einen Film anzusehen. Ist doch klar das man sich da langweilt und sich fragt, warum man sich das antut. Dementsprechend wird auch dann die Kritik sein.
Der Student ist in diesem Forum zu seinem reinen Privatvergnügen und in absolut keiner offiziellen Position unterwegs. Bitte nicht vergessen.

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3889
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von student a.d. » Mittwoch 24. April 2019, 19:24

kinofan43 hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 18:36
@Student: Ich frage mich, wenn man generell schon keine Comicverfilmungen mag, wieso man dann nicht jemand anderen schickt. Wenn man schon voreingenommen ist, wie soll da eine objektive Kritik entstehen? Die kann ja nur dementsprechend negativ sein.
Mattis hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 18:26

Hast du denn keine Gelegenheit, solche Filme an einen Kollegen abzudrücken, der grundsätzlich interessierter ist? Klingt ja fast, als wäre Marvel deine Bürde. :D
@mattis: Ich arbeite frei und bekomme sowohl Einladungen direkt von PR-Agenturen, als auch von Zeitschriften selbst. Insofern habe ich durchaus hier und da die Möglichkeit mir selbst auszusuchen, welchen Film ich mir ansehe. Manche Filme "muss" ich mir zum Beispiel angucken, weil ich quasi Ersatzmann für eine Kritik bin. Bei manchen Filmen wie zB AVENGERS 4 würde ich mich normal scheuen Eintrittsgeld zu bezahlen, da ich ahne, dass die Wahrscheinlichkeit relativ hoch ist, dass er mir nicht restlos gefällt, ich aber gleichzeitig dennoch irgendwie neugierig bin wie es ausgeht, ob Vermutungen stimmen oder er mich qualitativ überrascht. PVs sind dann eine kostengünstige Möglichkeit einen Film trotzdem zu sehen. Bedeutet also auch, dass ich nicht zu jedem Film, den ich in einer Pressevorführung sehe, eine Kritik veröffentliche/veröffentlichen muss.

@kinofan43: Klar, grundsätzlich sagen mir andere Genres tendenziell mehr zu als das Genre der Comicverfilmung. Allerdings würde ich mich dennoch nicht als voreingenommen bezeichnen, da ich jedes Mal davon ausgehe, dass der neue Film mir überraschend gut gefallen könnte, sich von anderen Werken abhebt etc. Es ist ja einfach dann doch jeder Film anders. Zudem kann man meines Erachtens durchaus auch zwischen privaten Geschmack und professioneller Kritik unterscheiden. Nur weil ich persönlich einen Film vielleicht nicht obermegahammermäßig gut finde, ist eine positive Kritik möglich, da ich beispielsweise das Handwerk anerkenne oder bewerte inwieweit die Erwartungen die das Publikum erfüllt werden oder nicht. Genau so kann es unter Umständen auch mal sein, dass ein Film, den ich selbst total super finde, in einer ausführlichen Kritik weniger euphorisch bewerte.
Zuletzt geändert von student a.d. am Mittwoch 24. April 2019, 19:42, insgesamt 1-mal geändert.
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3889
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von student a.d. » Mittwoch 24. April 2019, 19:24

Mattis hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 18:26
Ich tue mir schwer damit, Comicverfilmungen als Genre einzufassen. Vermutlich liegt es daran.
Und eben auch, weil ich bei Filmen wie Ant-Man 2 oder Iron Man 3 absolut kein Alleinstellungsmerkmal erkennen kann, das mir erklären würde, weswegen diese aus dem Marvel-Einheitsbrei ausbrechen.
Ich vermute auch, dass es vor allem der erst von dir genannte Punkt ist.

IRON MAN 3 ist schon was länger her, dass ich ihn gesehen habe. Woran ich mich noch erinnere ist, dass ich den einen Twist enorm gelungen fand.

ANT-MAN 2 hebt sich insofern von anderen Marvel-Verfilmungen meiner Meinung nach ab, weil er lockerer, nicht so verkrampft und bedeutungsschwanger daherkommt wie so manch anderer Film aus dem Universum. Der Film nimmt sich selbst nicht zu ernst.
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3889
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von student a.d. » Mittwoch 24. April 2019, 19:32

Mattis hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 19:09
kinofan43 hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 18:54
Mattis hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 18:39
kinofan43 hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 18:36
@Student: Ich frage mich, wenn man generell schon keine Comicverfilmungen mag, wieso man dann nicht jemand anderen schickt. Wenn man schon voreingenommen ist, wie soll da eine objektive Kritik entstehen? Die kann ja nur dementsprechend negativ sein.
Nunja, eine Kritik kann letztendlich immer nur subjektiv sein. Wenn ich bei singenden Salamandern das Kotzen bekomme, dann ist es eben so.
Wir reden hier aber nicht über einen normalen Kinobesucher, sondern über jemanden der sowas beruflich macht, und deren Leser vielleicht sogar es davon abhängig macht, ob man in den Film reingeht oder nicht. Da muss es schon sowas wie eine berufliche Objektivität geben. Die ist aber nicht gegeben, wenn man Superheldenfilme schon grundsätzlich nicht mag und vom Chef dazu verdonnert wurde sich so einen Film anzusehen. Ist doch klar das man sich da langweilt und sich fragt, warum man sich das antut. Dementsprechend wird auch dann die Kritik sein.
Der Student ist in diesem Forum zu seinem reinen Privatvergnügen und in absolut keiner offiziellen Position unterwegs. Bitte nicht vergessen.
Das ist zu 100% korrekt.

Meinungen die ich hier äußere sind stets nur rein privater Natur und oft auch emotional geprägt, da ich diese sehr oft bereits kurz nach Sichtung eines Films tätige.

Zudem kann eine professionell geschriebene Kritik in Teilen durchaus von dem hier geposteten abweichen wie im Post zuvor beschrieben.

Und @kinofan43: Was die Verantwortung gegenüber einem Leser angeht hast du natürlich vollkommen Recht. Aus diesem Grund versuche ich bei einer professionell veröffentlichen Kritik auch wie weiter oben beschrieben objektivere Bewertungspunkte mit in die Kritik einfließen zu lassen, wenngleich eine kritik natürlich nie völlig frei vom persönlichen Geschmack gemacht werden kann. bei einer Kritikenveröffentlichung professioneller Natur ist es zudem ähnlich wie hier im Forum: Da unter jedem Text der Name des Autors vermerkt ist, entwickelt man nach einer gewissen Zeit schon ein ungefähres Gefühl dafür was es für einen selbst heißen könnte, wenn XY Film ABC so und so bewertet. Wenn ich hier beispielsweise AVENGERS 4 eine 4/10 reinwürge, stelle ich mattis und MarkG beispielsweise schon fast eine Garantie aus, dass sie selbst den Film gut finden werden. :D


Ich hoffe ich konnte mit meinen Erläuterungen ein wenig Licht ins Dunkel für euch bringen.
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1140
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von kinofan43 » Mittwoch 24. April 2019, 21:32

@student: Kannst du dir die Filme nicht aussuchen, bei denen du in eine Pressevorführung gehst? Zum Beispiel wenn dein Lieblingsregisseur (wer auch immer das sein mag), einen neuen Film vorstellt.

svenchen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 6218
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 17:52

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von svenchen » Freitag 26. April 2019, 08:10

@TheGood: Goldfische braucht etwas um in Fahrt zu kommen, das lag nicht an Dir :mrgreen: Immerhin ist er jetzt bei einem akzeptablen Ergebnis noch gelandet eigentlich hätte er die Mio. verdient aber das Wetterglück war nicht auf seiner Seite

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3889
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von student a.d. » Sonntag 28. April 2019, 08:55

ncc5843 hat geschrieben:
Samstag 27. April 2019, 23:32
EIN LETZTER JOB 8/10

Nach den doch sehr dürftigen Kritiken ist die Bewertung eine echte Überraschung. Was hat dir denn hier so gut gefallen?
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Benutzeravatar
ncc5843
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 463
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:43
Wohnort: San Fransokyo

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von ncc5843 » Sonntag 28. April 2019, 10:05

student a.d. hat geschrieben:
Sonntag 28. April 2019, 08:55
ncc5843 hat geschrieben:
Samstag 27. April 2019, 23:32
EIN LETZTER JOB 8/10
Nach den doch sehr dürftigen Kritiken ist die Bewertung eine echte Überraschung. Was hat dir denn hier so gut gefallen?
Entgegen einigen Kritiken fand ich den Film nicht langweilig, auch wenn er sehr langsam inszeniert ist, so wie beim thematisch ähnlichen EIN GAUNER UND GENTLEMAN (dem ich 7/10 gab). Allerdings war dieser mehr eine One-Man-Abschieds-Show von Robert Redford, während beim letzten Job mehrere Rentner ihren "Job" nicht aufgeben wollen. Der Krimiplot ist vorhersehbar, aber wie sich die Beziehungen der Gauner zwischen Zusammenarbeit und Misstrauen entwickeln, das fand ich interessant. Neben Michael Caine hat auch Jim Broadbent sehr gut gespielt. Dass beide Filme von wahren Begebenheiten inspiriert sind und (sehr) kurze Szenen aus alten Filmen mit den Schauspielern eingeschnitten wurden, empfand ich als zusätzlichen nostalgischen Reiz.

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3889
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von student a.d. » Sonntag 28. April 2019, 11:19

ncc5843 hat geschrieben:
Sonntag 28. April 2019, 10:05
student a.d. hat geschrieben:
Sonntag 28. April 2019, 08:55
ncc5843 hat geschrieben:
Samstag 27. April 2019, 23:32
EIN LETZTER JOB 8/10
Nach den doch sehr dürftigen Kritiken ist die Bewertung eine echte Überraschung. Was hat dir denn hier so gut gefallen?
Entgegen einigen Kritiken fand ich den Film nicht langweilig, auch wenn er sehr langsam inszeniert ist, so wie beim thematisch ähnlichen EIN GAUNER UND GENTLEMAN (dem ich 7/10 gab). Allerdings war dieser mehr eine One-Man-Abschieds-Show von Robert Redford, während beim letzten Job mehrere Rentner ihren "Job" nicht aufgeben wollen. Der Krimiplot ist vorhersehbar, aber wie sich die Beziehungen der Gauner zwischen Zusammenarbeit und Misstrauen entwickeln, das fand ich interessant. Neben Michael Caine hat auch Jim Broadbent sehr gut gespielt. Dass beide Filme von wahren Begebenheiten inspiriert sind und (sehr) kurze Szenen aus alten Filmen mit den Schauspielern eingeschnitten wurden, empfand ich als zusätzlichen nostalgischen Reiz.
Danke für die Info. Ok, wenn du den auf einer Linie mit EIN GAUNER setzt, dann werde ich EIN LETZTER JOB wohl endgültig außen vor lassen, da mir der RR-Film nicht allzu sehr zu gesagt hat und zu behäbig war.
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3889
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von student a.d. » Montag 29. April 2019, 20:57

csx hat geschrieben:
Montag 29. April 2019, 20:25
Bin ich der einzige der Endgame nicht besonders gut fand? Im Vergleich zu Infinity War fast langweilig und viel zu wenig los - ich schwanke zwischen 6,5 und 7,0 von 10...
Also ich habe ihm eine 4/10 gegeben. ;)
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3889
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von student a.d. » Mittwoch 8. Mai 2019, 00:15

Trotz meiner nicht-massentauglichen Meinung zu AVENGERS: ENDGAME, scheine ich aber zumindest mit fast allen darin übereinzustimmen, dass AVENGERS: INFINITIY WAR einen Tick besser ist, als nun das große Finale.
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 3965
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von Mattis » Mittwoch 8. Mai 2019, 00:30

student a.d. hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 00:15
Trotz meiner nicht-massentauglichen Meinung zu AVENGERS: ENDGAME, scheine ich aber zumindest mit fast allen darin übereinzustimmen, dass AVENGERS: INFINITIY WAR einen Tick besser ist, als nun das große Finale.
Nö.

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3889
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von student a.d. » Mittwoch 8. Mai 2019, 00:42

Mattis hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 00:30
student a.d. hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 00:15
Trotz meiner nicht-massentauglichen Meinung zu AVENGERS: ENDGAME, scheine ich aber zumindest mit fast allen darin übereinzustimmen, dass AVENGERS: INFINITIY WAR einen Tick besser ist, als nun das große Finale.
Nö.
Also ich beziehe mich auf die Forum-Charts-Bewertungen und da gewinne ich schon diesen Eindruck.
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3889
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von student a.d. » Mittwoch 8. Mai 2019, 00:58

Mattis hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 00:30
student a.d. hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 00:15
Trotz meiner nicht-massentauglichen Meinung zu AVENGERS: ENDGAME, scheine ich aber zumindest mit fast allen darin übereinzustimmen, dass AVENGERS: INFINITIY WAR einen Tick besser ist, als nun das große Finale.
Nö.
Um es auch nochmal konkret zu machen:

Maik1992 Endgame 8/10 - Infinity War 10/10
Lost77 Endgame 8/10 - Infinity War 8/10
mattis Endgame 8,5/10 - Infinity War 8/10
illuminat Endgame 8/10 - Infinity War 8/10
scholley007 Endgame 8/10 - Infinity War 8/10
taipan Endgame 8/10 - Infinity War 9/10
Yellowbasterd Endgame 7/10 - Infinity War 9,5/10
KarlOtto 9/10 - Infinity War 9/10
kinofan43 Endgame 10/10 - Infinity war 9,5/10
heinzer endgame 8/10 - infinity war 8/10
Dschanny Endgame 10/10 - infinity war 9/10
student a.d. Endgame 4/10 - infinity war 5/10

Bei 3 Personen hat sich die Note erhöht (davon 2x nur von 0,5)
Bei 5 Personen ist die Note gleich geblieben
Bei 4 Personen hat sich die Note verschlechtert

Ok, in der Tendenz hat sich die Benotung nicht bei "fast allen verschlechtert", sondern ist eher gleich geblieben. Falsche Wahrnehmung, Sry! Dennoch geht die Tendenz hier im Forum im Vergleich zum vorherigen Teil eher nach unten, wenn auch wie eingangs betont nur minimal, da die "Schlechter-Wertungen" deutlich größere Differenzen aufweisen, als die "Besser-Bewertungen" und auch in den formulierten Kommentaren bei den Bewertungen das ein oder andere Mal leichte Enttäuschung formuliert wird.
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 3965
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von Mattis » Freitag 17. Mai 2019, 19:54

student a.d. hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 19:18
ROCKETMAN 5/10 OF
Presse

Im Prinzip genau der gleiche Film wie BOHEMIAN RHAPSODY - Ein Film wie ein Poesie-Album als Erinnerung an vergangene Tage, der auch unbequemes anreißt, ohne dabei aber wirklich in die Tiefe zu gehen.

BOHEMIAN wirkt auf mich aber noch runder und wenngleich EGERTON echt gut spielt, hat mit der Herr der MERCURY verkörperte noch besser gefallen.

Klingt irgendwie zu positiv für eine Rotten 5/10.

Wo machst du denn die Abstriche im direkten Vergleich? Oder spielt vielleicht einfach die bessere und zeitlosere Musik von Queen eine größere Rolle in der Bewertung?

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3889
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von student a.d. » Freitag 17. Mai 2019, 20:35

Mattis hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 19:54
student a.d. hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 19:18
ROCKETMAN 5/10 OF
Presse

Im Prinzip genau der gleiche Film wie BOHEMIAN RHAPSODY - Ein Film wie ein Poesie-Album als Erinnerung an vergangene Tage, der auch unbequemes anreißt, ohne dabei aber wirklich in die Tiefe zu gehen.

BOHEMIAN wirkt auf mich aber noch runder und wenngleich EGERTON echt gut spielt, hat mit der Herr der MERCURY verkörperte noch besser gefallen.

Klingt irgendwie zu positiv für eine Rotten 5/10.

Wo machst du denn die Abstriche im direkten Vergleich? Oder spielt vielleicht einfach die bessere und zeitlosere Musik von Queen eine größere Rolle in der Bewertung?
Schlecht fand ich ROCKETMAN ja nun nicht (Schulnote 3-). :)

1. In der Tat spielt sicher eine größere Rolle, dass mir die Musik von QUEEN einfach besser gefällt als die von ELTON JOHN - weshalb man bei dem einen Film eher über Dinge hinwegsieht als bei dem anderen.

2. Zudem geht ROCKETMAN noch einen Tick mehr Richtung Musical, was für die Tiefe des Films zu noch mehr abstrichen führt. Selbst der Deutschlandchef des Verleihs bezeichnete heute den Film als eine Mischung aus MAMMA MIA und DER JUNGE MUSS MAL AN DIE FRISCHE LUFT.

3. Taron Egerton spielt zwar wirklich klasse, dennoch hat er mich nicht komplett vergessen lassen, dass ich da einen Schauspieler und nicht den echten Elton John sehe. Das war bei BOHEMIAN anders.
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Benutzeravatar
Armand
Groupie
Groupie
Beiträge: 172
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:43

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von Armand » Samstag 18. Mai 2019, 07:34

student a.d. hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 20:35
Schlecht fand ich ROCKETMAN ja nun nicht (Schulnote 3-). :)
Hier muss ich aber mal fragen. In welcher Schule bekommt man bei 5 von 10 Punkten denn noch eine 3? :ponder:

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3889
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von student a.d. » Samstag 18. Mai 2019, 08:11

Armand hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 07:34
student a.d. hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 20:35
Schlecht fand ich ROCKETMAN ja nun nicht (Schulnote 3-). :)
Hier muss ich aber mal fragen. In welcher Schule bekommt man bei 5 von 10 Punkten denn noch eine 3? :ponder:
Meine Noten:
9,5 + 10= nur bei wirklich außergewöhnlichen Filmen
9 = 1
8,5 = 1-
8 = 2+
7,5 = 2
7 = 2-
6,5 = 3+
6 = 3+
5,5/10 = Schulnote 3
5 = 3-
4,5 = 4+
4 = 4
3,5 = 4
3 = 4-
2,5 = 5+
2 = 5
1,5 = 5-
1 = 6

Gibt es sicher genug dran zu kritisieren, aber für mich passt es. Kernpunkte sind für mich die Noten 3,5 sowie 5,5 und 7,5, da die für mich gleichbedeutend mit den Schulnoten 4-2 sind. Aber es ist doch auch ganz normal, dass hier jeder sein eigenes Notensystem hat. :)
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1684
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 25. Mai 2019, 19:26

student a.d. hat geschrieben:
Donnerstag 23. Mai 2019, 20:57
THE DEAD DON'T DIE 7/10 OF
Presse

Ich kenne so gut wie keinen Jarmusch-Film. Insofern kann ich nicht beurteilen, ob das ein "typischer" oder "besonders guter/schlechter" Jarmusch Film ist.

Die Dialoge sind köstlich und der Humor ebenso trocken wie effektiv. Mir persönlich war der Film ein Tick ZU ruhig (aber könnte auch typisch Jarmus sein) und das Ende war zT etwas übertrieben.

Insgesamt fand ich den Film ganz gut.


MA ../.. OF
Presse

Sperrfrist bis 29.05.2019.
Klingt zu 100% nach einem "typischen" Jarmusch. Das freut mich.

Ruhig, langsam, gespickt mit köstlichen Dialogen - so würde ich fast jeden Jarmusch beschreiben.
Es gibt aber auch Ausnahmen wie sein Erstlingswerk, in dem so gut wie gar nicht gesprochen wird.

Und dann gibt es natürlich die Filme mit Roberto Benigni, der darin wie ein Wasserfall redet.

In allen Fällen ist ein ruhiges Erzähltempo, egal wie hippelig die Charaktere sein mögen, auf jeden Fall ein typisches Merkmal von Jarmusch.

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 3965
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Forum-Charts 22/19

Beitrag von Mattis » Donnerstag 6. Juni 2019, 14:07

kinofan43 hat geschrieben:
Donnerstag 6. Juni 2019, 11:16
X-Men: Dark Phoenix

Ich war jeher ein großer Fan dieses X-Men-Universum. Wenn ich diesen Film mit den 3 Vorgängern vergleiche, dann ist er für mich eindeutig der schwächste. Es fängt schon damit an, das man wieder die Phoenix-Story verwurschtelt hat, obwohl man diese Story schon 2006 bei Der letzte Widerstand erzählt hat. Dann lässt man auch noch
SpoilerAnzeigen
Mystiqu/Raven
sterben. Das ist ein grober Fehler, denn wir erinnern uns, die Reihe um McAvoy und Fassbender sind Prequels. Wie kann also
SpoilerAnzeigen
Mystique in den Prequels sterben, wenn sie doch in Teil 1 mit dabei war?
Dazu kommt das der Film sehr langatmig daher kommt und nur die Actionszenen und die Effekte wirklich gut sind. Schade, diesem Universum hätte ich einen besseren letzten Teil gegönnt.

Meine Bewertung: 06/10 (Aufgrund der Effekte und der Action)

Nächstes Mal bitte korrekt spoilern. Auch "er" und "sie" können ein spoiler sein und waren für mich ein solcher. Da ich den Spaß nun moderieren musste, musste ich mir sowieso den vollen Spoiler ansehen und bin zumindest leicht genervt. ;)

Also, nächstes Mal bitte genauer hinschauen.


Um deine Frage zu beantworten:
SpoilerAnzeigen
Mit Days of future past wurde eine neue Zeitlinie aufgemacht und die Ereignisse aus den früheren X-Men Filmen ausgelöscht. Über das Verbleiben von Mystique werden wir aber im Epilog von Days of Future past nicht informiert, weswegen es sehr gut sein kann, dass dies schlicht bedeutet, dass sie 2023 nicht mehr am Leben war.

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3889
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von student a.d. » Donnerstag 27. Juni 2019, 22:05

Mark_G hat geschrieben:
Donnerstag 27. Juni 2019, 21:46

Und die tolle Technik macht außerdem höchstens ein Viertel (eher weniger) der Filmlänge aus...

Also meiner Meinung nach 35-40%. Aber keinesfalls nur 1/4.
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8033
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von Mark_G » Donnerstag 27. Juni 2019, 22:20

Oft sind es nur kolorierte Standbilder und keine Bewegtbilder...
Nothing Compares 2 U

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 3965
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von Mattis » Freitag 28. Juni 2019, 01:22

Mark_G hat geschrieben:
Donnerstag 27. Juni 2019, 17:38
X-MEN - DARK PHOENIX

Note 3+ (6,5/10)

Ja hab ich denn einen anderen Film gesehen?
Klar, innovativ ist anders, aber ich wurde konstant gut unterhalten...

Übrigens, nur €3,50 im Kino in Chania, Kreta - Nachos/Käse mit Softdrink nur €5,20...


Der Film wurde zum Abschuss freigegeben, als Disney Fox gekauft hat und irgendwie wurde es dann zu einem Gruppen-Ding, da kollektiv draufzukloppen. Ab und an scheint das der geneigte Kinozuschauer zu brauchen. Auffallend oft, wenn dabei Frauen die Hauptrolle spielen...

Captain Marvel, Ghostbusters, Oceans 8...

Da kommt so der leise Verdacht auf, dass die männerdominierte Kritikerriege mit der Frauenpower ein wenig überfordert ist und das dann in schlechten Noten ausdrückt. :)

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1684
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von Invincible1958 » Freitag 28. Juni 2019, 19:18

Mark_G hat geschrieben:
Donnerstag 27. Juni 2019, 21:46
Kann die Begeisterung für THEY SHALL NOT GROW OLD nicht nachvollziehen.

Meiner Meinung nach wieder ein Film, der dank der tollen Technik hochgelobt ist (und zu Recht), aber ansonsten halte ich das Drehbuch für recht schwach... Man gewinnt überhaupt nicht den Eindruck, dass es sich um einen Weltkrieg gehandelt hat und dass er vier Jahre gedauert hat...

Der Gaskrieg und die schrecklichen Winter werden in ein, zwei Minuten abgehandelt obwohl die armen Soldaten VIER schreckliche Winter und JEDERZEIT Gasangriffe ertragen mussten.

Und die tolle Technik macht außerdem höchstens ein Viertel (eher weniger) der Filmlänge aus...

Wenigstens sind sich alle einig, dass Krieg fürchterlich ist...

Note 3 (6/10)
Der Film nimmt für sich gar nicht in Anspruch den ganzen Krieg abzudecken. Es ist eine Hommage an die britischen Soldaten, deren Geschichte aufgrund der Audio-Interviews erzählt werden kann - in Kombination mit den Bildern des britischen Filmmuseums.
Daher beschränkt er sich bildlich natürlich auf das, wovon es Bildmaterial gibt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste