Corona & Box Office

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9181
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Samstag 20. Juni 2020, 12:33

Also ganz so einfach ist die Rechnung nicht...

Es müssen ja auch die Werbekosten finanziert werden. Außerdem bedeutet Box Office nicht gleich Box Office. In Deutschland gehen von jeder Kinokarte erst einmal 7 % MwSt. und weitere 2,5 % an die FFA weg. In anderen Ländern gibt es auch Steuern, die erst einmal vom Box Office abgezogen werden müssen.

Dann ist es ja noch so, dass ein Filmverleiher ja eine eigene Firma ist, deren Mitarbeiter bezahlt werden müssen. Also bleiben etwa 8-12 % in den USA und etwa 15 % in Deutschland der Verleiheinnahmen beim Verleih. Und dann müssen noch die Kosten für Werbung vom Verleih bezahlt werden, also wird der Kuchen noch kleiner.

Und was dann noch übrig bleibt, wird nach Hollywood überwiesen...
Nothing Compares 2 U

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2776
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 20. Juni 2020, 12:52

Mark_G hat geschrieben:
Samstag 20. Juni 2020, 12:33
Also ganz so einfach ist die Rechnung nicht...

Es müssen ja auch die Werbekosten finanziert werden. Außerdem bedeutet Box Office nicht gleich Box Office. In Deutschland gehen von jeder Kinokarte erst einmal 7 % MwSt. und weitere 2,5 % an die FFA weg. In anderen Ländern gibt es auch Steuern, die erst einmal vom Box Office abgezogen werden müssen.

Dann ist es ja noch so, dass ein Filmverleiher ja eine eigene Firma ist, deren Mitarbeiter bezahlt werden müssen. Also bleiben etwa 8-12 % in den USA und etwa 15 % in Deutschland der Verleiheinnahmen beim Verleih. Und dann müssen noch die Kosten für Werbung vom Verleih bezahlt werden, also wird der Kuchen noch kleiner.

Und was dann noch übrig bleibt, wird nach Hollywood überwiesen...
Danke dir.

Ja, die Marketingkosten habe ich ja explizit ausgenommen in meiner Rechnung.

DIe Frage wäre dann:

welche Filme in diesem Jahrtausend haben alleine durch den Kinoeinsatz ein Plus in die Kassen der Produktionsfirma/des Studios gespült?
Gefühlt müssen ja 99% aller Filme ein Minus machen (wenn man NUR die Einnahmen aus dem Kino-Run nimmt).

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1113
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Corona & Box Office

Beitrag von arni75 » Samstag 20. Juni 2020, 13:20

Deadline hat jedes Jahr recht konkrete Gewinn-/Verlustlisten, die informativ sind. Profit bereits in der Kinoauswertung hängt natürlich davon ab, welche Kosten man dagegen stellt: Einspiel der Marketingkosten, der Lizenzkosten, der eigenen Mitarbeiter usw. - normalerweise sind die günstig produzierten Filme am schnellsten amortisiert. Die teuren Filme werden immer schon über alle Auswertungsstufen kalkuliert.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2776
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 20. Juni 2020, 14:19

arni75 hat geschrieben:
Samstag 20. Juni 2020, 13:20
Die teuren Filme werden immer schon über alle Auswertungsstufen kalkuliert.
Die konkrete Frage wäre dann ja:

Ab wann gilt "Tenet" als Flop?

Wenn er in der Kinoauswertung nicht alle Kosten wieder einspielt?
Oder erst, wenn er nach den weiteren Auswertungsstufen die Kosten nicht wieder eingespielt hat?

Nochmal anders gefragt:
wäre Warner Bros. enttäuscht, wenn "Tenet" $750 - $800 Mio am internationalen BoxOffice macht?
Oder sagen sie sich dann: den Rest holen wir uns über Streaming, Blu-Ray und TV-Rechte wieder rein?

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 467
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Samstag 20. Juni 2020, 16:11

Invincible1958 hat geschrieben:
Samstag 20. Juni 2020, 14:19
arni75 hat geschrieben:
Samstag 20. Juni 2020, 13:20
Die teuren Filme werden immer schon über alle Auswertungsstufen kalkuliert.
Die konkrete Frage wäre dann ja:

Ab wann gilt "Tenet" als Flop?

Wenn er in der Kinoauswertung nicht alle Kosten wieder einspielt?
Oder erst, wenn er nach den weiteren Auswertungsstufen die Kosten nicht wieder eingespielt hat?

Nochmal anders gefragt:
wäre Warner Bros. enttäuscht, wenn "Tenet" $750 - $800 Mio am internationalen BoxOffice macht?
Oder sagen sie sich dann: den Rest holen wir uns über Streaming, Blu-Ray und TV-Rechte wieder rein?
Nein, bei $750-800 Mio vermutlich nicht, aber das liegt ein ganzes Stück über Dunkirk bei erheblich erschwerten Bedingungen. Die fehlenden Kapazitäten kann man über Zeit vermutlich durch mehr Vorführungen und weniger Konkurremnz ausgleichen, aber dann darf Warner natürlich nicht in 3-4 Monaten schon die Blu-ray auf den Markt bringen. Und natürlich fällt Prozentsatz x von Zuschauern aus, die aktuell noch unter keinen Umständen ins Kino möchten.

Ich hätte an Warners Stelle verschoben, es wäre schade, wenn ein seltener origineller Blockbuster nicht sein Potenzial ausschöpfen kann. Aber Nolan bestand ja darauf, ihn auf Teufel komm raus im Sommer herauszubringen.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 467
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Sonntag 21. Juni 2020, 00:25

Ich habe gestern mit Betreibern von einem kleinen Kino in Köln gesprochen. Sie werden die 25%-Kapaizitätenbegrenzung beibehalten, voraussichtlich bis Herbst. Aus zwei Gründe: Sie glauben, es sei sonst tatsächlich unsicherer und sie glauben, dass eine Erhöhung der Kapazitäten die Kunden verschrecken würde und sie im Zweifel noch weniger Tickets verkaufen würden. Als Gegenbeispiel haben wir über ein anderes Kino in Köln gesprochen, das eben nur noch einen Platz Abstand zwischen den Leuten lässt und dass dadurch dort tatsächlich weniger Tickets verkauft werden (könnte mMn auch an deren Programm liegen).

Sie meinten auch, dass sie wirtschaftlich bis Herbst durchhalten können, solange sie ihre 25% Kapazität (das sind 26 Sitze pro Vorstellung mit einem Saal) auch häufig ausschöpfen. Bislang waren viele Vorstellungne bei ihnen "ausverkauft", funktioniert also.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2776
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 21. Juni 2020, 11:07

Arthur A. hat geschrieben:
Sonntag 21. Juni 2020, 00:25
Ich habe gestern mit Betreibern von einem kleinen Kino in Köln gesprochen. Sie werden die 25%-Kapaizitätenbegrenzung beibehalten, voraussichtlich bis Herbst. Aus zwei Gründe: Sie glauben, es sei sonst tatsächlich unsicherer und sie glauben, dass eine Erhöhung der Kapazitäten die Kunden verschrecken würde und sie im Zweifel noch weniger Tickets verkaufen würden.
Aber auch im Herbst wird es keinen Impfstoff geben.
Aus welchem Grund sollten sie dann von 25% auf z.B. 40% hochgehen?

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9181
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Sonntag 21. Juni 2020, 11:28

Ich denke, weil sie hoffen, dass wir bis dahin kaum noch Fälle haben, oder?
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 10317
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Corona & Box Office

Beitrag von MH207 » Sonntag 21. Juni 2020, 12:32

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Die Deutschen wollen auch in diesem Jahr wieder Reiseweltmeister werden. Mal sehen welche Clusterbildungen wir in fünf, sechs Wochen haben werden ...
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2776
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 21. Juni 2020, 13:18

Mark_G hat geschrieben:
Sonntag 21. Juni 2020, 11:28
Ich denke, weil sie hoffen, dass wir bis dahin kaum noch Fälle haben, oder?
Das haben wir auch jetzt schon.

Die drei nördlichsten Bundesländer (Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern) haben zusammen insgesamt 9089 positive Tests seit Beginn an gemeldet. Davon sind 431 gestorben und 8600 gelten als wieder genesen (macht zusammen 9031).
Das heißt: über diese drei Bundesländer verteilt gibt es laut RKI aktuell nur 58 Menschen, die als aktuelle infiziert gelten.

In den diesen drei Ländern leben natürlich auch nur 6,4 Mio Menschen, und damit nur etwa 8% der Gesamtbevölkerung Deutschlands.

Aber die Frage wäre trotzdem: wieviel weniger als 58 akut Infizierte über drei Bundesländer gesehen muss es geben, um von "kaum noch Fällen" sprechen zu können und die Kapazitäten hochzufahren?

Momentan gibt es ja keinen großen Unterschied zwischen den nördlichen und den südlichen Bundesländern, was das Kapazitätsverfahren in den Kinos betrifft.

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1981
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Corona & Box Office

Beitrag von mercy » Sonntag 21. Juni 2020, 15:11

Wahrscheinlich eher dem Motto nach, wie lange es in den Medien noch den höchsten Stellenwert hat.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 467
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Sonntag 21. Juni 2020, 20:05

Invincible1958 hat geschrieben:
Sonntag 21. Juni 2020, 13:18
Mark_G hat geschrieben:
Sonntag 21. Juni 2020, 11:28
Ich denke, weil sie hoffen, dass wir bis dahin kaum noch Fälle haben, oder?
Das haben wir auch jetzt schon.

Die drei nördlichsten Bundesländer (Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern) haben zusammen insgesamt 9089 positive Tests seit Beginn an gemeldet. Davon sind 431 gestorben und 8600 gelten als wieder genesen (macht zusammen 9031).
Das heißt: über diese drei Bundesländer verteilt gibt es laut RKI aktuell nur 58 Menschen, die als aktuelle infiziert gelten.

In den diesen drei Ländern leben natürlich auch nur 6,4 Mio Menschen, und damit nur etwa 8% der Gesamtbevölkerung Deutschlands.

Aber die Frage wäre trotzdem: wieviel weniger als 58 akut Infizierte über drei Bundesländer gesehen muss es geben, um von "kaum noch Fällen" sprechen zu können und die Kapazitäten hochzufahren?

Momentan gibt es ja keinen großen Unterschied zwischen den nördlichen und den südlichen Bundesländern, was das Kapazitätsverfahren in den Kinos betrifft.
Die Zahlen der Städte und Länder selbst sind akkurater als das, was beim RKI landet.

https://www.hamburg.de/corona-zahlen/

Hamburg hat 5169 bestätigte Infektionen, davon 4800 geheilt und 229 tot. Stand ist heute. Das wären also 140 aktive Infektionen in Hamburg alleine.

Davon abgesehen - mein Kino ist in Köln und nicht in Hamburg. Und ja, sie wollen bis Herbst warten, weil sie davon ausgehen, dass die Zahlen dann niedriger sein werden UND weil es dann auch wirklich viele neue Filme gibt, die die Kapazitäten auslasten können.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2776
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 21. Juni 2020, 22:43

Arthur A. hat geschrieben:
Sonntag 21. Juni 2020, 20:05
Die Zahlen der Städte und Länder selbst sind akkurater als das, was beim RKI landet.

https://www.hamburg.de/corona-zahlen/

Hamburg hat 5169 bestätigte Infektionen, davon 4800 geheilt und 229 tot. Stand ist heute. Das wären also 140 aktive Infektionen in Hamburg alleine.
Nope.

5169 bestätigte Infektionen: ja

4800 geheilt: ja, das ist die Zahl vom RKI, die seit dem 31. Mai auf diesem Stand ist. (würde bedeuten, dass seit über 3 Wochen kein Infizierter in Hamburg genesen ist. Aufklärung: das RKI geht bei den Genesenen nur in 100er-Schritten vor. Das heisst: irgendwann in den nächsten Tagen springt die Zahl für Hamburg von 4800 auf 4900)

229: nein. In Hamburg wird als einziges Bundesland ein Unterschied zwischen "mit" Corona und "an" Corona gestorben gemacht.
Gestorben sind 259 (wie vom RKI genannt), davon sind 229 an Corona gestorben. Das hat Hamburg auch täglich in Pressemitteilungen und Pressekonferenzen so verkündet. Warum sie auf ihrer Zahlen-Seite seit ein paar Tagen die Gesamttodeszahl nicht mehr angeben, weiß der Teufel.

Bis Ende Mai gab es täglich eine Pressemeldung, die beide Zahlen ("mit" und davon "an" Corona gestorben) genannt hat:
https://www.hamburg.de/coronavirus/1393 ... ler-stand/

Also:
4800 + 259 = 5059

Das macht dann 110 akut Infizierte. Aber wie gesagt: die "Genesene"-Zahl ist seit dem 31. Mai nicht mehr gestiegen. Das wird demnächst sprunghaft passieren. Und dann wären es nur noch 10 akut Infizierte in der Stadt.
Warum das RKI nur in 100er-Schritten gehen kann, ist ein anderes Thema.

Da man grundsätzlich davon ausgeht, dass die meisten Infizierten etwa 14 Tagen später wieder geheilt sind,
könnte man für Hamburg von aktuell 55 Infizierten ausgehen. Denn das ist die Zahl der positiven Fälle der letzten zwei Wochen.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 467
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Montag 22. Juni 2020, 01:28

Invincible1958 hat geschrieben:
Sonntag 21. Juni 2020, 22:43
Arthur A. hat geschrieben:
Sonntag 21. Juni 2020, 20:05
Die Zahlen der Städte und Länder selbst sind akkurater als das, was beim RKI landet.

https://www.hamburg.de/corona-zahlen/

Hamburg hat 5169 bestätigte Infektionen, davon 4800 geheilt und 229 tot. Stand ist heute. Das wären also 140 aktive Infektionen in Hamburg alleine.
Nope.

5169 bestätigte Infektionen: ja

4800 geheilt: ja, das ist die Zahl vom RKI, die seit dem 31. Mai auf diesem Stand ist. (würde bedeuten, dass seit über 3 Wochen kein Infizierter in Hamburg genesen ist. Aufklärung: das RKI geht bei den Genesenen nur in 100er-Schritten vor. Das heisst: irgendwann in den nächsten Tagen springt die Zahl für Hamburg von 4800 auf 4900)

229: nein. In Hamburg wird als einziges Bundesland ein Unterschied zwischen "mit" Corona und "an" Corona gestorben gemacht.
Gestorben sind 259 (wie vom RKI genannt), davon sind 229 an Corona gestorben. Das hat Hamburg auch täglich in Pressemitteilungen und Pressekonferenzen so verkündet. Warum sie auf ihrer Zahlen-Seite seit ein paar Tagen die Gesamttodeszahl nicht mehr angeben, weiß der Teufel.

Bis Ende Mai gab es täglich eine Pressemeldung, die beide Zahlen ("mit" und davon "an" Corona gestorben) genannt hat:
https://www.hamburg.de/coronavirus/1393 ... ler-stand/

Also:
4800 + 259 = 5059

Das macht dann 110 akut Infizierte. Aber wie gesagt: die "Genesene"-Zahl ist seit dem 31. Mai nicht mehr gestiegen. Das wird demnächst sprunghaft passieren. Und dann wären es nur noch 10 akut Infizierte in der Stadt.
Warum das RKI nur in 100er-Schritten gehen kann, ist ein anderes Thema.

Da man grundsätzlich davon ausgeht, dass die meisten Infizierten etwa 14 Tagen später wieder geheilt sind,
könnte man für Hamburg von aktuell 55 Infizierten ausgehen. Denn das ist die Zahl der positiven Fälle der letzten zwei Wochen.
Auch wenn es 55 sind (Spekulation), gehst du dann davon aus, dass in ganz Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein noch weitere drei akut Infizierte gibt?

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2776
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Montag 22. Juni 2020, 11:26

Arthur A. hat geschrieben:
Montag 22. Juni 2020, 01:28
Auch wenn es 55 sind (Spekulation), gehst du dann davon aus, dass in ganz Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein noch weitere drei akut Infizierte gibt?
Wenn man die jeweils letzten 14 Tage an neu gemeldeten Fällen betrachtet, dann sieht es Stand heute so aus:

Hamburg: 53
Schleswig-Holstein: 26
Meckelenburg-Vorpommern: 21

Das macht genau 100 gemeldete Fälle in den drei Bundesländern während der letzten zwei Wochen.
Wenn man davon ausgeht, dass in den Krankenhäusern noch einige besonders schwere Fälle von davor liegen, dafür aber auch einige, die vor zwei Wochen gemeldet wurden, bereits wieder genesen sind, halte ich die Zahl 100 für die drei Länder für sehr realistisch.

Das sind etwa 40 mehr als wenn man die (gerundeten) Genesenen-Zahlen vom RKI zugrunde legt.

So oder so zielt meine Aussage ja nicht auf die konkrete Zahl an aktuell positiv Getesteten, sondern darauf, dass diese geringe Zahl im Vergleich zu 6,4 Mio Einwohnern ein deutlicher Unterschied zu dem ist, was in Ländern wie Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hessen und aktuell auch vermehrt Berlin noch akut gemeldet wird.

Hamburg hat mit 1,9 Mio Einwohnern in etwa halb soviele Einwohner wie Berlin mit 3,8 Mio.

Hamburg (letzte 2 Wochen): 53 akut Infizierte
Berlin (letzte 2 Wochen): 817 akut Infizierte

Das ist in Berlin das achtfache von dem, was es sein würde, wenn die Neuinfektionen auf dem Stand von Hamburg "wachsen" würden.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9181
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Montag 22. Juni 2020, 22:13

Mist, der neue SPONGEBOB Film wird nun auch ein Digital Release... :-(
Nothing Compares 2 U

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4735
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Corona & Box Office

Beitrag von student a.d. » Montag 22. Juni 2020, 22:47

Mark_G hat geschrieben:
Montag 22. Juni 2020, 22:13
Mist, der neue SPONGEBOB Film wird nun auch ein Digital Release... :-(
Waaaaas, auf den hatte ich mich im Kino echt gefreut. :( Hätten die den lieber mal verschoben...
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1981
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Corona & Box Office

Beitrag von mercy » Montag 22. Juni 2020, 23:00

In Deutschland ist noch alles offen. Kann mir gut vorstellen, dass er hierzulande einer Kinoauswertung widerfährt.

csx
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1032
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 12:43

Re: Corona & Box Office

Beitrag von csx » Dienstag 23. Juni 2020, 12:21

mercy hat geschrieben:
Montag 22. Juni 2020, 23:00
In Deutschland ist noch alles offen. Kann mir gut vorstellen, dass er hierzulande einer Kinoauswertung widerfährt.
Trolls 2 kann ja auch fürs Kino gebucht werden. Zumindest hier in AT

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1981
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Corona & Box Office

Beitrag von mercy » Dienstag 23. Juni 2020, 13:28

Meine Quelle erzählte mir grad, dass Spongebob für die deutsche Kinoauswertung gestrichen wurde. :roll: Paramount Deutschland hat davon auch erst in den Medien erfahren.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2776
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Dienstag 23. Juni 2020, 13:42

Da er in den USA ja auch erst 2021 als Stream erscheint, würde er ja dann auch hierzulande frühestens dann für die Kinoauswertung freigegeben werden.
Aber wenn das so oder so gecancellt ist, dann natürlich auch dann nicht.

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4735
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Corona & Box Office

Beitrag von student a.d. » Dienstag 23. Juni 2020, 15:36

ich weiß ich wiederhole mich, aber: ach man ist das ärgerlich. :( Und für DOPO (alle die ihn noch kennen ;)) ist es auch schade, das er in dem Film eine synchronrolle übernommen hatte...
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

svenchen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 6863
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 17:52

Re: Corona & Box Office

Beitrag von svenchen » Dienstag 23. Juni 2020, 20:21

dann wieder bessere Nachrichten: In BaWü dürfen ab 1.7. 250 Leute rein in Veranstaltungen, ab 1.8. 500.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9181
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Freitag 26. Juni 2020, 04:35

Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 10317
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Corona & Box Office

Beitrag von MH207 » Freitag 26. Juni 2020, 08:27

Ich wollte es schon an anderer Stelle erwähnen. TENET kann/darf man nicht verheizen wenn man das aktuelle Infektionsgeschehen in den USA betrachtet ...
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast