Pi Jays Corner

Alles Wichtige rund um InsideKino und das Forum
Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 3987
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Agent K » Donnerstag 16. Juli 2015, 12:52

Vielleicht ist das Aussterben bzw. die Abwendung vom klassischen Melodram ja auch vom Alter abhängig. Zumindest für mich selbst kann ich konstatieren, dass ich immer seltener geneigt bin, mich von einem "Problemfilm" ins Kino locken zu lassen... erst recht wenn er dann evtl. noch auf Tatsachen/realen Begebenheiten basiert. Ich habe selbst genug Probleme, die Nachrichten sind üblicherweise auch eher Runterzieher, da will ich mir nicht noch die Probleme anderer Leute aufhalsen. Da geht der Anspruch tatsächlich immer mehr in Richtung Unterhaltung, statt Aufklärung oder gar neuer Perspektiven. Wenn ich Geld für einen Film ausgebe, dann will ich anschließend einfach nur mit besserer/glücklicherer Laune das Kino verlassen, als ich es betreten habe...

JENSEITS VON AFRIKA würde ich aber tatsächlich als "Schmachtfetzen" bezeichnen. Um dies zu erläutern, sollte ich ihn mir nach Jahren aber wohl noch einmal ansehen, und das ist mir wiederum zu anstrengend... :)

arni75
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 631
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von arni75 » Montag 20. Juli 2015, 06:56

So ergibt sich (angeblich) die Topliste der IMDB http://www.quora.com/What-algorithm-doe ... 250-movies

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 3987
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Agent K » Montag 20. Juli 2015, 08:06

Ich bin immer wieder verwundert, warum ausgerechnet bei jenen beiden Naturburschen, die im Rahmen eines jeden einzelnen USA-Aufenthaltes mehr Kilometer zu Fuß zurück legen, als ich im meinem ganzen Leben, INTO THE WILD so auf Desinteresse stößt... :)

Pi Jay
Mister Skeptic
Beiträge: 53
Registriert: Samstag 13. Juli 2013, 13:25

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Pi Jay » Montag 20. Juli 2015, 10:16

Danke, Arnie, das erklärt's - macht die Liste für mich aber nicht aussagekräftiger.

Naturburschen schauen eben keine Naturfilme, so wie Polizisten keine Krimis sehen, und ich habe schon seit 127 HOURS Alpträume von Unfällen in schlecht zugänglichen Canyons, und da ich nicht einmal ein Taschenmesser dabei habe, müsste ich mir den Arm schon abknabbern ;-)

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 2903
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Mattis » Dienstag 21. Juli 2015, 00:47

Von Einzelpersonen erstellte Listen als Argument gegen "Die Verurteilten" bzw. IMDB zu benutzen, halte ich doch für recht gewagt.

Letztendlich ist es Spielerei, denn Qualität ist in der Kunst nur bis zu einem sehr begrenzten Grad messbar.
Was ich in diesen Diskussionen allerdings überhaupt nicht leiden kann, sind die typischen "Wie kann man nur XY gut finden", "Wie kannst du das mögen" "XY ist doch viel besser".
Nein, ist es nicht, ich glaube jedermanns eigener Filmgeschmack ist individuell genau richtig wie er ist und wenn ein 14-jähriges Mädchen und ihre Mutti noch heute für Edwars und seine Glitzergang schmachten, bitte. Es sei ihnen gegönnt, ohne sie zu verurteilen, weil sie lieber das und nicht die sieben Samurei und ihr nerviges Geschrei reinziehen.

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1002
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Taipan » Dienstag 21. Juli 2015, 07:09

Also ich glaube schon, dass die imdb Top 250 einigermaßen fair ist.

Sicherlich gibt es Filme, die bei einer repräsentativen Umfrage unter der Gesamtbevölkerung nicht oben mitspielen würden. The Dark Knight hat bei den Frauen über 45 zB nur eine Durchschnittsnote von 7,6 und wird in der Tat durch die männliche Zielgruppe der bis 29 jährigen soweit oben gehalten.

Nichtsdestotrotz mag ich die Top 250 unheimlich gerne, weil es eben mal eine Liste ist, die nicht von Kritikern bestimmt wird und Citizen Kane zB erreicht bei den Mädchen (also Frauen unter 18) auch nur eine 8,1 als Durchschnittswert.

Als ich das Thema erstellt hatte, hatte ich auch überlegt, die AFI Top 100 mit in die Wertung zu nehmen -die von Dir genannten anderen beiden Listen kannte ich zu dem Zeitpunkt nicht-, aber letztendlich unterscheidet sich diese garnicht soo stark von der Top 250. Bei knappen 100.000 bei imdb gelisteten US Kinofilmen macht die tatsächliche Platzierung innerhalb der Top 100 keinen Unterschied.

Ich finde es zwar auch komisch, dass "Die Verurteilten" auf Platz 1 steht und wünsche mir lieber den Paten ganz oben. Ich muss allerdings gestehen, dass ich dem Film ebenfalls neun Sterne gegeben habe. Insofern ist es ok für mich. Insbesondere wenn ich bedenke, dass in meiner persönlichen Top 50 auch "Predator" und "Auf dem Higway ist die Hölle los" stehen :lol:

Das nicht veröffentliche Wertungssystem der imdb scheint allesinallem ganz gut zu greifen. Das sieht man immer ganz schön bei neuen Filmen. "Alles steht Kopf" zB hat eine "persönliche" Wertung von 8,7, erreicht in den Top 250 jedoch nur eine 8,5.
Das einzige, was mir einfällt anders zu machen, wäre eine Bewertungssperre am Starttag des jeweiligen Landes eines Users. Damit zumindest ein Teil wenigstens eine Nacht darüber schlafen kann, ob -wie letztes Jahr tatsächlich im Kino erlebt- der Ausruf "Wow bester Film aller Zeiten" während des Abspann zumindest einigermaßen stimmt.... Wohlgemerkt beim Turtles Film :schwitz:

Ich würde mich auch darüber freuen, wenn mehr Frauen bewerten würden. Aber wie gesagt: So groß wären die Unterschiede mMn nicht. Als Beispiel möchte ich hier einmal "Dirty Dancing" aufführen. Nicht gerade wenige Frauen, die ich kenne, bezeichnen diesen Film als ihren Lieblingsfilm. Bei imdb kommt er aber bei den Frauen auch nicht über eine 7,8 hinaus.

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 3987
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Agent K » Dienstag 21. Juli 2015, 08:39

Ich sehe es wie Mattis. Derartige Listen sind eine Spielerei. Sie sind weder "fair" noch "objektiv", und jeder Versuch subjektiven Geschmack in eine vermeintlich objektive Reihenfolge zu "rechnen" ist eigentlich irrelevant. Aber der Unterhaltungswert derartiger Listen liegt ja vielleicht gerade darin, über jene Positionen zu lästern, die besonders von der eigenen persönlichen Hierarchie abweichen. Und da ist es dann auch egal, ob die Reihenfolge über irgendeine statistische Arithmetik bestimmt wird, oder über die Beurteilung/Wertung einer Jury (z.B. Oscars), oder eben über deren Erfolg an den Kinokassen. Für mich markieren derartige "Hitparaden" bestenfalls eine Art Entscheidungshilfe, unbekannte Filme einzuordnen und sie mir evtl. noch anzusehen. Wer in diesen Listen ganz oben steht, ist aber nimmer der "beste" Film, noch erlaubt er eine vernünftige Beurteilung darüber, ob mir ein Film (den ich noch nicht kenne) nun tatsächlich auch gefallen könnte. Die statistische Aussage mag zwar darin liegen, dass ich bei 50 Filmen z.B. aus den IMDb Top 250 auf weniger Gurken treffe als bei 50 Filmen aus den IMDb Bottom 100, aber für den Einzelfall ist es schon wieder ziemliches Glücksspiel. Und wenn ich einen Film dann erstmal gesehen habe, dann ist es mir herzlich egal, wo dieser in diversen Listen platziert ist, Hauptsache er hat mir persönlich gefallen. Der Mensch als Herdentier mag zwar dazu neigen, Aufmerksamkeit/Status von Spitzenpositionen in Hitlisten als objektive "Qualität" zu adaptieren (man kann die Existenz eines subjektiven Geschmacks diesbezüglich durchaus hinterfragen), ich persönlich habe aber keinerlei Ehrgeiz z.B. alle Top-Filme aus Liste XY gesehen zu haben. Da wären mir viele schöne Filme entgangen. Da höre ich dann lieber auf reale Meinungen von Freunden/Kritikern, deren Geschmäcker sich über vergleichende Erfahrungswerte mit meinem Geschmack als kompatibel erwiesen haben. Das ist wesentlich hilfreicher (als Indiz für ein mögliches "Erfolgserlebnis"), als die schnöde Ziffer "8,9" aus einer anonymen Datenbank...

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6021
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Mark_G » Dienstag 21. Juli 2015, 10:11

Agent K hat geschrieben:Die statistische Aussage mag zwar darin liegen, dass ich bei 50 Filmen z.B. aus den IMDb Top 250 auf weniger Gurken treffe als bei 50 Filmen aus den IMDb Bottom 100,
Da meine Zeit knapp bemessen ist, benutze ich IMDB hauptsächlich als "Ausschlussverfahren", sprich: Ich habe es mir zur Regel gemacht, keinen Film unter 6,8 anzusehen - einzig bei SF-Filmen (mein Lieblings-Genre) bin ich bereit, bis 6,0 runter zu gehen...
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 3987
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Agent K » Dienstag 21. Juli 2015, 11:00

Wenn dich ein Film aufgrund von Trailer, Thema, Regisseur/Darsteller, Hype, Kritiken, Mundpropaganda von Freunden, etc. eigentlich interessieren würde/könnte, dann schlägst du vor einer Sichtung erst nochmal bei IMDb nach, und falls er unter 6,8 liegen sollte, dann wird er ignoriert? IMDb ist nur eine Krücke unter vielen, keine Ahnung wie viele Filme unter dieser Schwelle ich persönlich dennoch als sehenswert erachte. In 99% meiner Entscheidungsfindungen interessiert mich deren IMDb-Wert schlichtweg nicht...

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6021
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Mark_G » Dienstag 21. Juli 2015, 11:24

Es gibt immer Ausnahmen zu Regeln. Wenn mir ein Film von Freunden ans Herz gelegt wird und mich das Thema interessiert, dann sehe ich mir auch mal einen Film unter 6,8 an... Und dann gibt es noch lockerflockigleichte Filme, die ich schon mal nebenbei während der Arbeit laufen lasse...

Einer meiner liebsten Filme aus dem Jahr 1995 ist STUMME ZEUGIN, der übrigens gerade mal 6,8 aufweist...
Nothing Compares 2 U

arni75
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 631
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von arni75 » Dienstag 21. Juli 2015, 11:30

Irgendwoher muß die Beliebtheit der ganzen Chartshows ja kommen. Das Leben besteht aus Listen _blind

Auch eine spannende Frage: Welcher eurer Lieblingsfilme hat die schlechteste IMDB-Bewertung? :mrgreen:

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6021
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Mark_G » Dienstag 21. Juli 2015, 11:35

Das könnte bei mir tatsächlich STUMME ZEUGIN sein, aber das ist schwer aus dem Stegreif nach zu prüfen...
Nothing Compares 2 U

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 2903
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Mattis » Dienstag 21. Juli 2015, 13:13

Aus meinen 9 und 10-Wertungen (68 Filme) würden tatsächlich nur 2 Filme durch Marks Filtersystem fallen: "Bärenbrüder" und "In den Schuhen meiner Schwester".
Allerdings wollte ich sie dennoch nicht nicht gesehen haben.

"In den Schuhen meiner Schwester" ist damit auch gleichzeitig mein bei IMDB am schlechtesten Bewerteter "Lieblingsfilm".

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6021
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Mark_G » Dienstag 21. Juli 2015, 13:18

Und beide Filme habe ich gesehen... ;-)
Nothing Compares 2 U

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 2903
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Mattis » Dienstag 21. Juli 2015, 13:21

Bei "In den Schuhen meiner Schwester" könnte ich mir gut vorstellen, dass alleine der sehr weibliche Titel für Punkteabzug bei den ganz harten Kerlen gesorgt hat. :D

student a.d.
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2722
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von student a.d. » Dienstag 21. Juli 2015, 14:12

Mattis hat geschrieben:Bei "In den Schuhen meiner Schwester" könnte ich mir gut vorstellen, dass alleine der sehr weibliche Titel für Punkteabzug bei den ganz harten Kerlen gesorgt hat. :D
Ich fand den Film übrigens auch gut. :)

Bei mir habe ich absolut keine Ahnung, welcher meiner Lieblingsfilme die schlechteste imdb-Bewertung hat. Muss ich heute Abend wenn ich wieder Daheim bin mal nachholen...

@MarkG: Wie ist es dazu gekommen, dass du ausgerechnet die 6,8/10 als Untergrenze für dich festgelegt hast?
BEST OF 2017: LA LA LAND, MANCHESTER BY THE SEA, DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, LOVING, DIE TASCHENDIEBIN + BOSTON. WORST OF 2017: DIE HÜTTE, VICTORIA - MÄNNER UND ANDERE MISSGESCHICKE, DIE IRRE HELDENTOUR DES BILLY LYNN, LIVE BY NIGHT, FIST FIGHT + JACKIE.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6021
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Mark_G » Dienstag 21. Juli 2015, 14:36

student a.d. hat geschrieben:@MarkG: Wie ist es dazu gekommen, dass du ausgerechnet die 6,8/10 als Untergrenze für dich festgelegt hast?
Der hat sich über die Jahre hinweg einfach als Erfahrungswert herauskristallisiert...
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 3987
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Agent K » Dienstag 21. Juli 2015, 17:52

Ich hab die 6,8-Grenze jetzt einfach mal mit einem Teil meiner DVD-BD-Vorräte abgeglichen. Und die waren mir ja sogar gut genug, um sie auf Scheibe zu kaufen/besitzen:

Fifty Shades of Grey - 4,2
Howard the Duck - 4,5
Twilight - 5,2
Barbarella - 5,9
Nine 1/2 Weeks - 5,9
Jurassic Park III - 5,9
Speed Racer - 6,1
Décalage horaire (Jet Lag) - 6,2
Indiana Jones and the Kingdom of the Crystal Skull - 6,2
Alien: Resurrection - 6,3
Alien³ - 6,4
Terminator 3: Rise of the Machines - 6,4
War of the Worlds (2005) - 6,5
The Lost World: Jurassic Park - 6,5
Dark Star - 6,5
Cellular - 6,5
Riding in Cars with Boys - 6,5
Music and Lyrics - 6,5
The Englishman Who Went Up a Hill But Came Down a Mountain - 6,6
Star Wars: Episode I - The Phantom Menace - 6,6
Matrix Revolutions - 6,7
The Door in the Floor - 6,7
Silent Running - 6,7
Kick-Ass 2 - 6,7
Kick It Like Beckham - 6,7
Logan's Run - 6,8
Capricorn One - 6,8
TRON: Legacy - 6,8
X-Men: The Last Stand - 6,8
Mission: Impossible III - 6,8
The Hitchhiker's Guide to the Galaxy - 6,8

Ich hab dann einfach abgebrochen, weil das ja gar kein Ende nimmt. Mit der 6,8-Schwelle wollte ich auf jeden Fall nicht leben müssen. Und die weiblichen Schwärmer für 50 SHADES OF GREY oder TWILIGHT will ich ja gar nicht verteidigen, aber diese miesen Noten ergeben sich ja auch nur wieder über das Bashing, das gerade bei IMDb mittlerweile so üblich wie lästig geworden ist...

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6021
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Mark_G » Dienstag 21. Juli 2015, 18:06

Hmm, mit Ausnahme von KA2 und 50SOG, den ich wohl mal nebenbei auf Sky sehen werde, habe ich alle Filme Deiner Liste gesehen...
Nothing Compares 2 U

arni75
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 631
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von arni75 » Dienstag 21. Juli 2015, 19:44

Ich habe sogar zwei Filme aus der Bottom 20 gesehen. Man darf nicht wählerisch sein.

scholley007
Maniac
Maniac
Beiträge: 1341
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von scholley007 » Dienstag 21. Juli 2015, 20:25

Bei mir sind´s auch "nur" zwei aus der "Bottom 20" (Desaster Movie/Daniel der Zauberer)... ich hätte mit mehr gerechnet - aber dann kamen mir die Inder in die Quere.....

_blind

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 7408
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von MH207 » Mittwoch 22. Juli 2015, 00:53

Huch, ich komme mir ja fast schon wie ein Snob vor: #68 und #77 sind die ersten ...
Kinojahr 2017 (21.11.):B.O. 200,- bei 32 Bes.: ORIENT EXPRESS (?),THOR III (o),GEOSTORM (-),BR2049 (+),ES (+),KINGSMAN II (o),BULLYPARADE (-),ATOMIC BLONDE (o),ANNABELLE 2 (o),BABY DRIVER (o),PdA-SURVIVAL (+),DUNKIRK (o),SPIDER-MAN (+),WONDER WOMAN (+)

Pi Jay
Mister Skeptic
Beiträge: 53
Registriert: Samstag 13. Juli 2013, 13:25

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Pi Jay » Mittwoch 22. Juli 2015, 11:07

Tja, dann bin ich ein Snob. Ich habe tatsächlich keinen einzigen davon gesehen, aber immerhin in einen reingeschaut und von einem weiteren das Drehbuch lektoriert. Von neunzig Prozent habe ich noch nicht einmal gehört, obwohl einige Titel saukomisch sind.

Ich bin kein großer Fan von IMDb, das durchaus seine Vorteile hat, nur leider immer wieder mal Bewertungen aufweist, die ich nicht nachvollziehen kann. Meistens werden Filme zu gut bewertet, hin und wieder auch zu schlecht. Hilfreich ist es jedoch, wenn man noch nie von einem Film gehört hat und überlegt, ihn sich anzusehen, weil Titel, Thema und Inhalt ansprechend sind. Bei einem Wert im 5er-Bereich kann man eigentlich immer davon ausgehen, dass er nichts taugt.

Benutzeravatar
Armand
Fan
Fan
Beiträge: 131
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:43

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von Armand » Mittwoch 22. Juli 2015, 15:01

Pi Jay hat geschrieben:Ich bin kein großer Fan von IMDb, das durchaus seine Vorteile hat, nur leider immer wieder mal Bewertungen aufweist, die ich nicht nachvollziehen kann. Meistens werden Filme zu gut bewertet, hin und wieder auch zu schlecht.
Agent K hat es weiter oben schon ganz gut beschrieben, dennoch hier die Frage: Gibt es denn eine Liste bei der es anders ist? Die Seitenhiebe in deinem Blog Beitrag hättest du dir sparen können, eigentlich bin ich von dir ein höheres Niveau gewohnt. Mir wird auch nicht klar, was die anderen Listen besser machen. Soviel zu Listen allgemein...

Jede Liste hat ein gewisses Maß an Kleingeistigkeit. Da braucht man sich nur mal die Oscar- oder AFI Listen anschauen. Da wurden so viele Filme übergangen, weil es um Themen ging die nicht im Einklang mit der staatlichen Propaganda Maschine waren, weil der Regisseur Kommunist war, der Hauptdarsteller schwul oder was auch immer. ... und von der Diskriminierung von ausländischen Produktionen reden wir lieber gar nicht, kann gar nicht sein, dass wo anders bessere Filme gemacht werden, als im von Gott geschützten Amerika.

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 7408
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Pi Jays Corner

Beitrag von MH207 » Samstag 25. Juli 2015, 10:40

Bin gerade dabei, Deine Blogs (Jupiter Ascending) aus den vergangenen Wochen "aufzuarbeiten" -
Zuerst habe ich mich an Into the Woods versucht, aber in meinem übermüdeten Zustand ging mir der Gesang nach zwanzig Minuten wahnsinnig auf die Nerven.
Bei unseren 4h-Flügen geht "nur" ein Anderthalbstünder (der Verkauf zollfreier Ware darf ja nicht zu kurz kommen). Allerdings besteht auf Kurz-/Mittelstreckenflügen wohl überwiegend keine Auswahlmöglichkeit. Auf dem Hinflug wurde uns Nachts im Museum 3 serviert, äußerst gerne hätte ich die Alternative Epic - Verborgenes Königreich angesehen, da er mir damals im Kino durchgerutscht ist. Allerdings fand ich NiM3 ganz okay, ich habe ihn mir durchweg angesehen. Auf dem Rückflug freute ich mich schon auf die feine Komödie Genug gesagt, allerdings wurde stattdessen St. Vincent gezeigt. Nach gut einer Viertelstunde habe ich es trotz Bill Murray sein lassen, irgendwie war er mir trotz akzeptabler Kritiken bereits zu diesem Zeitpunkt zu klischeebeladen. Vielleicht lag es auch wie bei Dir am doch recht übermüdenden Zustand (ich saß leider auf dem Mittelgang, an einen wirklichen Schlaf ist aufgrund des Personen- und Transportaufkommens kaum zu denken).
Kinojahr 2017 (21.11.):B.O. 200,- bei 32 Bes.: ORIENT EXPRESS (?),THOR III (o),GEOSTORM (-),BR2049 (+),ES (+),KINGSMAN II (o),BULLYPARADE (-),ATOMIC BLONDE (o),ANNABELLE 2 (o),BABY DRIVER (o),PdA-SURVIVAL (+),DUNKIRK (o),SPIDER-MAN (+),WONDER WOMAN (+)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast